Onkel Robert ist beleidigt

      Onkel Robert ist beleidigt

      Morgen zusammen
      Nachdem ich ja zum Panoramatreffen mit der Feuerwehr gekommen bin,
      ist mein P1 mit Namen "Onkel Robert" beleidigt. Er sprang nicht mehr an. (alter Fratzkopp)
      Bekam keinen Sprit mehr. Verdacht Benzinpumpe. Also Benzinpumpe neu- läuft auch wieder. Im Standgas alles gut, sobald ich aber richtig Gas gebe, ruckelt der Motor als wenn immer noch nicht genug Sprit ankäme. Hat jemand einen Verdacht? ?(

      Gruß
      Heinz
      Aus meinem Tank kommt ziemlich viel Dreck / Rostpartikel? Das sehe ich am transparenten Benzinfilter. Wenn dieser Dreck in Benzinpumpe und Vergaser kommen, sind Schäden und Störungen vorprogrammiert. Vielleicht war es ja so bei Dir, sodass die Benzinpumpe Schäden nahm, und der Vergaser nun Störungen hat.

      Heisst für mich: Eine der nächsten Baustellen Tank und die Zuleitung aus Metall, und bis dahin den Benzinfilter penibel genau im Auge behalten.
      Meiner wurde nachträglich verbaut, vom Vorbesitzer, vermutlich aus gutem Grund.
      Und dass bei Dir keiner ist, stützt umsomehr meine Vermutung, dass Du Dreck im System hast. Und falls das so ist solltest Du schleunigst Abhilfe schaffen, sonst ist die nächste Benzinpumpe nicht weit weg....

      Viele Grüsse aus Gustavsburg bzw. Brokdorf
      Micha
      Hallo Heinz,

      hast Du vielleicht den Tank kürzlich mal bis zur Neige leergefahren, so daß Schmutz vom Boden ins oder vors Saugrohr gelangt sein könnte ?

      1. Blase auch mit Druckluft das Saugrohr und die Benzinleitung zwischen Pumpe und Vergaser durch

      2. Kontrolliere die Tankbelüftung

      3. Prüfe die Fördermenge der Kraftstoffpumpe vor dem Vergaser.

      Hier entweder so vorgehen, wie von Alfred H. beschrieben, und ein T-Stück vor dem Vergaser in die Kraftstoffleitung setzen und den bei Leerlaufdrehzahl austretenden Kraftstoff in einem Gefäss auffangen und die Menge kontrollieren.

      oder
      (so wie ich es mache) ....

      den Motor mit Fallbenzin aus separatem Tank versorgen, im Leerlauf laufen lassen und den von der Kraftstoffpumpe geförderten Sprit komplett in einem Behälter auffangen und die Menge bestimmen.

      Wenn trotz neuer Pumpe und freien Leitungen zu wenig Kraftstoff ins Gefäss gefördert wird, liegt Dein Problem definitiv beim Tank.

      Wenn bei der Prüfung genügend Sprit gefördert wird und der Motor eventuell trotz Fremdversorgung mit Fallbenzin während des Tests schlecht läuft, solltest Du auch noch den Vergaser auf Verschmutzungen kontrollieren.

      Sowohl die Kraftstoffpumpen, als auch die Carter Vergaser sind mit einem Filtersieb ausgestattet.

      Wenn das Filtersieb der alten Pumpe berekts beschädigt war, oder fehlte, kann sich auch bereits gröberer Schmutz im Vergaserzulaufsieb angesammelt haben, der den Kraftstoffzulauf zur Schwimmerkammer behindert.

      Falls Verschmutzungen vorhanden sind, bitte einmal Sieb und möglichst auch den kpl. Vergaser reinigen.

      Viel Erfolg !

      Klaus
      So: Vergaser auseinander gemacht. Sieb war ziemlich verdreckt, Schwimmerkammer mit jede Menge Unrat zugemüllt und überall Dreck. Wie bei Hempels unterm Sofa.
      Alles saubergemacht, Zusammengebaut und ? Fehler immer noch da. Verdammt.
      Also Tank abgeklemmt und Kanister vor Benzinpumpe. Und wat soll ich sagen ? Fehler weg. Das Leben kann so einfach sein.
      Jetzt wird ich mal den Tank leer pumpen und gucken wie es im Tank aussieht. Bin gespannt.
      Übrigens ist" Onkel Robert" laut Garantie Urkunde heut vor 60 Jahren zugelassen worden. Apropos Garantie: Ob ich in dem Autohaus in Schweden mal anrufe, ich hätte ne Reklamation ;)
      Zuleitung vom Tank zur Pumpe durchblasen?
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Wenn Du den Tankgeber ausbaust und hineinschaust, dann taste auch mal die innere Oberseite des Tanks ab. Bei mir war es so, dass nach acht Jahren Standzeit die untere Hälfte noch ganz gut aussah (wo noch Benzin stand), die nicht einsehbare obere Hälfte aber nach acht Jahren Luftkontakt verrostet war. Nur kurz reingeguckt, alles super, vollgetankt und dann ging's los: das frische Benzin löste den Rost und der setzte dann die Spritleitung zu...
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Morjen zusammen
      Also: Tank leer gemacht. Sieht eigentlich besser aus wie gedacht. Leitung am Tank gekappt und in beide Richtungen durchgeblasen. Vor der Benzinpumpe so einen Durchsichtigen Benzinfilter eingebaut. Der steht auch voll wenn die Benzinpumpe läuft, also sollte die auch ordentlich arbeiten.
      Vergaser auseinander genommen und gereinigt. Alles wieder zusammen. Fehler immer noch da. Im Standgas alles gut, bei mehr Gas fängt er an zu ruckeln ?(
      Moin Heinz,

      zwei Dinge fallen mir spontan zu Deiner Schilderung ein:

      a.) Kannst Du die Zündanlage und da vor allem einen defekten oder stark angeschlagenen Kondensator bereits 100%ig ausschließen ?

      b.) Zusätzliche Kraftstofffilter können vor der Pumpe den Kraftstofffluss erheblich behindern, da die Membranpumpe wesentlich stärker drücken als ansaugen kann.

      Um Schmutzpartikel aus dem Tank zurückzuhalten, ist in der Pumpe bereits ein Filtersieb eingebaut.
      Feine Verschmutzungen, die hier durchgehen, können der Membranpumpe nichts anhaben und sollten daher auf der Druckseite zwischen Kraftstoffpumpe und Vergaser ausgefiltert werden.

      Die richtige Platzierung des Filters vermeidet vorprogrammierten Ärger wegen mangelndem Spritfluss.

      Gruß
      Klaus