Endlich fertig ... aber fertig ist er eigentlich nie.

      Endlich fertig ... aber fertig ist er eigentlich nie.

      Hallo zusammen,

      nach über drei Jahren "off-pist" ist mein A-Rex wieder offiziell auf der Straße!

      Letzte Woche TÜV ... und heute noch die Radial-Reifen eingetragen (175/80 R13).

      Bei Gelegenheit werde ich hier ein paar Bilder aus den letzten drei Jahren posten.

      Viele Grüße
      Jürgen
      Bilder
      • k-IMG-20161121-WA0000.jpeg

        71,18 kB, 1.024×617, 39 mal angesehen
      Hallo Jürgen,

      meinen Glückwunsch zur bestandenen HU. :thumbsup: Viel Spaß und noch ein paar Tage schönes Wetter zum cruisen. :wink:

      Bin auf deine Bilder schon gespannt.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen

      Glückwunsch auch von mir-ich drücke die Daumen das noch ausreichend schöne Wintertage kommen zum testen bei geilem Sonnenschein und Knackekälte. :)

      @ Stefan-ne Bluna geht ja garnicht ne virtuelle Florida Boy halte ich für angemessen !! Hehe.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Toll, Glückwunsch! Allzeit gute Fahrt! Ist nur irgendwie 'ne doofe Jahreszeit, zu der er fertiggeworden ist... Frühjahr olé!
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      Meine Story / Teil 1

      Na, dann fange ich mal an:

      Den Wagen habe ich vor einigen Jahren (Juli 2011) in der Bucht gesehen ... und für unter 4000 EUR bekommen.
      Damals dachte ich, dass ich wirklich ein echtes Schnäppchen gemacht hatte ... hier im Blog gibt es sogar noch die original Beschreibung:

      opel-rekord-a-b.blogspot.de/20…ekord-r3-orig-110tkm.html

      Der größte Witz:
      Die Bremsanlage und der Auspuff sind während der letzten Jahre erneuert bzw ersetzt worden; die Batterie (6 Volt!) ist nagelneu.

      Auf der Heimfahrt musste mich der ADAC holen, da die Bremse hinten fest war, weil der Bremsschlauch gequollen war.
      Die Auspufftöpfe waren mit Ofenrohrsilber gepinselt ... das nennt man wohl ersetzt.
      Batterie war nur 66AH und hatte auch schon in paar Jährchen auf dem Buckel
      :mecker1:

      Was mir irgendwann mal sehr spanisch vorgekommen ist .... der Wagen wurde anscheinend erst einen Monat vor dem Verkauf wohl erst gekauft:
      opel-rekord-a-b.blogspot.de/20…-schiebedach-2-turer.html

      Das hat dann auch erklärt, warum mein Verkäufer wohl nicht wirklich gewusst hatte, was alles gemacht wurde.


      Zu Hause angekommen wurde dann erstmal der Bremsschlauch getauscht.
      Danach musst der Vergaser abgedichtet werden, denn schon nach ein bisschen orgeln war das Hitzeblech unter dem Vergaser voller Sprit. Da kann man im Nachhinein von Glück reden, dass da nichts abgefackelt ist. Der Sprit ist an der Schraube beim Filteraufsatz regelrecht rausgespritzt.

      So konnte ich dann tatsächlich fahren, er hatte ja 2 Jahre TÜV ..... wie das auch immer zuging

      .....

      Meine Story / Teil 2

      Der Kofferraum war mit Antidröhn ausgespritzt (vermutlich ab Werk), das weiß überlackiert war.
      Durch den Lach schimmerte an ein paar Stellen der Rost durch. Daher hatte ich mich entschlossen, den Kofferraum zu sanieren.

      Antidröhn rausgespachtelt / abgeschliffen ... danach alles "fertanisiert" und mit 2K-Grundierung versiegelt
      Gummidichtung raus + Rinne entrostet

      Gleichzeitig hintere Teil des Unterbodens und Heckschürze komplett abeschliffen und "fertanisiert"

      Tank ausgebaut - der war nicht mehr zu retten, da jede Menge kleine Durchrostungen an der Oberseite.
      - neuen Tank gekauf (NOS!) ... wohl der letzte den es noch gab :)
      - diesen dann gleich mit TAPOX versiegelt


      Der Sommer war um und der Kofferraum wieder gut ... allerdings noch nicht lackiert.

      ......
      Bilder
      • k-DSCF0423.JPG

        137,57 kB, 1.024×768, 24 mal angesehen
      • k-DSCF0580.JPG

        95,1 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • k-DSCF0590.JPG

        102,14 kB, 1.024×768, 18 mal angesehen

      Meine Story / Teil 3

      dann war es auch schon 2013 und die neue HU rückte näher.

      Ursprünglich war ich der Meinung, dass man die paar Kleinigkeiten machen müsste:
      - Türen waren im unteren Bereich rostig
      - linker Kotflügel an der A-Säule ... nach dem Entfernen des Kotflügels, waren auch ein paar Löcher in der A-Säule
      - Unterboden Fahrer- und Beifahrerseite hatten wie der Kofferraum ein paar braune Blüten. ... war auf der Beifahrerseite löcherig, auch der Einstig.

      Glücklicherweise hatte ich einen Kumpel aufgetan, der Karosseriebauer ist und eine eigene Werkstatt hat.
      Er meinte am Anfang auch noch, dass man das schnell hinbekommen könnte.

      ............................
      Bilder
      • k-DSCF1117.JPG

        82,85 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • k-DSCF1123.JPG

        122,3 kB, 768×1.024, 20 mal angesehen
      • k-DSCF1125.JPG

        42,88 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • k-DSCF1104.JPG

        84,36 kB, 768×1.024, 26 mal angesehen

      Meine Story / Teil 4

      ... danke für euer Interesse:

      Nun, dann ging es ab in die Werkstatt und es wurde mächtig zerlegt:

      Beide Kotflügel wurden abgebaut, gestrahlt, grundiert und später geschweißt.
      und es kam dann auch das Desaster der A-Säule Beifahrerseite ans Tageslicht.

      .....
      Bilder
      • k-ASaeuleR1.JPG

        114,9 kB, 1.024×768, 26 mal angesehen
      • k-ASaeuleR2.JPG

        132,38 kB, 1.024×768, 24 mal angesehen
      • k-DSCF1469.JPG

        77,4 kB, 1.024×768, 23 mal angesehen
      • k-k-DSCF1670.JPG

        61,37 kB, 1.024×831, 22 mal angesehen
      • k-k-DSCF1671.JPG

        63,23 kB, 1.024×594, 26 mal angesehen

      Meine Story / Teil 5

      Türen waren so morsch, da konnte man nichts mehr retten.
      Zum Glück hatte ich mal welche günstig in der Bucht aufgetrieben, die waren zwar verbeult, aber sonst rostfrei.

      Dann alles demontiert - Innenausstattung + Frontscheibe. Alles was nicht mehr zu retten war wurde rausgetrennt.

      .......
      Bilder
      • k-k-P1000763.JPG

        120,34 kB, 1.024×768, 27 mal angesehen
      • k-k-P1000781.JPG

        72,59 kB, 768×1.024, 27 mal angesehen
      • k-k-P1000791.JPG

        64,58 kB, 1.024×768, 28 mal angesehen

      Meine Story / Teil 6

      Es dauerte einige Zeit, dann waren die Bleche gedengelt und fachmännisch eingeschweißt.
      Die Türen ausgebeult und ausgerichtet.
      Zu allem Überfluss hatte ein Kotflügel einen "Frosch" vom Sandstrahlen. ... konnte mein Kumpel aber wieder zurecht hammern (Schrumpfhammer)

      Ein Sommer war vorbei und der A-Rex war fertig zum Lackieren.

      .............................
      Bilder
      • k-IMG_1470.jpg

        62,24 kB, 1.024×768, 26 mal angesehen
      • k-k-P1000769.JPG

        75,52 kB, 1.024×768, 26 mal angesehen
      • k-k-P1010994.JPG

        117,06 kB, 1.024×768, 27 mal angesehen
      • k-k-P1010997.JPG

        81,12 kB, 768×1.024, 38 mal angesehen

      Meine Story / Teil 7

      In der Zwischenzeit habe ich dann die Türverkleidung aufbereitet.
      Besonders die Chromapplikationen waren nicht mehr besonders.

      Den großen oberen Chromstreifen habe ich mit 3M Aluband super hinbekommen ... ist leider ca. einen Millimiter zu schmal, d.h. an den Kanten sieht man ganz minimal die Schadstellen.
      Den kleinen unteren Chromsteifen habe ich mit Kunststoff-Chromklebeband super hinbekommen, das 3M Aluband ging da nicht so gut, weil es so schnell Falten wirft.

      .....
      Bilder
      • k-vorher.JPG

        115,94 kB, 1.024×768, 40 mal angesehen
      • k-nachher.JPG

        143,73 kB, 1.024×768, 38 mal angesehen