Felgen abdrehen - wer kann helfen?

      Felgen abdrehen - wer kann helfen?

      Aloha zusammen :elvis:

      Ich habe kürzlich einen Satz Wolfrace in 6x13 gekauft. Eine davon war nur angelaufen, die anderen drei wurden von irgendwem mal gestrahlt. Leider mit viel zu grobem Material, so dass die Oberfläche nun einer Kraterlandschaft gleicht. So wird das leider nix mit polieren :wut002:



      Gibt es hier jemanden oder kennt jemand jemanden, der mit die Front einmal komplett abdrehen könnte? Mein üblicher Ansprechpartner für Felgen aufarbeitung hat leider nicht die Möglichkeit dazu...

      Danke vorab für eure Hilfe :tapfer002:
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1961 Opel P1 1200 2TL
      Da glänzt dann aber nix mehr... Der Clou ist ja eben der glanzpolierte Look...
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      ICH würde dir empfehlen diese für 700€ Hochglanzverdichten zu lassen.
      Jeder Dreck lässt sich leicht abwischen und du musst nicht ständig nachpolieren.
      BITTE HELFT ALLE MIT bei der ,, Sammlung von Betrieben´´

      http://www.rekord-p2-forum.de/index.php/Thread/9864-Sammlung-von-Betrieben-f%C3%BCr-Oldtimerteile-Behandlung-BITTE-MACHT-ALLE-MIT/


      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Hallo Pat, die Dinger sind m.E. wirtschaftlich nicht zu retten,

      wenn sie wieder richtig glänzen sollen, müssen sie erstmal

      glanzgedreht werden, mit Programm. Geschätzt 150.....200€ (pro Stück).

      Die Maschine macht das dann schon, die Einrichterei ist m.E. aber sehr teuer, u.a. weil

      die Anlageseite zur Nabe "gebraucht" ist.

      In meinem letzten Arbeitsumfeld wurden Räder zweifarbig lackiert, übereinander

      und dann die Oberfläche so exakt abgedreht, dass nur die obere Schicht entfernt wurde.

      Danach: Klarlack > Bicolorrad fertig. Das gibt scharfe Farbtrennungen und knackige Konturen,

      die Kosten waren aber enorm. So ähnlich wird´s bei Deinen Wolfrace-Teilen auch kommen.

      Wenn es doch preiswert geht, freue ich mich für Dich, habe aber wenig Hoffnung.

      Ein polierfähiger Satz Wolfrace kostet so um 400,-....

      Gruß,

      Alfred. H.
      Ich mag nicht immer der Buhmann sein. Mach mit deinen Felgen doch was du willst.
      Du hast ja scheinbar nen schmerzfreien TÜFF-Mann an der Hand. Wenn der dir das einträgt...

      Das sieht bestimmt gut aus.
      Nur sag mir, wenn du damit rum fährst.
      Dann hol ich wenigstens die Kinder von der Straße. :zwinker1:
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Google mal Dent Wizard bzw Wheel Wizard. Die machen die neu für ca 150, stk


      Schlecht gestrahlt ist immer so ne sache..... rautiefe..... Zustand vorher....weissrost...usw......wenn du sie eh selber polieren willst, kannst du die mit dem richtigen schleifer (mini excenter) und gutem Papier auch selber erstmal glatt machen. Immer feiner werden und dann ist das polieren ja "nur" noch die kür.

      Mfg

      Tausi schrieb:

      Ich mag nicht immer der Buhmann sein. Mach mit deinen Felgen doch was du willst.
      Du hast ja scheinbar nen schmerzfreien TÜFF-Mann an der Hand. Wenn der dir das einträgt...

      Das sieht bestimmt gut aus.
      Nur sag mir, wenn du damit rum fährst.
      Dann hol ich wenigstens die Kinder von der Straße. :zwinker1:


      Ich weiß nicht, ob das auf meine Anfrage oder den Tipp mit dem Ostblock bezogen ist...
      Falls auf das Thema per se verstehe ich deine Bedenken nicht.
      Ich habe früher bei einem Felgenhersteller gearbeitet und war such etliche Male bei der Räderprufung beim TÜV Süd in München zu gegen.
      Dieser minimale Oberflächenabtrag, den ich benötige, ist in keinster Form ein Problem in Sachen Stabilität.
      Es gibt zig Räder, die beispielsweise in Pulverbeschichtung geprüft werden, später aber z. B. auch als glanzgedrehte Ausführung ohne separate Prüfung bzw. anderes Gutachten auf den Markt kommen.

      Aber ich kann für gerne nach übersendung deiner Telefonnummer jedes mal ne Nachricht schreiben, sobald ich mit dem Wagen los fahre.
      Dann kannst du dich (und alle, die du möchtest) dementsprechend in nem Luftschutzbunker einquartieren oder so...

      Wie dem auch sei, ich habe in der Nähe eine Firma, die zertifiziert für Leichtmetallräder Instandsetzung ist.
      Diese werden die Räder auf einer Maschine schleifen und anschließend polieren.
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1961 Opel P1 1200 2TL

      pat... schrieb:

      die beispielsweise in Pulverbeschichtung geprüft werden, später aber z. B. auch als glanzgedrehte Ausführung ohne separate Prüfung bzw. anderes Gutachten auf den Markt kommen


      Das wusste ich zum Beispiel nicht und es schockiert mich auch ein wenig.
      Da frage ich mich schon wieder, was so ein Gutachten wert ist. :hmm:

      Und, wie gesagt, ich will hier nicht immer der mit dem Zeigefinger sein (Berufskrankheit). Und manchmal gelingt mir das ja auch schon. Hier hab ich´s jetzt verrissen indem ich überhaupt was geschrieben habe. Nicht böse sein, ich arbeite an mir.

      Ich gehe bei dir auch davon aus, dass du weißt was du tust. Dein Hinweis auf deinen beruflichen Werdegang bestätigt das ja auch. Wenn hier aber absolute Anfänger z.B. an Bremsen rumfummeln, muss man was dazu sagen. Ohne uns (bewusst) im echten Leben schon kennengelernt zu haben, gehe ich aber davon aus, dass deine Projekte nix mit Anfängertum (sagt man das so?) zu tun haben. Du machst das schon.
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C