Montage von Zierleisten

      Montage von Zierleisten

      Hallo liebe Freunde des Rüsselsheimer Eisens,

      ich hoffe, dass meine Fragen zum Thema "Montage von Zierleisten" nicht wieder eine Lawine von Diskrepanzen ins Rollen bringt
      :)

      Es geht um den Einbau von Zierleisten an der Front- und Heckscheibe.

      Bei der Gelegenheit möchte ich mich nochmal beim Kurt aus der Schweiz für die Zierleisten meiner Frontscheibe bedanken
      :daumen1:

      Im WHB ist zwar der Einbau beschrieben, aber in der Praxis scheint das wohl doch nicht so einfach zu sein, wie in einigen Beiträgen zu lesen ist.

      Ich habe das so verstanden, dass zuerst die innere Gummischnur ganz heraus muss ?
      Diese muss wahrscheinlich durch eine neue ersetzt werden ?

      Für den Einbau der Zierleisten braucht man einen Scheibenzierleisten-Einzieher.
      (Soll besser gehen, wenn jemand die Scheibe von innen nach außen drückt).

      Für den Einbau der Gummischnur eine Gummischnur-Montierahle.

      Meine Fragen an Euch wären dann bitte:

      Woher bekomme ich das passende Werkzeug ( Einzieher und Ahle), und eine neue Gummischnur ) ?
      Was für ein Fett, oder Montagepaste nehme ich für die Montage der Zierleisten und für das Einziehen der inneren Gummischnur?

      Ich bin Euch für alle Tipps, Tricks und Kniffe dankbar.

      Ich bin immer noch auf der Suche nach den Zierleisten (komplett mit Verbindungsstücken) für die Heckscheibe.

      Falls jemand welche hat, oder jemand jemandem kennt, der welche hat, oder jemand einen kennt, der jemandem kennt, der welche hat, bitte eine PN an mich
      ^^

      Ich mache mir da auch keinen Stress. Die Leisten sollen erst montiert werden, wenn ich auch die für die Heckscheibe habe.

      Danke und viele Grüße aus München
      :wink:
      Peter
      Dateien
      • 3.jpg

        (391,79 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (274,44 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (132,95 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (167,34 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Opel-Spezialwerkzeug.jpg

        (194,44 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Zierleisten Montage 2.png

        (124,95 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Zierleisten Montage.png

        (174,68 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Guten Morgen Peter, das mit den Zierleisten ist wirklich viel arbeit. Bei mir waren es viele Stunden und das auch mit zwei Mann.
      Den Einbau der Zierleisten habe ich vor dem einbauen der Scheibe gemacht. Ohne Werkzeug aber mit eine große Menge Silikon Schmiermittel. Ich hatte neue Gummis, somit noch schwerer.
      Es gibt hier im Forum einige Berichte und Infos über das einziehen der Zierleisten.
      Der eine macht das wenn die Scheibe drin ist der andere so wie ich wenn die Scheibe ausgebaut ist.
      Die Gummischnur war bei mir dann natürlich raus. Erneuert habe ich diese nicht. War moch sehr gut.
      Gruss ubd viel Glück
      HK
      Opel Rekord P2 Bj.1962 1,7 L
      Frank Kaenders
      :gamer:
      www.Opel-HK.de
      www.P2.kaenders.net
      Moin Peter,

      ich habe das Thema gerade mit einem Freund (Kfz-Meister) durchgezogen.
      Scheiben mit neuen Dichtungen eingebaut, dann die Zierleisten eingesetzt und zum Schluss die Gummischnüre eingebaut.

      Die ZL am Heckfenster haben wir nur mit 3 Mann einsetzen können. Die 3 Teile waren einfach zu störrisch, sodass wir sie erst loslassen konnten, als sie alle eingebaut und verbunden waren. An der Frontscheibe habe ich ZL wider Erwarten ganz easy alleine eingesetzt und verbunden.

      Statt des Spezialwerkzeugs aus dem WHB habe ich ein 1 mm Blech (ca. 10 mm breit) gebogen. War aber wenig hilfreich. Am Besten ging es mit einem flachen Zierleistenkeil, den eigenen Fingern und einer Portion Silikonspray.

      Zierleistenkeil: werkzeugstore24.de/bgs-5-tlg-z…chiedene-formen-3027.html

      Die Gummischnüre haben wir ebenfalls mit Silikonspray von unten beginnend (!!!) mit zwei unterschiedlichen seht stumpfen Montagehaken eingedrückt. War ein bisschen Gefummel in den Ecken aber mit etwas Geduld kein Problem.

      Viel Erfolg und Gruß
      Holger
      Hallo und Danke für Eure Tipps und Hinweise.

      Bei Euren unterschiedlichen Erfahrungen ( viele Stunden mit zwei Mann - Heckfenster mit drei Mann - Zierleisten Einbau in Frontscheibe ganz easy und allein - Einbau der Zierleiste vor oder erst nach dem Einbau der Scheibe) werde ich mich wohl überraschen lassen.

      Meine Scheibe ist ja schon drin. Und wenn es sich vermeiden lässt, möchte ich die auch nicht ausbauen.

      Der Gummi rund um die Scheibe herum scheint auch nicht ausgehärtet, oder spröde zu sein.

      @HK-56 Ich werde das auch mit Silikon versuchen. Danke.

      @ErZwoPeZwo - Danke für den Link vom Werkzeugstore (das werde ich mir noch bestellen).

      Gruß Peter
      :wink:

      ...und da dieser Werkzeugstore direkt hier um die Ecke ist, werde ich da mal hinfahren. Für 8 Euro nehm ich das mit, und schau erst gar nicht, ob meine Autos Zierleisten haben oder nicht :thumbsup:
      Viele Grüsse
      Micha

      Aus Brokdorf/Elbmündung sowie Gustavsburg bei Rüsselsheim

      - Opel Olympia Rekord 1955/56
      - Opel Rekord D Caravan 1972
      - Honda CBX 750 1986 mit H-Zulassung
      - 2 Garelli Europeds: 40 SL von 1978 und 25 SL von 1973

      Hallo zusammen,

      auch auf die Gefahr hin wieder Klassenkeile zu ernten, können die Zierleisten nach meinem Kenntnisstand nur bei ausgebauter Scheibe eingesetzt werden.

      In den 80ern lachte mich mal ein alter Glasermeister höhnisch aus, als ich versuchte, diese Aussage mit fragendem Blick zu beantworten: "...Junger Mann, wenn Sie die Zylinderkopfdichtung wechseln wollen, dann müssen Sie ja auch erst den Kopf runternehmen....!"

      Aber vielleicht gibt es ja eine Geheimwissenschaft, daß es doch bei eingebauter Scheibe geht, ohne Schäden zu hinterlassen. Das wäre dann wieder so ein typischer Fall von verlorengegangenen Reparaturtipps, die es nicht mehr ins digitale Zeitalter geschafft haben.

      Tschüß
      Klaus

      altopelfreak schrieb:

      können die Zierleisten nach meinem Kenntnisstand nur bei ausgebauter Scheibe eingesetzt werden.


      Hallo Klaus,

      laut WHB werden die Zierleisten nach dem Einbau der Scheibe montiert
      :?:

      Gruß Peter
      :wink:
      Dateien
      • 1.pdf

        (329,25 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.pdf

        (352,9 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.pdf

        (371,96 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.pdf

        (345,4 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.pdf

        (321,79 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.pdf

        (331,4 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      cbxmicha schrieb:

      ...und da dieser Werkzeugstore direkt hier um die Ecke ist, werde ich da mal hinfahren. Für 8 Euro nehm ich das mit, und schau erst gar nicht, ob meine Autos Zierleisten haben oder nicht


      Hallo Micha,

      Du hast es gut . . . der Werkzeugshop ist gleich bei Dir um die Ecke
      :daumen1:

      Hier bei mir im Westen von München gibt es nix, außer Weisswürte, Leberkäs, Fleischpflanzl
      und Hacker Pschorr
      ;)

      Viele Grüße
      :wink:
      Peter

      altopelfreak schrieb:

      Aber ich habe es bisher noch nicht selbst machen müssen, daher muß ich mich mit Aussagen zurück halten.


      Scheiben tauschen an Magirus Deutz, oder MAN LKWs von einer nahe gelegenen Kiesgrube durfte ich früher oft. Glasschäden waren dort an der Tagesordnung.

      Die Scheiben in den Werkstattwagen eingeladen und vor Ort eingebaut. Aber das ist über 35 Jahre her.

      Das war auch, soweit ich mich noch erinnern kann auch kein großer Akt.
      In einer Stunde war alles vorbei. Aber die hatten aber auch keine Zierleisten.

      Mit den ZL ist das anscheinend problematischer.

      Nach längerer KFZ-Schlosser-Abstinenz muss ich mich auch erst wieder in die Materie "einarbeiten".

      Gruß Peter
      :wink:

      Hallo Peter

      Du hast es gut in München mit all den feinen leckereien ums eck .

      Zu deinen zierleisten . Ich hab schon einige P2 scheiben mit zierleisten montiert , immer zu dritt , dann geht es am besten . Eine zierleiste im eingebauten zustand hab ich auch schon einmal ausgetausch und bin fast verzweifelt . Obwohl ich mir das zierleisteneinzugswerkzeug selbst nach werkstatthandbuch gebaut habe ( bin gelernter werkzeugmacher ) , war es fast ein ding der unmöglichkeit . Ich hab mich da auch gefragt , wie die jungs das am fliessband gemacht haben . Ich denke , es ist wie mit allem , übung macht den meister . Jedenfalls tausche ich freiwillig keinen zierstab mehr im eingebautem zustand .
      Ich wünsch dir gutes gelingen und gruss , Kurt
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen

      dä Huäbär schrieb:

      Du hast es gut in München mit all den feinen leckereien ums eck .


      Hallo Kurt,

      ja, da hast Du schon Recht und ich lasse es mir auch richtig gut schmecken.
      Aber die Helvetianer sind auch kein Kostverächter, was ich so manchmal im schweizer TV sehe
      ;)

      Zu den Leisten:

      die am Fließband konnten das im Schlaf. Schade, dass ich von diesen erfahrenen Leuten keinen persönlich kenne. Diese Profis müssten jetzt alle schon ein beachtliches Alter haben.

      Wenns nicht anders gehen sollte, dann kommt die Scheibe raus.

      Oder ich habe das gleiche Glück wie Holger oben geschrieben hat:
      "An der Frontscheibe habe ich ZL wider Erwarten ganz easy alleine eingesetzt und verbunden".

      Danke Kurt für Deine erfrischende Nachricht
      :daumen1:

      Viele Grüße
      :wink:
      Peter

      Hallo Peter,
      die Gummischnur muss nicht ersetzt werden, ausser natürlich, wenn sie gerissen ist. Und selbst dann könnte man, wenn man nicht an Ersatz mit dem richtigen Durchmesser kommt, die Teilstücke einsetzen. Diese Schnur dient nicht der Dichtigkeit, sondern um die Fensterdichtung zu “spannen“. Sie bringt die Dichtung in die richtige Form, indem sie, wenn sie montiert ist, Druck erzeugt. Und umgekehrt verliert die Dichtung an Spannung, wenn die Gummischnur herausgezogen wird. Deshalb ist das der erste Schritt bei der Scheibendemontage.
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      ErZwoPeZwo schrieb:

      @Keke Ich habe meine Dichtungen von O.T.R Oldtimerteile bezogen. Die passten recht gut und kamen inkl. Gummischnur.

      o-t-r.de/shop/rekord-p1-p2/fro…ng-rekord-p2-lim-caravan/
      o-t-r.de/shop/rekord-p1-p2/hec…tung-rekord-p2-limousine/


      Danke Dir :daumen1:
      Ort: 58710 Menden, Rekord P2 4Türer, seit Januar 2015 zur Restauration bei Louis, seit 15.10.2019 erst mal bei mir in der Garage ………

      P2_Peter schrieb:

      cbxmicha schrieb:

      ...und da dieser Werkzeugstore direkt hier um die Ecke ist, werde ich da mal hinfahren. Für 8 Euro nehm ich das mit, und schau erst gar nicht, ob meine Autos Zierleisten haben oder nicht


      Hallo Micha,

      Du hast es gut . . . der Werkzeugshop ist gleich bei Dir um die Ecke
      :daumen1:

      Hier bei mir im Westen von München gibt es nix, außer Weisswürte, Leberkäs, Fleischpflanzl
      und Hacker Pschorr
      ;)

      Viele Grüße
      :wink:
      Peter


      Hallo Peter,
      glaube mir, ich denke mit grossem Wehmut an meine Müncher Zeit zurück, von 1987 - 1991 erst in Johanneskirchen wohnhaft, sodass ich im Sommer mit dem Fahrrad durch den englischen Garten an den Eisbach ins Büro fahren konnte, am Wochenende an der Isar gelegen, abends Schwabing unsicher gemacht. Die Weisswurscht frisch morgens um 11 mit Brezen und einem Hefeweizen, Freitags mittags mit allen Kollegen samt Chef in den englischen Garten auf ne Maß (ich Radler, hatte es nicht so mit den Unmengen Bier). Und im Winter mal schnell raus nach Garmisch, bissi Tiefschnee geschaut und Langlauf und hinterher eingekehrt bei einer heissen Leberknödelsuppe. Vor allem war ich da noch jung - hach ich komme wieder ins schwärmen. Leider passten die Kosten nicht so ganz für eine sehr plötzlich entstehende junge Familie - ich wurde Ende 1989 zum ersten mal Vater - und wir zogen wieder in die südhessische Heimat, München war schon damals exclusiv in Sachen Lebenshaltung.

      Ich grüsse mal in die ehemalige Zweitheimat :wink:
      Viele Grüsse
      Micha

      Aus Brokdorf/Elbmündung sowie Gustavsburg bei Rüsselsheim

      - Opel Olympia Rekord 1955/56
      - Opel Rekord D Caravan 1972
      - Honda CBX 750 1986 mit H-Zulassung
      - 2 Garelli Europeds: 40 SL von 1978 und 25 SL von 1973

      cbxmicha schrieb:

      ich denke mit grossem Wehmut an meine Müncher Zeit zurück


      Hallo Micha,

      Du hast Deine Zeit in München ja so richtig genossen.

      Das Nachtleben war in den 80er Jahren auch interessant.

      Von den Nacht- und Frühlokalen wie z.B. Weintrödler, Adams oder das "55" gibt es leider nicht mehr viele.

      Auch die einschlägigen Kneipen rund um den Viktualienmarkt, die teilweise rund um die Uhr geöffnet waren mussten schließen.
      Dafür gibt es aber noch das legendäre "Cafe Frischhut - Schmalznudel". Das hat früher schon um 4:30 Uhr aufgemacht.

      Heute wäre ich nach einer durchzechten Nacht 3 Tage krank.
      Jetzt mag ich es lieber ruhig und gemütlich.

      Gruß Peter
      :wink:

      BREAKING NEWS !

      Ich melde mich nach längerer Zeit mal wieder hier, weil meine Zierleisten für die Frontscheibe heute montiert wurden.

      Ich habe das bei einem guten Autoglaser in Attaching bei Freising machen lassen.

      autoglas-waldhoer.de/oldtimerverglasung.html

      Einen neuen Gummi habe ich bei O.T.R. . . . .

      o-t-r.de/shop/rekord-p1-p2/fro…ng-rekord-p2-lim-caravan/

      . . . . und den Spannschnurkeder bei Opel-Classic-Parts bestellt.

      opel-classic-parts.com/de/S033…_1958-62_Kap_1954-57.html


      Zuerst wurde die Scheibe ausgebaut.

      Dann der neue Gummi um die Scheibe gelegt.

      Die Zierleisten eingesetzt.

      Die Scheibe mit Gummi und Zierleisten am "Fensterrahmen" angesetzt.

      Ein Mann hat von außen gedrückt, während der zweite Mann vom inneren des Wagens eine vorher in die Lippe eingelegte Schnur Stück für Stück heraus gezogen hat.

      Zum Schluss wurde der Spannschnurkeder eingezogen.

      Arbeitsaufwand ca. 2 Stunden.

      Gruß Peter
      Dateien
      • 1.jpg

        (100,17 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (61,38 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (95,29 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (80,79 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (90,58 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (135,33 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 7.jpg

        (148,47 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8.jpg

        (89,63 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Super Aktion, Peter. Das war mir damals schon bei der Verkaufsanzeige deines P2 als sehr störend aufgefallen.
      Sieht viel besser aus!
      Viele Grüße aus GE
      Christoph
      _______________________________________________
      Opel Rekord P1 - 1700 S - Limo 2-türig alabastergrau / royalblau - EZ 1960