P1 1200 mit einem großen Herz ;)

      P1 1200 mit einem großen Herz ;)

      Mein A-Rekord steht ja nach wie vor im Karosseriebau. Da ich mit meinem E28 zwar viel Spaß hatte, aber das "richtige Oldie-Gefühl" nicht so recht aufkam wurde dieser verkauft und gestern wurde sein Ersatz geliefert :)



      1200er P1 mit einem 1700er Motor :elvis:

      Direkt mal ein paar Fragen, da ich mit den OHV Motoren nicht wirklich firm bin:

      - Hat jemand zwei Stoßstangen in gutem oder zumindest akzeptablem Zustand zu veräußern (chrom nicht abgeplatzt oder abgewetzt)?

      - Es ist ein 1700er mit Ölfilter. Lässt sich ohne Motornummer sagen, was der an Leistung hat?

      - Ich hab gesehen, dass er aussen ein wenig ölig ist. MEhrfach bin ich hier in dem Zusammenhang über die Kurbelgehäuseentlüftung gestoßen.
      Daher hab ich gestern gleich den Öldeckel abgeschraubt und das sah irgendwie nicht so prickelnd aus. Dichtung ziemlich fertig (wo bekomme ich Ersatz?). Dann hab ich die Dichtung abgepopelt , den Deckel kopfüber gehalten und durch die motorseitigen Öffnungen mal ordentlich Bremsenreiniger gesprüht. Oben aus dem Trichter kam aber nichts raus. Ist das normal? Wenn nein, wie behebe ich das?
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1961 Opel P1 1200 2TL
      Hallo Pat,
      Der Motor kann 55 oder 60 PS haben, je nachdem aus welchem Wagen der stammt.
      P2 55PS und 60PS bei L-Ausführung. Bei A-Rex 60PS. Falls es ein 1700S ist hat der 67PS.
      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      gib mir Deine Adresse,

      die Öldeckeldichtung schicke ich Dir, ich habe eine Stanze dafür und fertige die an.

      Die Motortype ist nicht einfach zu klären, weil viel zusammengebaut wurde.

      Hubraumkennzeichen sind erhaben eingegossene Zahlen, rechts hinten vor dem Öldruckschalter,

      links über/hinter der Lichtmaschine.

      Die Motornummer ist werksseitig eingeschlagen, wenn ein Teilemotor verwendet wurde, war der blanko

      und die Werkstatt hat die Nummer angebracht.

      Wie Rüdiger schrieb, kann ein 1,7l-Motor drei Leistungsstufen haben:

      1,7LN bis P2 = 55PS, Motornummer: 17 - xxxx Seitendeckel links mit "Krückstockentlüftung" nach unten, Zündspule am Zylinderkopf (Bolzen)

      1,7LS Bis P2 = 60PS, Motornummer: 17S - xxx wie oben

      1,7LN ab Rek. A = 60 PS, Motornummer 17 - xxx, Zündspule nicht mehr am Kopf (keine Bolzen), Kurbelgehäuseentlüftung über einen Schlauch in den Lufi

      1,7LS ab Rek. A = 67 PS, Motornummer 17S - xxx wie oben

      Der Rekord A-Motor hat als einzige Variante (auch späte) Teilmotoren ein Gewinde M12 seitlich links + rechts (Nähe Öldruckschalter / Ölwannenflansch)

      für die Stütze der Kupplungswanne.

      Die o.a. Leistungsstufen werden durch "viele andere Teile" eingestellt, von außen kannst Du mit diesen Info´s eine grobe Identifikation vornehmen.

      Anderes Indiz zum Alter: Oberhalb der Lichtmaschine ist das Gießdatum eingegossen, in einem Ovalen "Stempel".

      Viel Spaß mit der alten Kiste !

      Alfred. H.
      Und eh ich es vergesse: Schicker 1200!
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Glückwunsch zum neuen Zeitvertreib! Chic!
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Hallo Pat.,

      herzlichen Glückwunsch zum schönen "Understatement P1" und allzeit unfall- und pannenfreie Fahrt.

      Da hast Du es aber anders als Hans im Glück gemacht und zum Besseren getauscht. :thumbsup:
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Über die Motor-Nr. läßt sich keine verläßliche Aussage über die Leistung treffen. Es kommt darauf an, welche Komponenten verbaut sind: In der Hauptsache Zylinderkopf, Ansaug-Auspuffkrümmer, Vergaser u. Auspuff. Evtl. über die Guß-Nrn. der Teile zu entschlüsseln. Ansonsten würde ich einfach von 55 PS ausgehen.

      altopelfreak schrieb:

      Über die Motor-Nr. läßt sich keine verläßliche Aussage über die Leistung treffen. Es kommt darauf an, welche Komponenten verbaut sind: In der Hauptsache Zylinderkopf, Ansaug-Auspuffkrümmer, Vergaser u. Auspuff. Evtl. über die Guß-Nrn. der Teile zu entschlüsseln. Ansonsten würde ich einfach von 55 PS ausgehen.


      Ich würde von 60 PS ausgehen ;) , ansonsten hast du Recht.

      Ein 1200er in dem scheinbar guten Zustand ist schon was Seltenes und sehr interessant, besonders für Puristen. 8)

      Glückwunsch
      Christian

      altopelfreak schrieb:

      Warum gerade 60 PS?


      Ich hatte das so (grob) unterteilt:

      1700 (P2) ohne Ölfilter: 55 PS
      1700 (A) mit Ölfilter, größere Ventile + Rotocaps, andere Vergaserbestückung: 60 PS
      1700 S (A) höhere Verdichtung (dünnere Kopfdichtung), größerer Ventilhub (geänderte Kipphebelübersetzung), geänderte Abgasführung (Hosenrohr): 67 PS

      Falls ich da nicht richtig liege, und es gibt dazwischen noch irgendwelche feinen Unterschiede, bitte ich gerne um Widerspruch und eine angemessene Bestrafung. :)

      Christian
      Hallo Christian,

      es gibt wegen des Baukastensystems nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, an den Opel-Motoren tätig zu werden.

      Die Maschinen sind sich alle ähnlich, fast alle Teile tauschbar und in einem langen Leben wurden auch schon

      viele Teile getauscht. Den 1,7l-Motor gibt es in den o.a. Leistungsstufen, als N, als S und in verschiedenen Modellen.

      Beim Rekord A wurde z.B. auch die Nockenwelle geändert (nur 1,7l): rekord-p2-forum.de/index.php/A…nt/28770-CCF13072018-pdf/

      Was nun wirklich verbaut ist....bleibt einfach nur Spekulation, so lange man nicht in´s Detail gegangen ist...

      Bei den Verdichtungsverhältnissen (und deren Angaben) ist Opel wohl selbst in´s Straucheln geraten, sie sind widersprüchlich.

      Gruß,

      Alfred. H.
      Glückwunsch zur neuen Anschaffung ;)

      Ist er innen denn auch noch gut erhalten ?
      BITTE HELFT ALLE MIT bei der ,, Sammlung von Betrieben´´

      http://www.rekord-p2-forum.de/index.php/Thread/9864-Sammlung-von-Betrieben-f%C3%BCr-Oldtimerteile-Behandlung-BITTE-MACHT-ALLE-MIT/


      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957