Kleine Ausfahrten 2020

      Weiter Geht`s mit Bildern vom Bodensee ,ich Habe den See noch nie Ohne Segelbote gesehen .

      Die Fahrt ging weiter nach Bodmann zum Elefanten ( Es ist ein Metallbearbeitungs Betrieb der sich den Elefanten in den Vorgarten Gestellt hat) von dort führte ich die Fahrt weiter

      zum Haldenhof bei Ludwigshafen ,von dort hat man auch nochmal ein sehr schöner Blick über den Bodensee und bei guter Sicht ,sind die Alpen in ihrer Pracht zu Sehen .
      Dateien
      Gruß Gebhard


      P2 Caravan BJ 1961
      Ponton BJ 1956
      Rekord E1 2,0 E BJ 1981
      VW Polo 86C BJ 1989
      Intruder VS 1400 BJ 1994
      Da kann man echt neidisch werden, Gebhard.
      Bei mir ist da leider aus zwei Gründen nicht dran zu denken:
      1. Dummerweise kein Saisonkennzeichen gemacht letztes Jahr; jetzt ist die Zulassung erst mal dicht.
      2. Zum Spaß rumfahren ist in Bayern verboten. Man braucht schon ein konkretes Ziel, z.B. um dort zu wandern und darf keine Umwege fahren. (auf Nebenstrecken hab ich allerdings noch nie eine Kontrolle gesehen.)
      Sagt mal, wie handhaben es eigentlich da die anderen Bundesländer?
      Viele Grüße,
      Michael
      Michael mit 1959er Olymat-P1 aus 86971 Peiting
      Hallo Michael ,
      Ich wohne ja in Baden-Würtemberg und da ist es so Daß wir die 2 meter abstand halten müssen ,nicht mehr als zwei Personen zusammen sein Dürfen .
      Natürlich haben die Gaststätten und Eisdielen ,Kaffees ,Spielplätze Freizeitparks und so weiter Geschloßen .
      Auch die Promenaden am See zum Teil.

      Wir dürfen Raus zum Spazieren gehen und Ausflüge machen aber wie geschrieben , Abstand und höchstens zu zweit .
      Gruß Gebhard


      P2 Caravan BJ 1961
      Ponton BJ 1956
      Rekord E1 2,0 E BJ 1981
      VW Polo 86C BJ 1989
      Intruder VS 1400 BJ 1994
      Hier in NRW fährt jeder rum wie er will. Kontrollen hab ich noch keine gesehen. Aber Autofahren an sich trägt ja auch nicht zur Verbreitung des Virus bei.

      Hinter der Theodor-Heuss-Brücke in Düsseldorf hab ich sogar in 'nem fetten Stau gestanden (allerdings wegen Baustelle, drei Spuren auf eine).
      Gruß aus Düsseldorf
      Michael

      ───────────────
      Opel P1 1700
      Das Bild mit der Fähre auf der spiegelglatten Wasserfläche find ich stark. :thumbsup:
      Hier bei uns ist der Rhein nie so ruhig - und euer Bodensee ist ja auch nur ne breite Stelle im Rhein. ;)
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C

      Bubru schrieb:

      BTW, hat jemand eine einwandfreie 6V-Zündspule für mein A-Coupé ? Leihweise oder zu erwerben, egal. Bis ich eine Zündspule von einem Händler rangerudert habe, ist die schöne Woche bis nach Ostern rum. Das wäre schade. Würde mich über eine PN freuen.


      Es gab Rückmeldungen von netten Foristi, hat sich also erledigt. Ostern ist quasi gerettet ... :)

      Tolles Forum. Hier werden sie geholfen. :thumbup:

      Viele Grüße
      Christian
      Hallo,
      ich schon wieder .... Es ist unglaublich, gestern abgeschickt und heute schon da, die Zündspule. Nu löppt er wieder, Alfred sei Dank. :thumbup:
      Ein Danke auch an den denjenigen, der mir eine Leihspule zur Verfügung stellen wollte. Ich möchte keine Namen nennen, aber er mag wohl den Opel-Farbton Royalblau. ;)

      Beste Grüße
      Christian
      So, er ist erwacht, mein P1 Caravan läuft wieder. :) :) :)
      Vordere Sitzbank rein >war beim Sattler, ganz neues Sitzgefühl.
      Batterie rein, Wasser und Öl kontrolliert > fehlt nix, obwohl ein feuchter Schimmer in der Auffangwanne. Licht kontrolliert, Spiegel eingestellt
      Zündschlüssel zeigen, Gas, Shoke, 3x Orgeln und .......brumm.

      Kleine Runde gefahren, Bremsen reagierten anfangs ziemlich spontan und etwas einseitig. Bremse vorsichtig warm gefahren, alles wieder ok.
      Hab das fahren mit der alten Kiste vermisst.

      Ich denke, die Saison kann kommen und bringt hoffentlich noch ein paar Treffen und andere high-lights.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      @Koralle60

      Hallo Rudi,

      ich freue mich, dass Du so einen sprichwörtlichen Zuverlässigen hast.
      Das macht doch einfach nur Spaß.

      Und wo sind die Fotos? :search:
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      @RA63

      Hallo HaJo,
      Sry, keine Fotos. Gelobe aber Besserung.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      guten Abend Ha-Jo,

      die Zuverlässigkeit ist keine Ausnahme, sondern DIE REGEL !

      ….wenn die Karre in Ordnung ist. Also kein glücklicher Umstand,

      sondern der normale Alltag, Dein Sinnspruch am Ende deiner

      Kommentare belegt das doch. Wir freuen uns natürlich über jeden Kandidaten,

      der das 1:1 bestätigt !

      Gruß, bleibt munter + gesund, Spaß muss sein !

      Alfred. H.
      @Alfred. H.

      Lieber Alfred,

      ich teile Deine Meinung vollkommen. Von Hause aus waren die alten Opel die
      Zuverlässigen schlechthin.
      Sie bleiben aber nur zuverlässig, wenn man ihnen trotz ihrer Anspruchslosigkeit
      das Mindestmaß an Aufmerksamkeit und Zuwendung zukommen läßt.
      Dies wurde aber leider sehr häufig bei den alten Opel aus Geld- und/oder Zeitgründen
      unterlassen, wenn die Fahrzeuge das typische "Wegwerfalter" erreicht hatten.
      Dieses Defizit ist dann später, wenn die Fahrzeuge als Oldtimer in 4., 5. oder 6.Hand wieder
      zuverlässig fahren sollen, sehr schwierig und kostenintensiv wieder auszugleichen.

      Deshalb freut es mich um so mehr, wenn ein Alt-Opel die typische Zuverlässigkeit unter Beweis stellt.


      Und Du weißt ja:
      Wir erwarte die "Ostertagsfotos" Deiner Oldies mit Spannung.
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Milli schrieb:

      RA63 schrieb:

      wenn die Fahrzeuge das typische "Wegwerfalter" erreicht hatten.


      Puh, da hab ich lange dran gelesen. Ich dachte watt fürn Falter? :rofl:
      Liebe Grüße
      Milli


      Tja Susanne,

      dann habe ich Dir doch viel Lesefreude bereiten können. :zwinker1:
      "Wegwerffalter" sind die Papierflieger, die wir im langweiligen Gemeinschaftkundeunterricht
      in der Schule gebastelt und anschließend zur "Freude" unseres Hausmeisters in der Pause
      frei gelassen und in den Schulhof aus dem dritten Stock segeln ließen. :phat:
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Darf ich auch die zweite Ausfahrt hier zeigen?
      @Generalmotors war ja der Ansicht, dass ich auch zur Arbeit ruhig den Käptn nehmen sollte.
      Hab ich gemacht, hier der Bildbeweis:


      Ging los bei einem Händler mit ziemlich luxuriösen Karren und dazugehöriger Werkstatt.
      Mit nem Porsche oder Ferrari fällt man da nicht auf. Aber mit nem Kapitän... :zunge:

      beim ersten Kunden.jpg



      Dann war der Saab-Subaru-Bosch-Dienst-mit-Malibu-Rent-Station dran.
      Die können irgendwie ALLES. :thumbsup:

      beim zweiten Kunden.jpg



      Beim dritten Kunden des Vormittags hat man mich direkt beim Einparken erwischt.
      Eigentlich wollte ich dann nachher das Foto machen und hab´s vergessen. :dash:

      beim dritten Kunden.jpg



      Der Wohnwagen- und Reisemobil-Service, den ich als Vierten besucht habe, hatte nix für mich.
      Corona-bedingt fährt halt kein Mensch in die Ferien. :|

      beim vierten Kunden.jpg



      Ab Mittag hatte ich dann Stellendienst. Lustig, dass an "meiner" Prüfstelle
      gerade eine Borgward Isabella Coupé aufgeschlagen war. :thumbup:

      beim Stellendienst.jpg



      Das war ein recht gemütlicher 10-Stunden-Tag.
      Ein weiterer Vorteil des geringen Verkehrsaufkommens im Moment ist nämlich,
      dass auch kaum Unfälle passieren. :)
      So musste ich dann auch nicht abends noch am Rechner sitzen und Gutachten ausarbeiten.
      Und im Käptn macht der Tag gleich doppelt so viel Spaß! :chor002:
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Moin Dirk

      Echt super so ein Arbeitstag. Fehlt nur noch das ein Mitarbeiter einer Firma fragt ob der Kapi heute noch TÜV haben soll, was schwer werden könnte da der TÜFFI der immer kommt als penibel gilt. :ironie002:
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1