Aussenspiegelposition

      Hallo Jan,
      meine Talbot schauten damals anders aus....
      Dateien
      Grüße aus Waldaschaff
      Wolfgang


      Opel gut, alles gut!
      Opel P I / Bj. 4/60 in der Schweiz gebaut
      Opel Rekord C Coupè / Bj. 3/70
      Moin

      Andere Frage zu den Spiegeln. Ist das original bei einem P1?

      006.JPG
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Bald: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Moin Gideon

      Den habe ich extra wegen der Spiegeldiskussion hier fotografiert. Zuerst ist mir aufgefallen das er dreieckig ist, und danach erst die Montageposition.
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Bald: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Hallo zusammen,

      ich finde es schon etwas seltsam, daß ich bislang nirgendwo in den Opel-Unterlagen ein Maßbild für die Position des Außenspiegels finden konnte. Nicht einmal für den rechten Spiegel, der ja als "Zubehör" geführt wird.

      Das wäre zumindest nützlicher gewesen als die bebilderte Anleitung wie ein D-Schild aufzukleben ist, denn hier geht es schließlich um Sicherheit. Aber Rückspiegel galten zu damaliger Zeit noch nicht als Sicherheitsaspekt.

      Tschüß
      Klaus

      altopelfreak schrieb:

      ich finde es schon etwas seltsam, daß ich bislang nirgendwo in den Opel-Unterlagen ein Maßbild für die Position des Außenspiegels finden konnte. Nicht einmal für den rechten Spiegel, der ja als "Zubehör" geführt wird.


      Ein Opelhändler sagte mir mal das Spiegel zu der Zeit keine serienmäßige Ausstattung waren. Man konnte sie bei der Fahrzeugbestellung dazu bestellen,dann wurden sie im Werk montiert. Aber man konnte sie auch als Zubehör ordern und dann wurden sie in der Werkstatt dort angebaut wohin man sie haben wollte. Im Film
      deutlich zu sehen:ab 3:05 Verladung P1 mit Spiegel und ab 4:05 ohne Spiegel
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Bald: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Moin Wilm,
      der Opelhändler sprach dann vermutlich von der Zeit vor Nov.1956.

      Siehe nachfolgenden Text:
      Die erste StVZO von 1937 (in Kraft getreten am 1. Januar 1938) sagte im § 56 über Rückspiegel: „Kraftfahrzeuge, außer Krafträdern und offenen Elektrokarren, müssen einen nach Größe und Art der Anbringung ausreichenden Spiegel für die Beobachtung der Fahrbahn nach rückwärts haben.“ Wo der Rückspiegel anzubringen war, ergab sich aus der Durchführungsanweisung, die „bei geschlossenen Fahrzeugen nur bei entsprechender Größe des Rückfensters eine ausreichende Wirkung“ sah. Dreirad-Lieferwagen bis 250 cm³ Hubraum waren von der Spiegelpflicht befreit.[8]
      Mit Änderung der StVZO vom 9. April 1956 wurde in § 56 Abs. 1 bestimmt, dass Kraftfahrzeuge „Innen- und Außenspiegel“ haben müssen, „die so beschaffen sind, daß der Führer des Fahrzeugs nach rückwärts alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann. […] Bei Krafträdern genügt ein Rückspiegel.“ Diese Vorschrift trat am 1. November 1956 in Kraft.[9] Bis zum 1. Januar 1990 war „ein obligatorischer zweiter Außenspiegel nur an Kraftfahrzeugen vorgeschrieben ist, bei denen die Beobachtung der Fahrbahn nach rückwärts durch Innenspiegel nicht oder nur bei unbeladenem Fahrzeug möglich ist.“[10]
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Beim P1 war zumindest der linke Außenspiegel serienmäßig. Daß bei den USA-Fahrzeugen bei der Schiffsverladung in dem Film keine zu sehen sind, kann zwei Gründe haben: Entweder wollte man Beschädigungen vermeiden (Die Wischer fehlen ja auch) oder in den USA kam eine andere Spiegelausführung zur Montage.

      Dennoch wäre ein Maßbild für die Nachrüstung eines rechten Außenspiegels hilfreich gewesen. Offenbar ging man bei Opel davon aus, daß die Werkstätten sich an der Spiegelposition der Fahrerseite spiegelbildlich orientieren. Doch spätestens ab Rekord C bis Bj. 69 wäre das schief gegangen, weil der Fahrer dann im rechten nichts mehr gesehen hätte. Hier mußte der rechte Spiegel gegenüber dem linken etwas weiter nach hinten gerückt werden. Erst als ab Sept. 69 auch der linke Spiegel bis zur Höhe der Chromstrebe des Türfensters zurückversetzt wurde, waren beide Spiegelpositionen wieder symmetrisch.

      Beim Ford P7 war das noch uneleganter: Hier erhielt der rechte Spiegel einen überlangen, gekröpften Stiel.

      Tschüß
      Klaus

      Koralle60 schrieb:

      der Opelhändler sprach dann vermutlich von der Zeit vor Nov.1956.


      Moin Rudi

      Er sagte ja nicht das es KEINE Spiegel gab, sondern sagte das man sich in der Werkstatt aussuchen könne welche Spiegel wo montiert werden sollen.

      Ich habe über 40 Jahre lang nur Fahrzeuge gefahren bei denen man nur mit Spiegel rückwärts fahren konnte. Es war eine recht große Umgewöhnung das ich bei dem Ponton mal wieder den Arm auf die Beifahrerlehne legen konnte und durch die Heckscheibe den Rückwärtsblick angewendet habe. Der rechte Aussenspiegel hat eigentlich nur die Funktion recht hübsch anzusehen zu sein.
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Bald: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1