Muss nicht immer Opel sein

      Muss nicht immer Opel sein

      Hallo in den Norden,

      es ist Sonntag und ich war mal wieder im "Archiv". Habe ein paar schöne Werbeanzeigen anderer Automarken kopiert und wenn es recht ist, werde ich in loser Folge weitere hier einstellen. Zum Foto 2224 habe ich eine Frage: Wer hat so einen zuletzt fahrtüchtig auf der Straße gesehen? Ich kenne einen Einzigen, der von einem ehemaligen Nachbarn in Oberbayern gepflegt, aber auch gefahren wird.

      Es grüßt der Birra aus dem Süden Südtirols
      Dateien
      • CSC_2224.JPG

        (181,9 kB, 59 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CSC_2226.JPG

        (233,38 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CSC_2228.JPG

        (201,7 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CSC_2230.JPG

        (127,75 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CSC_2232.JPG

        (159,77 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Schöne alte Autos. So einen Simca hab ich schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen.

      By the way, ich verstehe den Titel des thread nicht..... ;)
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      In so einem Simca in rot bin ich quasi die ersten Jahre aufgewachsen. Es war des erste (und auch letzte) neue Auto, das sich mein Papa jemals gekauft hat. (danach nur gebrauchte). Das damalige Auto des Jahres war nach 7 Jahren so stark zusammen gerostet, dass er dann verschrottet wurde. Die Kunstledersitze haben auf unserem Balkon allerdings ohne Risse noch weitere 20 Jahre draußen Sonne, Regen und Schnee überlebt.
      Ich habe mal vor einigen Jahren (2008) einen in Fürstenfeldbruck gesehen. Vielleicht war es ja das Auto des ehemaligen Nachbarn.
      Viele Grüße,
      Michael
      Dateien
      Michael mit 1959er Olymat-P1 aus 86971 Peiting

      altopelfreak schrieb:

      Für mich ist das kein echter Simca mehr! Viel zu stark von Chrysler beeinflusst und schön fand ich diese Dinger nie! Sieht aus wie ein VW Passat.
      Die letzte echte Simca-Romantik hörte leider mit der Baureihe 1301 / 1501 auf.


      Ja, mit Romantik war in diesen Jahren Feierabend, aber wo erkennst Du da den Chrysler-Einfluss? In meinen Augen ist das ein unauffällig gezeichnetes und zweckmäßiges Automobil im Stil seiner Zeit. Wie hätte so ein Auto zu dieser Zeit sonst aussehen sollen? Schlimm fand ich an diesem Auto eigentlich immer nur diese zu hellen Plastikstoßfänger, die zu keiner Fahrzeugfarbe so richtig passen wollten. Mit was für Autos anderer Marken muss man den Chrysler-Simca vergleichen? Z.B. mit dem Rekord Caravan der Baureihe D oder E? Die mögen etwas gefälliger gezeichnet sein, aber ein Ausbund an Schönheit sind auch diese Autos nicht. Dem VW Passat mit Fließheck ist der Simca sehr ähnlich, ein optisches Highlight ist auch der VW nicht. Aber das wollten/sollten diese Fahrzeuge ja auch nicht sein, es waren letztendlich Zweckautos mit hohem Nutzwert.
      Gruß Jochen

      Wohnort : Ostallgäu
      Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Coupé


      wenn man mit "unseren" Opels vergleicht, dann gibt es aus den o. gezeigten Autos nur den Borgward u. den Ford zu diskutieren. Der Borgward ( Isabella ) war eine Klassse höher als der Rekord, besser - aber auch erheblich teurer. Ford wirkte, ab 1958, immer etwas größer u. wichtiger wie der vergleichbare Opel.
      Aber schön waren alle drei. Man konnte, als Besitzer, stolz sein und vor allen Dingen, damit angeben :respekt1: .

      Olymat1959 schrieb:

      Simca in rot


      Hallo,

      mein Vater hatte auch einen 1307 in rot. Neu gekauft, nach ca. 3 Jahren kam dann ein goldener Solara .
      Lustig das hier mehrere als Kind im Simca auf der Rückbank saßen und heute schöne Panoramas fahren.
      Viele Grüße aus dem Westerwald

      Gideon



      Ort: 56203 Höhr-Grenzhausen

      Opel Rekord P2 4 türige Limousine 1700 Bj.1962 GM France
      Opel Rekord P2 Caravan 1700 Bj.1961 GM France
      Ich hatte es - glaube ich - hier schon mal erzählt: auch meine Eltern fuhren in den Siebzigern einen Chrysler Simca Horizon mit feurigen 90 PS, den besonders meine Mutter sehr gerne um die Ecken scheuchte. Meine Schwester und ich liebten ihn, da er der erste Viertürer in der Familie war und wir nicht mehr nach hinten klettern mussten, sondern bequem ein- und aussteigen konnten...
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      50' schrieb:



      .......
      Lustig das hier mehrere als Kind im Simca auf der Rückbank saßen und heute schöne Panoramas fahren.


      Moin,
      aber das erklärt es doch ganz schlüssig... ;)

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Rüdiger + 50` da ist was dran. Irgendwann führt ein gewisser Reifeprozess zu einsichtigem Verhalten.

      Glücklich, wem der erste Teil der Erfahrungen erspart blieb !

      Ernsthaft:

      Diese alten Simcas (so 1301 und 1501) haben einige Technikdetails, die aus der Reihe fallen (für Automotoren).

      Sie besitzen eine Zentrifuge, zur Ölfilterung (schwerere Teile als "Öl" werden nach außen geschleudert), diese

      Zentrifuge sitzt auf der Nockenwelle, man sieht sie nicht von außen (als Filterbauteil). Das Filterverfahren ist sehr gut,

      man sollte aber die Wartung nicht vergessen...

      Weil das gut funktioniert, findet man diese Filterung auch an Krafträdern, z.B. aus dem Haus Honda, beginnend mit der SS50

      und der Dax, aber auch bei den 250+ Typen aus den 70ger Jahren. Wenn man den Filterraum (Kleeblatt) öffnet, findet man eine vollkommen

      umlaufend symmetrische Ablagerung, so etwa graphitfarben und wundert sich, wozu die wohl da wäre..... Leichtes Popeln mit dem Schraubenzieher

      entlarvt dann diese Masse. Es ist schon bemerkenswert, wieviel Abrieb und Unrat im Ölkreislauf kreist, wenn er nicht ausgefiltert wird.

      Das gehört nicht unbedingt zu Simca, ich erinnere mich aber gern an diese unkonventionelle Lösung und finde sie auch an unseren

      kleinen Hondas > aus meiner Sicht: Große Klasse !

      Gruß,

      Alfred. H.
      Ich schmeiß mich weg!

      Von den 1301/1501 hatte mein Vater auch zwei Stück.
      Ich erinnere mich an einen Motorausbau/-umbau in der Garage,
      den ich von meinem Zimmerfenster aus beobachtet habe.
      Meine Fensterbank war damals so breit, dass ich da stundenlang drauf sitzen konnte.

      Die Simca-Phase würde ich aber nur auf unter ein Jahr schätzen.
      Davor und danach war das Hauptauto immer ein OPEL.
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C