Anschlüsse Radio

      Anschlüsse Radio

      Hallo zusammen, mit Anschlüssen an 6 v Radios kenne ich mich nicht aus.
      Wenn ich ein Blaupunkt Radio bekomme mir so einem Anschluss, kann ich den umbauen auf normale Anschlüsse oder gibt es einen Adapter? Muss dort ein Verstärker dran?
      Wer hat Ahnung von den Autoradios.
      Gruss Frank K.(HK)
      Dateien
      Opel Rekord. P2 Bj. 1962 1,7 L
      Frank Kaenders
      p2.kaenders.net/
      Nach meiner Kenntnis gehört da ein Verstärker /Vorschaltgerät bei. Das hätte dann die normalen Kabel für die 6V/12V.
      Ich meine rekord2009 hatte so ein Teil auf seinen Wimmelbildern, falls es ein Blaupunkt ist.
      Ob man den Stecker einfach abknipsen kann, keine Ahnung, wohl eher nicht, wenn das Vorschaltgerät dazu nötig war/ist.

      Gruß aus Cuxhaven
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Hallo Frank,

      es handelt sich wohl um dieses Gerät: radiomuseum.org/r/blaupunkt_frankfurt_7.html.

      Das ist ein Röhrenradio mit Röhren-Endstufe, die sich zusammen mit dem Zerhacker (6/12 auf 230V) im "Verstärker" befindet. Die sind NOCH seltener als die Transistorverstärker.

      Das Teil auf den Bildern von Hannes ist m.E. ein Spannungswandler.

      Der Rest wurde schon geschrieben. Wenn Du beides hast, und Hilfe bei der Inbetriebnahme brauchst, gerne.
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:

      Zerhacker / Verstärkerteil für Blaupunkt

      Hallo Frank,

      auf den Bildern siehst Du, wie das notwendige Zerhacker / Verstärkerteil aussieht. Nach dem Stecker zu urteilen, hast Du ein Gerät mit einer

      elektromechanischen Zerhackerpatrone. Das ist ein ziemlich anfälliges Teil und sorgt für eine hohe Stromaufnahme, bei 6 Volt so um 7A.

      Mir gefallen solche alten Sachen gut, weil man sieht, wie man früher mit viel Gehirnschmalz und Uhrmachertechnik darum gekämpft hat,

      eine technische Lösung zu realisieren, hier: Wie bekommt man aus 6V Gleichspannung eine für Röhrenradios geeignete Versorgung von ca. 180V oder mehr ???

      Das ist abenteuerlich und funktioniert in Grenzen, ist aber weit von einem Volltransistor-Gerät entfernt, was die Zuverlässigkeit angeht, zudem hörst Du immer das

      Gesumme und Gebrumme der Zerhackerpatrone. Neben diesem konzeptionellen Schwachpunkt entstehen über die Zeit im Radio an der Elektronik (Kondensatoren werden defekt) auch

      mechanische "Setzerscheinungen". Die inneren Abstimmteile sind in Zinkdruckgußgehäusen in das Radio geschraubt, das Zink gibt nach, die Schrauben werden lose, die Kiste

      "verliert" die Sender während der Fahrt....(das hohe Gewicht verstärkt das leider).

      Wenn Du unbedingt so ein Radio betreiben willst, solltest Du das unbedingt vorher bei einem Radiomann 1a in Ordnung bringen lassen, sonst wirst Du nicht froh.
      Das ist nicht billig.
      In aller Regel funktionieren Volltransistor-Geräte wesentlich besser, 2-Kisten-Geräte von Blaupunkt aus den späten 60ger / frühen 70ger Jahren sind von 6V auf 12V umschaltbar

      und lassen sich optisch gut an den P2 anpassen, das Blaupunkt Frankfurt ist weit verbreitet und problemarm.

      Wenn Du angeben willst > Blaupunkt Köln (mit elektrischem Sendersuchlauf)…..aber auch das kann schnell zum Groschengrab werden.

      So jedenfalls meine Erfahrungen...

      Viel Spaß + Gruß,

      Alfred. H.
      Dateien
      • DSC01698.JPG

        (581,38 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01699.JPG

        (620,24 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01700.JPG

        (611,84 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Volle Zustimmung Alfred. Viel Freude an solchen Geräten hat man nur, weil sie original und schön sind. Vor allem bei 6V ist sehr schnell eine für guten UKW-Empfang notwendige Spannung unterschritten.

      Röhrenradios im Haus arbeiten meist mit 280 V Gleichspannung, wenn der Gleichrichter zuviel Leistungsverlust hat, geht noch AM aber UKW setzt irgendwann aus.
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:
      Moin Frank

      Glaube dem Günther und frage ihn ob er dir helfen möchte. Dann bin ich mir sicher das dein Radio bald funtioniert.
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Bald: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1

      Gartetalbahn schrieb:


      Den meine ich auch nicht. Dort stehen Blaupunkt Radios drin. Die so welche dran haben. Scheint so#
      Habe diese Personen angeschrieben.

      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…s&utm_content=app_android

      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…s&utm_content=app_android
      Opel Rekord. P2 Bj. 1962 1,7 L
      Frank Kaenders
      p2.kaenders.net/
      Hallo Frank,
      lieb das Du mich erwähnst, aber meine Kenntnis von diesen Dingen ist eher rudimentär.
      Da bist Du bei Günther und Alfred besser aufgehoben.
      Zumal ich, anders als Günther, kein Fan dieser alten Radios bin. Zu viele Probleme mit den noch sehr (alterungs)anfälligen Materialien.
      An dieser Stelle ist mir moderne Technik im alten look lieber.
      Aber Dir wünsche ich viel Spaß und Erfolg mit den "ollen" Dingern.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      "rudi_mentär" , .... der war gut Rudi :)


      Wie wär es denn mit einem Umbau?
      Altes Gerät mit neuerer Technik.
      Das gibt es fertig bei Autoradio-Spezialisten.
      Bevor du Kohle in unzuverlässige Technik steckst...

      Wenn man noch schrauberfreudige Radio-Fernseh-Techniker findet,
      können die einem das bestimmt auch bauen.

      Okay, Röhrengeräte wird wohl schwierig. Die "Jungs" sind schon in Rente.
      Aber separater Klinkenanschluß oder Bluetooth geht wohl...
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Hallo Dirk,

      da gibt es wirklich viele Möglichkeiten, die neue Technik in das alte Gehäuse einzupacken. Die im Handel erhältlichen RetroDesign Geräte finde ich jetzt nicht soo schön, außer dem hier: trnd.com/de/toptrnd/becker-mexico-7948/

      Da hat so ein altes Blaupunkt schon mehr Stil.

      Für die 80er und 90er ist was ziemlich cooles (aber teures) rausgekommen blaupunkt.com/de/nc/produkte/c…io/products/single/18897/, aber das passt ja auch nicht.

      Früher hat man mal gesagt, wenn der Sender in Aalen eingestellt wird und bis Stuttgart drin bleibt, hat man ein gutes Radio. Mit meinem Becker Europa schaffe ich das... die alten Blaupunkt-Möhren haben mich genervt.
      Viele Grüße
      Günther :daumen1: