P1 Cabriolet Umbau auf Cuba

      P1 Cabriolet Umbau auf Cuba

      Liebe Kollegen,
      DIESEN wohl pragmatisch umgebauten P1 möchte ich Euch nicht vorenthalten. Wir wissen sicher alle, was die Leutchen in Cuba mit alten Autos anstellen...... :hammer2:
      Ein Bekannter, der sich dort gerade im Urlaub befindet, hat den entdeckt.
      Ich persönlich finde ihn gar nicht sooooo schlecht, bis auf die Farbe, Details zur Statik kenne ich nicht und möchte ich wohl gar nicht wissen.
      Ich hoffe, unsere P1 Fahrer denken jetzt nicht darüber nach, ob sich da in ihrem Werkzeugfundus noch eine Flex befindet.......
      Bilder
      • Opel Cuba.jpg

        268,4 kB, 960×960, 60 mal angesehen
      Hallo Micha

      Wegen der statik mach dir mal keine sorgen . Vor über 10 jahren hab ich an einer übel rostigen P2 limo das dach abgehauen und bin damit 2 sommer lang rumgefahren . Ich hab keine verstärkungen montiert und die kiste war wirklich richtig rostig . Trotzdem gingen die türen bis am schluss einwandfrei auf und zu . Ich muss sagen , das hat mich selber erstaunt .

      Gruss Kurt
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      Also ich finde ihn mindestens mal interessant. Das mag daran liegen, dass ich eh ein entspanntes Verhältnis zur Originalität habe (ich denke mal, die WIRKLICH originalen Autos hat man schon zu ihrer Blütezeit höchstens im Verkaufsraum gesehen), aber auch daran, dass für mich die kubanische Autoszene nicht mit unserem Oldtimerverständnis zu messen ist, sondern dass ich sie als politisch-historisches Phänomen (jahrzehntelanges Embargo) betrachte. Auf jeden Fall Hut ab vor dem, was die Jungs dort leisten und mit welchem Improvisationstalent sie manche Kisten über Jahrzehnte am Laufen halten.

      Für mich ist hier ein komplett neues Auto entstanden. Es ist also eher ein Radikal-Customizing, so dass ich auch verstehen kann, wenn ein Originalitätsfan dem Basisfahrzeug nachtrauert. Ich freue mich über die Kreativität...

      Gruß

      Peter

      dä Huäbär schrieb:

      Hallo Micha

      Wegen der statik mach dir mal keine sorgen . Vor über 10 jahren hab ich an einer übel rostigen P2 limo das dach abgehauen und bin damit 2 sommer lang rumgefahren . Ich hab keine verstärkungen montiert und die kiste war wirklich richtig rostig . Trotzdem gingen die türen bis am schluss einwandfrei auf und zu . Ich muss sagen , das hat mich selber erstaunt .

      Gruss Kurt


      Kurt: kann mich noch gut an das Teil erinnern, warst Du noch in Wangen auf dem Jahrestreffen mit dem Teil----
      Bemerkenswert auch, daß es sich bei dem Auto um ein kubanisches Taxi handelt !

      Die Inspiration seines Erbauers oder Umbauers liegt für mich jedenfalls sonnenklar auf der Hand ....

      Der 1956er Ford T-Bird !!
      Bilder
      • 20190920_154659.jpg

        477,09 kB, 1.434×865, 22 mal angesehen
      • 20190920_154636.jpg

        676,31 kB, 1.384×845, 14 mal angesehen
      • 20190920_154616.jpg

        635,9 kB, 1.417×878, 22 mal angesehen
      Beide mit der gleichen Nummer? Selbst auf Cuba unwahrscheinlich

      P 025 857
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Bald: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1