Erste Probleme mit der Schaltung

      Alfred. H. schrieb:

      Eine Motorenbude ist eine gute Adresse, wenn Du Dein Anliegen freundlich vorträgst, geht das wahrscheinlich für einen Beitrag zur Kaffeekasse.


      Hallo Alfred,

      ich habe bei mehreren Motorbuden und Schlossereien in und um München angerufen.
      Helicoil, oder Gewindeeinsätze "kennen wir nicht" - "haben wir nicht", oder "machen wir nicht", war die Antwort.

      Ich habe da was gefunden. Bestimmt keine Spitzenqualität, aber vielleicht doch für den einmaligen Gebrauch zu verwenden?

      toolineo.de/v-coil-gewinde-rep…60D8D1C11BF=M5+x+0%2C8+mm

      und:

      amazon.de/Gewinde-Reparatur-Sa…fRID=CENFR4JTXKZFWC4X67C8

      Der Einsatz von Amazon wäre aber nicht 4,2mm, sondern 5mm lang !

      Da steht in der Beschreibung:
      Gewindeeinsätze M5 x 0.8 mm, 5.0 mm Länge

      Gruß Peter :wink:

      Alfred. H. schrieb:

      und die Spirale kannst Du kürzen


      Genau, das wollte ich Dich bitte noch fragen:

      Da steht: 20x Gewindeeinsätze - Typ S - frei durchlaufend M 5 x 0.8 – 1.5 D

      Was bedeutet 1,5 D ? Ist das die Länge des Einsatzes? Also das 1,5fache von M5 = 7,5mm lang?
      Wäre in dem Fall aber egal, weil ich die Spirale ja kürzen kann.

      Ja, anscheinen haben die Werkstätten heut zu Tage kein Interesse mehr an solchen Dingen.
      Lohnt sich für die nicht. Oder wollen nur noch Neues verkaufen.

      Aber selber machen ist mir sowieso viel lieber.
      Muss auch erst noch auf den Lenkradabzieher und auf die neue Buchse für die Schaltrohrstütze warten.

      Dann ist soweit erst mal alles klar. Danke Alfred :daumen1:

      Gruß Peter :wink:

      Opf1703 schrieb:

      Dann gehe den Deckel mal probieren hoffe du kommst mit der Funktion klar beim testen hat es bei mir nach 2 Fehlersuchen ganz gut geklappt. Wenn es dir doch zu umständlich ist nehme ich ihn auch zurück damit du dich nicht drüber Ärgern musst


      Hallo Peter,

      der Deckel passt und lässt sich auch abschließen.

      Den gebe ich jetzt nicht mehr zurück :nein:

      Gruß Peter :wink:

      Blinkerschalter lässt sich nicht herausziehen?

      Hallo liebe Leute,

      mein Blinkerschalter lässt sich nicht herausziehen.

      Das Lenkrad hat sich mit dem Abzieher und ein paar Hammerschlägen gut ausbauen lassen ( Danke nochmal @Chris ).

      Danach bin ich nach der Beschreibung im WHB vorgegangen:

      1. Sämtliche Kabel für Kabelsatz Lenkung (Blinkerschalter) von den Steckanschlüssen abgezogen.

      2. Handschalthebel ausgebaut.

      3. Blinkerschalthebel ausgebaut

      4. Lenkradsperrschloss vom Blinkerschaltergehäuse (2 Schrauben) abgeschraubt.

      5. Blinkerschaltergehäuse von Lenkstützrohrverkleidung (3 Schrauben) abgeschraubt.

      Jetzt sollte sich eigentlich der Blinkerschalter mit dem Kabelsatz aus der Verkleidung herausnehmen lassen.

      Irgend etwas scheint mit dem Blinkerschalter noch verbunden zu sein, weil sich dieser nicht herausnehmen lässt?

      Habe ich etwas falsch gemacht, oder übersehen? Ich bin Euch für jede Hilfe dankbar.

      Gruß Peter :wink:
      Dateien
      • 1.jpg

        (64,73 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (59,84 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (72,86 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (187,69 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (55,06 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (61,04 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Peter :wink:
      Hallo Peter

      Auf der lenkwelle ist eine feder und darunter ein geschlitzter ring , auf dem sich die feder abstützt . Beides muss raus und dann kannst du den blinkerschalter rausziehen . Der ring klemmt erfahrungsgemäss auf der welle , auch der blinkerschaler wird nicht einfach rauskommen . Ein kleiner schraubenzieher und ein bischen rappeln hilft .

      Gutes gelingen und gruss , Kurt
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen

      dä Huäbär schrieb:

      Auf der lenkwelle ist eine feder und darunter ein geschlitzter ring , auf dem sich die feder abstützt . Beides muss raus und dann kannst du den blinkerschalter rausziehen . Der ring klemmt erfahrungsgemäss auf der welle , auch der blinkerschaler wird nicht einfach rauskommen . Ein kleiner schraubenzieher und ein bischen rappeln hilft .


      Hallo Kurt,

      dann werde ich das als nächstes versuchen.

      Ich wollte vorsichtshalber nachfragen. Nicht dass ich noch was abreiße.
      Also als nächstes dann, kleiner Schraubenzieher und rappeln.

      Danke Kurt und Grüße :wink:
      Peter

      dä Huäbär schrieb:

      Auf der lenkwelle ist eine feder und darunter ein geschlitzter ring , auf dem sich die feder abstützt . Beides muss raus


      Ich muss Dich bitte nochmal fragen Kurt,

      meinst Du auf der Lenkwelle die Feder mit dem geschlitzten Ring auf Bild 7 roter Pfeil?
      Die Feder mit dem Ring hatte ich bereits ausgebaut. Trotzdem bekam ich den Blinkerschalter nicht heraus.

      Kannst Du vielleicht am Bild 8 roter Pfeil etwas erkennen? Schaut ziemlich vergammelt und festgerostet aus.
      Kann es Deiner Erfahrung nach auch daran liegen?

      Gruß Peter :wink:
      Dateien
      • 7.png

        (575,5 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8.png

        (614,21 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Peter :wink:
      Hallo Peter,

      ich würde den Bolzen vom Schalthebel wieder reinmachen und versuchen, mit dessen Hebelwirkung den Blinkerschalter rauszuziehen.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen
      Rapido Confort Matic BJ 1982

      Ich habe auch noch den Verdacht, dass das ganze mal falsch zusammengebaut wurde.

      Sehe ich das richtig, dass zwischen oberer Schaltrohrtütze und Schaltrohr (Bild 9.png - roter Pfeil unten) eine Feder eingebaut wurde?
      Sollte da nicht nur eine Vulkollanhülse, oder Ring verbaut sein und keine Feder?

      Es war auch keine Druckfeder für den Handschalthebel (Bild 9.png - oberer roter Pfeil) eingebaut.

      Auf der Zeichnung sehe ich das anders dargestellt.

      Wurde das Ganze etwa ursprünglich völlig falsch zusammengebaut? Oder lese ich die Zeichnung falsch?

      Gruß Peter :wink:
      Dateien
      • 9.png

        (519,78 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10.jpg

        (518,41 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Peter :wink:

      dä Huäbär schrieb:

      Definitiv falsch zusammengebaut , die feder gehört an den oberen pfeil und unten ist die büchse .


      Danke Kurt, weil Du mir den falschen Einbau der Feder von diesen Pappnasen bestätigst.
      Ich wundere mich bald über gar nichts mehr.
      Das könnte unter Anderen auch noch der Grund sein, dass sich der Schalter nicht herausnehmen lässt.
      Wäre auch kein Wunder, wenn es überall zwickt und eckt.

      @p2-Guenter

      ich werde das mal mit "Bolzen wieder rein in den Schalthebel" versuchen.

      Danke Peter :wink:
      Hallo,

      ich habe den Blinkerschalter jetzt ausgebaut.
      Mit Schalthebel nochmal einhängen und Rostlöser hat es doch noch geklappt.

      Die Feder wurde wie auf Bild 6 zu sehen ist an der Schaltrohrstütze aufgeschraubt und im Schaltrohr, anstatt beim Handschalthebel falsch eingebaut. Ist das überhaupt die richtige Feder für den Schalthebel, oder wurde da beim Schaltrohr eine andere Feder verwendet?

      Ich kann die Haltenase zum Fixieren der Feder am Schaltrohr auf Bild 2 nicht sehen?
      Ist da nicht etwas abgebrochen? Oder fehlen da noch Teile für den richtigen Einbau der Feder?


      Der Membranführungsring ( Bild 5 ) wurde eingebaut, obwohl dieser gebrochen ist.
      Hat von jemand von Euch bitte noch so einen Ring, oder gibt es den noch in einen Shop?

      Wie wird bitte die Hülse an der Schaltrohrstütze (Bild 9 ) getauscht? Ist die aufgepresst?

      Morgen kann ich dann schon mal die Helicoil-Gewindebuchsen für die 3 abgebrochenen bzw. ausgerissenen M5-Schrauben am Blinkerschalter eindrehen.

      VIELEN DANK :danke1:


      und viele Grüße :wink: Peter
      Dateien
      • 1.jpg

        (169,86 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (51,81 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (174,02 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (51,32 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (111,67 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (50,72 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 7.jpg

        (25,11 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8.jpg

        (44,65 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9.jpg

        (63,23 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Peter :wink:
      Habe noch etwas vergessen:

      der Grund, warum der Blinkerschalter ausgebaut wurde, war ja die Vermutung, dass sich die beiden Schrauben an der oberen Schaltrohrstütze gelöst haben.

      Deshalb möchte ich Euch noch mitteilen, dass Eure Vermutung richtig war :daumen1:

      Beim Einbau werde ich Loctite verwenden, damit ich in 6 Monaten nicht wieder anfangen muss ;)

      Gruß Peter :wink: