Erste Probleme mit der Schaltung

      Alfred. H. schrieb:

      wegen Gang einlegen kannst Du so verfahren:



      Hallo Alfred,

      ich komme erst morgen Nachmittag dazu die Gänge nach Deiner Beschreibung einzulegen.
      Deshalb möchte ich Dich bitte vorher noch etwas fagen.

      Ich habe in meiner Bedienungsanleitung etwas gefunden (siehe bitte Foto).

      Nach dieser Beschreibung wird der erste Gang vom Fahrerplatz( Mittelstellung - Nach oben ziehen - Und dann nach rechts ) eingelegt.

      In Deiner Anleitung steht:

      "Wenn Du den ersten Gang einlegen willst > in Neutralstellung bringen (Mitte zwischen "oben" und unten")
      bis zum Anschlag nach rechts drehen (ist nur wenig Winkel), das merkst Du, dann runterdrücken, dann rastet der erste Gang ein".

      Ist es dann nicht so, wenn ich vom Motorraum nach rechts drehe, dass sich dann der Schalthebel oben am Lenkrad nach links in Richtung Rückwärtsgang, oder zweiten Gang bewegt?

      Wird das vielleicht nochmal umgelenkt, oder was habe ich vorher doch etwas falsch verstanden?

      Gruß Peter :wink:
      Bilder
      • Bedienungsanleitng.JPG

        50,31 kB, 1.024×365, 37 mal angesehen
      ja, hier haben wir ein Problem.....mit den Begriffen "oben" und "unten".

      Mit oben bezeichnet Opel offensichtlich die Bewegung des Schalthebels zum Fahrer hin.....

      Für mich wäre "oben" die Situation der Gänge "R" und "2". Ist auch Wurst.

      Du mußt vom Motorraum aus schalten, wenn ich das richtig verstanden habe.

      Hole Dir eine Genossen dazu und lasse den mal den Schalthebel "zu sich hinziehen", dann siehst Du, dass die Schaltstange im Motorraum nach rechts dreht (rechtsrum).

      Der erste Gang ist "unten", wenn Du die Schaltstange nach unten drückst (bei vorherigem Rechtsanschlag) ist der erste Gang drin.

      Versuche das mal zu verstehen, am Auto und ohne verwirrende Lektüre, AM AUTO ZÄHLT, geschrieben wird viel...

      Gruß,

      Alfred. H.

      P2_Peter schrieb:

      Wird das vielleicht nochmal umgelenkt, oder was habe ich vorher doch etwas falsch verstanden?

      Genau das passiert: Wird der Schalthebel zum Lenkrad hin bewegt ("oberer Leerlauf") wird das Schaltrohr nach unten gedrückt. Der Schalthebel ist als "Hebel" gelagert. Das Einlegen des 1. Gangs erfolgt dann durch Drehung des Schaltrohrs im Uhrzeigersinn: am Lenkrad also zu den Beinen hin und im Motorraum Richtung Motorhaube, da sich die Öse auf der gegenüberliegenden Seite des Schalthebels befindet.
      Michael mit 1959er Olymat-P1 aus 86971 Peiting

      Neu

      Michael + Peter, es ist andersrum.

      Die Kugel des Schalthebels am Lenkrad ist FEST, über einen "Finger" am Gehäuse des Blinkerschalters.. Das Schaltrohr ist am Handschalthebel angelenkt.

      Wenn man den Handschalthebel zu sich hin zieht, geht das Schaltrohr in die gleiche Richtung.

      Das bewirkt an der Schaltstange in Motorraum eine Drehung nach rechts (in der Draufsicht vom Motoraum aus).

      Es bringt m.E. nichts, das weiter in der Theorie zu diskutieren, ein oder zwei Blicke in natura /am Auto

      helfen weiter.

      Gruß,

      Alfred. H.

      Neu

      Alfred. H. schrieb:

      Michael + Peter, es ist andersrum.

      Die Kugel des Schalthebels am Lenkrad ist FEST, über einen "Finger" am Gehäuse des Blinkerschalters.. Das Schaltrohr ist am Handschalthebel angelenkt.

      Wenn man den Handschalthebel zu sich hin zieht, geht das Schaltrohr in die gleiche Richtung.

      Das bewirkt an der Schaltstange in Motorraum eine Drehung nach rechts (in der Draufsicht vom Motoraum aus).

      Es bringt m.E. nichts, das weiter in der Theorie zu diskutieren, ein oder zwei Blicke in natura /am Auto

      helfen weiter.

      Gruß,

      Alfred. H.


      Grüß Dich Alfred,

      also, ich habe es genau so gemacht, wie Du es geschrieben hast.
      (Schaltstange nach unten drücken bei vorherigen Rechtsanschlag)
      Der Erste Gang hat sich so gut einlegen lassen.
      Jetzt komme ich aus eigener Kraft aus der Garage.

      Wie Du geschrieben hast. Beim Ziehen des Handschalthebels, geht das Schaltrohr in die gleiche Richtung.

      Ich bin froh, weil das so prima geklappt hat.

      Vielen Dank :danke1:
      Peter

      Neu

      Schorni schrieb:

      Nicht zu vergessen,falls es nicht erwähnt wurde(habe nicht komplett Alles gelesen) muß kontrolliert werden,ob am Schalthebel die Feder vorhanden ist,oder evtl gebrochen.Dann schlabbert der Hebel natürlich auch herum.


      Hallo Schorni,

      hab noch ganz vergessen nachzufragen, wo sich die Feder befindet?
      Ist die Feder vielleicht an der Schalthebel Führung im (ich sag jetzt einfach mal Gehäuse) in Richtung Lenkrad, weil man die nicht sehen kann?

      Gruß Peter

      Neu

      Aber Vorsicht. Der Schalthebel ist zwar nur von einem Stift gelagert der mit einer BZ Sicherungsscheibe gesichert ist, das lässt sich gut demontieren, die Gefahr ist nur das etwas ins Lenkrohr auf nimmerwiedersehen abstürzt.
      Also sehr vorsichtig hantieren!
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:

      Neu

      Rennfox schrieb:

      Hier eine Detailansicht als Schnittbild aus dem WHB


      Hallo Rennfox,

      ich habe schon vorher überalll im WHB von Louis, auch unter der Rubrik "3 Gang - Getriebe" gesucht.
      Ist Deine Zeichnung von Maverick? Übrigens eine Super Zeichnug.
      Jetzt kann ich mir das Ganze viel besser vorstellen.
      Ja, ins Lenkrohr darf nichts fallen. Das wäre fatal. Vielleicht mit einem langen Endoskop mit Greifer, oder Magnet?
      Noch einfacher wäre es, einfach mal kurz den Wagen auf den Kopf zu stellen un schütteln.

      @Schorni

      Auch an Dich ein Dankeschön und Merci.

      Gruß Peter :wink:

      Neu

      Nächste Woche habe ich den Termin in der Werkstatt.

      Dank Alfreds und der Hilfe vieler weiteren Mitglieder hier in diesem SUPER-MEGA-FORUM weis ich jetzt wie der erste Gang vom Motorraum einzulegen ist. Ich komme also aus eigener Kraft aus meiner Tiefgarage heraus.

      Da der Teufel bekanntlich im Detail steckt, möchte ich Euch vorsorglich Fragen, wo das Abschleppseil am P2 befestigt wird?
      In der Betriebsanleitung steht an der Vorderachse und hinten am Federbock an der Blattfeder.

      Ich hab mal ein Foto angehängt. Wäre das die richtige Stelle? In der Mitte der Vorderachse?

      In der Werkstatt wird aus einem Rundstahl eine Öse angefertigt und an geeigneter Stelle angeschweißt.

      Gruß Peter :wink:
      Bilder
      • Vorderachse.jpg

        136,32 kB, 1.024×498, 8 mal angesehen