Wichtige Frage..... ;)

      Wichtige Frage..... ;)

      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      jawoll ! Wenn man Deiner Einstellung in punkto "Zuwendung" folgt, dann ist das doch das Mindeste:

      "Frische Luft" ! Soll ja auch gut für Kinder und Erwachsene sein. Bitte ohne Sickoxide einfüllen, am besten, an windreichen Tagen

      und auch Gegenden aufsuchen / Tageszeiten abpassen, an denen wenig Diesel unterwegs sind, dann wirkt das doppelt !!!

      Bleibe munter + Gruß,

      Alfred. H.
      Es ist enorm wichtig, dass das endlich mal thematisiert wird.
      Ich bin mir nicht sicher warum, aber das gehört endlich
      mal gehörig aufgebläht. Nie las ich davon!
      Diese Lücke gehört gefüllt!
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Sehr wichtig ist auch die Drehrichtung der Luft !

      Die Links Drehende Luft ist unbedingt auf der Rechten seite ,in kleinen Dosierungen Abzufüllen ,

      Dementsprechend ist die Rechts Drehende Luft auf der Linken seite ,in kleinen Dosierungen Abzufüllen .

      Wird das nicht Beachtet Läuft das Profiel Eckig ab ,und es ist nur noch eine Treppen Fahrt möglich . :whistling:
      Gruß Gebhard


      P2 Caravan BJ 1961
      Ponton BJ 1956
      Rekord E1 2,0 E BJ 1981
      Nabend...,
      durch Erlass vom Bundesumweltministerium vom 29.02.1997, muss Luft in Reifen, älter als 11 Jahre, (siehe DOT-Nummer) durch ein in sich geschlossenes System abgesaugt werden. Diese Arbeit darf nur durch autorisierte Fachbetriebe ausgeführt werden!

      Weiß nur keiner, macht keiner, is aber so...glaub ich...

      Gruß
      Bernd
      Bei meinem C Rekord hatte ich in den späten 90igern mal einen Platten. (Zum Glück war der Reifen nur einer Stelle platt). In der Werkstatt hat man dann den Reifen geflickt und dabei gleich auch bei den übrigen Reifen die Luft ausgetauscht. Man, was für ein Aufwand. Ich musste die alte Luft in einer Flasche mit nach Hause nehmen und sollte mich selber um die Entsorgung kümmern! So steht die Flasche immer noch im Keller...
      Der kompetente Mitarbeiter in der Werkstatt wollte mir dann auch als Sonderzubehör einen von außen verstellbaren Innenspiegel verkaufen, den ich aber nicht genommen habe. Bin ja nicht blöd, was soll man denn mit zwei Innenspiegeln?? :pillepalle:

      So, muss jetzt Schluss machen, mein Betreuer ruft mich gerade. :tapfer002:

      Schönen Tag noch!
      Gut Ingo - Die Temperatur ist bei der Befüllung der Reifen sehr wichtig! Bei zu hoher Temperatur wird diese schlecht. Gerade bei Fahrzeugen welche sehr kurvenreiche Straßen fahren ist diese häufiger zu wechseln aufgrund der Reibung der Luft im Reifen.

      *Aber bitte Vorsicht!!! beim Ablassen der Luft sollte möglichst nicht eingeatmet werden, da Erstickungsgefahr besteht!!!*
      Liebe Hobbykollegen, es ist offenbar ein echtes Problem, welches ich völlig laienhaft angesprochen habe.
      Nachdem hier nun doch eine Menge Hinweise und Vorschläge kamen und ich diese einer genauen Prüfung unterzogen habe möchte ich Euch meine Lösung vorstellen.

      Ich wechsel auf Vollgummiräder ;)

      Das erinnert mich an meinen ersten Tretroller im Jahre des Herrn 1960.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Muss zusätzlich zu den vorgenannten Bedingungen noch der osmotische Druck des Reifeninneren berücksichtigt werden?
      Sofern dieser im Reifen niedriger ist als außerhalb, könnte man das zur Luftreinhaltung nutzen?

      Allerdings wäre dann die Luft im Reifeninneren nach einer bestimmten Zeit als Sondermüll zu behandeln?

      Oha, ich bleibe bei den Vollgummireifen... :)

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Nee nee Rudi, dem kann man ganz einfach entgegen wirken.
      Ich zum Beispiel fahre nur mit Mond-Luft aus erstklassigen Vollmondnächten.
      Da sind die Moleküle dicker und diffundieren nicht so schnell aus dem Reifen heraus.

      Allerdings sollte man bei Vollmondfahrten darauf gefasst sein, dass die Reifen heulen...
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C

      Alfred. H. schrieb:

      jawoll ! Wenn man Deiner Einstellung in punkto "Zuwendung" folgt, dann ist das doch das Mindeste:

      "Frische Luft" ! Soll ja auch gut für Kinder und Erwachsene sein. Bitte ohne Sickoxide einfüllen, am besten, an windreichen Tagen

      und auch Gegenden aufsuchen / Tageszeiten abpassen, an denen wenig Diesel unterwegs sind, dann wirkt das doppelt !!!

      Bleibe munter + Gruß,

      Alfred. H.


      Aaaaaaaaber was sind denn "Sickoxide" ? :zwinker1: ?(

      Ist das ein ganz neues und gefährliches, gasförmiges Oxid, das besonders "sick" macht? <X
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke