Onkel Robert ist beleidigt

      Neu

      So: Ich glaube ich hab den Fehler gefunden und beseitigt:
      Wenn man es so nennt, war der Zündstock der zur Kurbelwelle führt lose. Oder wie heißt das?
      Beim versuch den Verteiler zu drehen, starb der Motor ganz ab. Wieder gestartet, dann am Verteiler gewackelt und gemerkt das das Ding lose ist. Festgedreht und alles wieder fast gut.
      Am Wochenende ne Tour vom MSC Wahlscheid mitgemacht, Grube Fortuna war das Ziel. 250 Kilometer durchgehalten. ^^
      Jetzt muss ich nur noch mit der Blitzlampe mal dabei sehen lassen

      Neu

      Mensch Heinz,

      kleine Ursache, grosse Wirkung.

      Wenn der Zündverteiler nicht richtig fest sitzt, kann der beste Onkel Robert nicht richtig laufen .... ;)

      Wichtiger Tip:
      Für die dynamische Zündzeitpunkteinstellung (mit der Blitzlampe) darf der Motor nicht laufen, damit er nicht in den Verstellbereich von Fliehkraft- und Unterdruckverstellung kommt, bzw. keine der beiden Verstelleinrichtungen wirksam werden kann.
      Deshalb nur bei Anlasserdrehzahl "abblitzen".
      (Siehe Arbeitsanweisung Werkstatthandbuch)

      >> dazu Drosselklappenanschlagschraube soweit zurückdrehen, daß die Drosselklappe ganz geschlossen ist und der Motor kein zündfähiges Gemisch erhält und nicht anspringen kann.
      Anlasser von Helfer betätigen lassen und Zündmarkierung auf der Schwungscheibe bei Anlasserdrehzahl anblitzen.

      Eine 12V Stroboskoplampe kannst Du dazu am 6V Fahrzeug problemlos verwenden, wenn Du die Spannungsversorgung der Lampe an eine externe 12V Batterie anschliesst und vom 6V Auto aus nur den Hochspannungstrigger bedienst (Zylinder 1).

      Viel Erfolg !

      Gruß
      Klaus