Kupplungsbelag Opel Kapitän Bj: 56

      Kupplungsbelag Opel Kapitän Bj: 56

      ich helfe gerade mein kumpel einen opel kapitän bj:56 wieder zum leben zu erwecken , aber es hapert an der kupplungsscheibe die verschlissen ist . deshalb meine frage ob jemand noch kupplungsbelag für den 56 kapitän hat ? auch die schwungscheibe sieht auch nicht mehr frisch aus und ist einiges eingelaufen von der scheibe . kann an der schwungscheibe ein spahn abgedreht werden ?

      gruß aus sachsen/ anhalt von klaus :sos1:
      Moin,
      es gibt auch bei ZF (ehemals Sachs) und LuK eine Abteilung Classic. Die sollen auch alte Bauteile instand setzen.
      Habe ich selbst noch nicht getestet.
      Soll es jeweils entsprechende Website geben.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Hallo Klaus,

      eine riefige Schwungscheibe kannst Du abdrehen lassen, Du mußt aber nicht nur den Kontaktbereich (Reibkontakt),

      sondern auch an der Anschraubfläche der Kupplung exakt das gleiche Maß abnehmen, so bis 0,3mm sollten reichen.

      Die Druckplatte kannst Du auch nacharbeiten lassen, macht die LUK (wie Rüdiger schon schrieb), kostet aber einiges an Geld,

      vor Jahren habe ich zwei Druckplatten komplett aufarbeiten lassen.

      Die Kupplungsscheibe kann man selbst neu belegen, wenn die Metallteile (Federn + Fassungen) noch brauchbar sind.

      Für eine aufgearbeitete Kupplung (Druckplatte + Scheibe) mußt Du zwischen rund 200,- und 400,- € anlegen, im Tausch, je nach Anbieter.

      Einige Teile habe ich über, weil ich meine Wagen mit erleichterten Schwungrädern und CIH-Kupplung ausgerüstet habe:

      - Satz Kupplungsbeläge (neu, mit Nieten)

      - Druckplatte, keine 5000km gelaufen, einwandfrei, eingeölt (konserviert), wegen anderen Kupplungssystems übrig.

      - Druckplatte neu renoviert, original LUK (war sehr teuer)

      Bei Interesse bitte PN + bitte um ein Foto zu den abgenutzten Teilen: Schwungrad, Kupplungsscheibe / Druckplatte, wegen Passform.

      Das Schwungrad gehört zum Motor und ist mit der Kurbelwelle zusammen gewuchtet, das solltest Du sorgfältig plandrehen lassen, siehe oben

      und dann weiter verwenden. Ein neues Schwungrad ist natürlich auch möglich, muß aber zum Motor passend ausgewuchtet werden.

      Gruß,

      Alfred. H.
      hallo zusammen
      haben jetzt die schwungscheibe nachdrehen lassen und alles ok . nur die kupplungsscheibe brauchen wir noch weil die alte an den federn so abgeschliffen ist durch die halteschrauben der schwungscheibe . ich denke das es nicht die richtige scheibe war . habe jetzt noch eine vom P1 wo aber auch der belag gewechselt werden muß .oder er kauft eine neue bei matz .


      mfg . klaus