Die schönsten Autos wurden 1957 gebaut

      Moin

      Ich hole mal einen Teil des fast richtigen Berichtes herüber.

      Wer 1957 eintippt, erfährt Dinge der unterschiedlichsten Art,
      politische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und technische: Das
      Saarland wird zehntes Bundesland, Deutschland führt die Wehrpflicht und
      Tempo 50 in Ortschaften ein, Konrad Adenauer startet zum dritten Mal als
      Kanzler, die Russen schießen einen Hund ins All, die Europäische
      Wirtschaftsgemeinschaft EWG wird gegründet und die Prostituierte
      Rosemarie Nitribitt rückt den Mercedes 190 SL ins Rotlichtmilieu.

      Eine wichtige Information wird jedoch unterschlagen. Der Wilm wird in 57 gezeugt und geboren
      Das Jahr 1957 war nämlich, (zumindest auch was das Autodesign angeht), ein ganz großer Jahrgang.
      Vielleicht war es sogar das Topjahr der automobilen Formgebung
      überhaupt.

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      hoffentlich demnächst: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wilm“ ()

      Moin

      Obwohl
      Vielleicht war es sogar das Topjahr der automobilen ( und körperlichen) Formgebung überhaupt.

      Da hat sich in den vergangenen 6 Jahrzehnten allerdings viel verändert. Fangen wir mal mit de Haare an, ebenfalls hat sich die Stromlinienform über ein Sixpack, in der Folge über ein Fässchen bis hin zum Fass entwickelt.Und das alles beim gleichen Modell.

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      hoffentlich demnächst: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Schöne zusammengeklaubte Wikipedia u. Co.-Geschichte mit entsprechendem Halbwissen.
      Soweit es um US Fahrzeuge geht: Tatsächlich wird 1957 als das (vorübergehende) Ende der Designherrschaft von GM angesehen, soweit wir von US-Fahrzeugen reden und Harley Earl war in ziemlich genau diesem Moment nicht mehr der zweifelsfreie Alleinherrscher im GM Design Zentrum.

      Die revolutionären Fahrzeuge kamen von Chrysler mit dem sensationellen Forward-Look Design von Virgil Exner mit vorderer Drehstabfederung und damit sehr viel tiefer und flacher als die GM-Fahrzeuge, die dazu führten, dass die von Earl verantworteten fertigen Designs für das Modelljahr 1959 in die Tonne gekloppt wurden und über dessen Kopf hinweg gänzlich andere Designs in ähnlicher Art wie bei Chrysler herausgebracht wurden.

      Earl ging in Rente und wurde ab 1960 von Bill Mitchell ersetzt. Natürlich gibt es genügend Leute die die GM-Modelle schön finden, aber automobilhistorisch ist das oben genannte die Ansicht derer, die sich intensiv damit beschäftigt haben inklusive einiger Zeitzeugen aus den verschiedenen Design-Zentren von GM und Chrysler. Die Feststellung, dass 1957 das beste Jahr für das Design der 50er war teile aber auch ich, aber hauptsächlich aus den oben genannten Gründen und der Rekord P war wahrscheinlich so sensationell für bundesdeutsche Verhältnisse damals wie die Chrysler Modelle für die USA.

      Exners Ruhm war allerdings spätestens mit den 1961er Modellen beendet, da er den Zeitgeschmack nicht mehr traf und die extreme Rostanfälligkeit der Chrysler-Modelle ab 1957 taten ihr Übriges, um GM wieder nach vorn zu bringen.
      Dateien