P2 Heizungshebel gehen sehr schwer

      P2 Heizungshebel gehen sehr schwer

      Hallo Gemeinde.

      bei meinem P2 geht speziell der Warmlufthebel sehr schwer.
      Somit kann ich die warme Luft nicht ganz abstellen.

      Ich traue mich nicht das mit Gewalt nach unten zu ziehen.

      Gibt es eine Möglichkeit irgendwo zu schmieren oder zu lösen? ?(
      Oder muss man die Heizung ausbauen?????

      Grüße Peter
      Ich habe es ohne die Heizung auszubauen hinbekommen, wie oben beschrieben. Den Fußraum mit alten Lappen auslegen, ein paar Tropfen gehen immer daneben.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen
      Rapido Confort Matic BJ 1982

      Ups, ;)

      Bei meinem P2 sitzt das Heizungsventil links am Heizungskühler. Das saß bei mir letztens fest weil ich es fast nie benutze. Ich habe mit einer Grippzange den Schlauch gequetscht und das Ventil geöffnet. Vorher noch nach einen passenden Gummipropfen geschaut der provisorisch in die Öffnung passt. Am Ventil ist eine Gummiring den ich gewechselt habe. Nach der Montage fukte es wieder. Seit dem mache ich bei jeder Fahrt kurz die Heizung an.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen
      Rapido Confort Matic BJ 1982

      Hallo Peter,

      hier gibbet noch einen weiteren Faden der sich mit Heizungsproblem befasst. Vielleicht kannst Du da ja noch ein paar nützliche Infos abgreifen.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Es hilft Dir ja nix, aber: beim P1 sitzt das Ventil im Motorraum auf dem Zylinderkopf, ist immer schön warm und bekommt ab und zu auch mal einen zuwendenden Blick.
      Beim P2 haben sie das Ventil in den Fußraum verbannt und geändert (meiner Meinung nach billiger). Dadurch entzieht es sich fürsorgender Blicke und wird mit den Jahren immer schwer gängiger. Manchmal soll Caramba oder sowas helfen. Die "Schwergängigkeit" kann aber auch im Bowdenzug selber liegen: den kann man oben beim Betätigungshebel abschrauben und ebenso unten im Fußraum (kleine Kinderfinger oder Italienerin nötig) und auf der Werkbank mit Öl gängig machen wie bei einer Fahrrad Bremse. Dann kann man auch entscheiden oder prüfen, ob das Ventil selber sich von hand betätigen läßt oder (wie in den meisten Fällen) verkalkt ist.
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Hallo Harry,

      naja ich werde mich dann nach schlanken fingern umsehen oder meinen Enkel aktvieren. Denn unterm Armaturenbrett hab ich keinen Platz. Jetzt steht am Freitag der TÜV an.
      Schau mer mal, was die vom unverbastelten, urzuständlichen P2 halten.

      Alles originoool.

      Nochmals vielen Dank.

      Gruß Peter