Lenkung versagt

      Neu

      Hi,
      ich habe die Flex-Schläuche bei Flex-Hydraulik geordert. Die haben die Sätze passend für alte Opels da. Zur Ausführung kann ich noch nichts sagen.
      Zu den Spurstangenköpfen: Der Tipp mit dem W123 ist gut, aber die bekommt man auch für den Opel noch ohne Problems von verschiedenen Anbietern. Die Dinger passen ja scheinbar von Rekord P bis B.
      Bei der neueren Variante werden keine Splinte gebraucht da mit Stop- Mutter und Innensechskant zum Kontern.
      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      Neu

      Heute der Sache vorläufiges Ende.
      Die mittlere Spurstange ausgebaut und die Kugelköpfe gecheckt. Der linke (abgefallene)
      ist etwas schwergängig im Vergleich zu rechts.
      Habe das erstmal so wieder eingebaut, aber werde das in Kürze austauschen gegen ein noch zu beschaffendes Neuteil.
      Die restlichen Spurköpfe werden dann auch neu gemacht. Bis dahin werde ich das nach jeder Fahrt kontrollieren.
      Bremsleitungen gegen Stahlflex getauscht und neue Bremsflüssigkeit und entlüftet.
      Erste Probefahrt fast ohne Beanstandung, außer das vorne links die Bremse noch eingestellt werden muss. Mach ich aber erst morgen.
      Jedenfalls rollt die alte Kiste erstmal wieder und wenn das Lenkgestänge neu ist wird auch der Gesamtzustand wieder was verbessert.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      Neu

      @Koralle60

      Da hast Du recht Rudi:
      Bei sicherheitsrelevanten Teilen gilt: Keine Kompromisse.
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Neu

      Das ist ja wirklich eine krasse Geschichte! Aber passieren kann das theoretisch jedem, auch dem gewissenhaftesten Schrauber.

      Trotzdem, ich würde die Sache nicht ruhen lassen, bevor die Ursache für die gelöste Spurstange nicht eindeutig geklärt ist.

      Wenn ich die Bilder richtig interpretiere, dann hat angesichts der noch auf dem Lenkzwischenhebel klebenden Kronenmutter diese gar kein tragfähiges Innengewinde mehr gehabt. So wurde der Bolzen möglicherweise nur noch durch seine Konizität und den vermutlich bis zuletzt vorhandenen Sicherungssplint gehalten. Und das über vermutlich längere Zeit.

      Man weiß ja nie, was für Kurpfuscher bei alten Autos in der langen Zeit einmal am Werke waren, nicht einmal bei bekannter Historie. Deshalb: Traue keinem Oldie, den du nicht selbst restauriert hast.

      Tschüß
      Klaus