Umstieg auf LED

      Umstieg auf LED

      Ich möchte gerne alle Lampen im Innenraum auf LED umrüsten. Ich schätze da werde ich den Tacho ausbauen müssen. Aber wie gehen die Kontrollleuchten raus oder wie kann ich deren Lampen wechseln. Das Fernlichtkontrolllicht ist total dunkel bei mir. Ladekontrolle darf ich nicht tauschen. Sehe ich das richtig?

      Gruß Hannes
      ….Du kannst die Leuchten für Öldruck und Fernlichtkontrolle ersetzen, es gibt blaue und orange LED´s in ultraheller Ausführung.

      (rot und grün natürlich auch).

      Die grüne Kontrolle für die Blinker liegt beim P2 zwischen den Blinkleuchten links + rechts. Das bedeutet, dass die Polarität an

      der Kontrolle wechselt. je nachdem, ob Du links oder rechts blinkst. Das bekommst Du auch in den Griff, brauchst aber einen kleinen

      Gleichrichter (kleines rundes Vierbein).

      - die Wechselstromeingänge an die Blinker links / rechts anschließen
      - die grüne LED polrichtig an die +/- Ausgänge anschließen

      Wenn Du ein altes original-Blinkrelais hast, kann es sein, dass das Relais empfindlich auf die geringere Gesamtlast reagiert.

      Die Ladekontrolle würde ich als Glühlampe belassen.

      Wenn Du einzelne LED verwendest, mußt Du entsprechende Vorwiderstände einbauen, je nach Farbe der LED sind die anders.

      bei meinem Kadett habe ich die trübe Fernlichtkontrolle durch eine blaue LED ersetzt > Einwandfrei !!

      Gruß,

      Alfred. H.
      ...es gibt mehrere Möglichkeiten:

      1) Du nimmst fertige LED mit passenden Fassungen. Die kleinen Lampen haben Sockel BA9S oder BA7S (Durchmesser)
      gib bei Google mal ein: LED BA7S 6V Barthelme (das ist ein Hersteller), dann hast Du alle Infos (oder BA9S, natürlich)
      Das Datenblatt gibt Dir Auskunft über die Farben und die Helligkeit

      2) Du kaufst Dir einzelne LED bei Reichelt und lötest die mit einem Vorwiderstand in die fahrzeugseitige Fassung.
      So habe ich das bei meinem Kadett gemacht, der Vorwiderstand muß aber je nach LED-Farbe und Stromaufnahme
      ausgelegt werden. Dafür kannst Du aber eine "richtig helle" LED verwenden. Ist etwas Aufwand. Bei reichelt.de
      findest du die entsprechenden Info´s.

      Gruß,

      Alfred. H.
      Moin, Ihr Lieben !

      Mal ganz im Ernst, absolut nicht böse gemeint, aber hier wird gerade die Grenze überschritten, hinter der es absolut spinnert wird, der Nonsens und die Verschlimmbesserei anfängt und mein persönliches Verständnis für derartige "Massnahmen" dahinschwindet ... ;)

      Warum ?
      Weil es hier keinerlei Probleme und absolut keinen Grund für derlei Eingriffe gibt.
      Die Kontrollleuchten sind gut und funktionell und das seit 60 Jahren.

      Die damaligen Konstrukteure haben sich sogar eine Menge dabei gedacht und zwar das folgende:

      ☆ Öldruck und Ladekontrolle haben eine essentiell wichtige Warnfunktion und leuchten während der normalen Fahrt nicht. Leuchten diese während der Fahrt auf, so droht Unbill und es herrscht akute Lebensgefahr für den Motor, egal ob in dunkler oder heller Umgebung, sprich: tags oder nachts.
      Deshalb m ü s s e n diese Kontrollleuchten möglichst hell sein, damit ein Warneffekt am Tage überhaupt funktioniert und die Fahrt sofort unterbrochen und der Motor abgestellt werden kann, bevor er kollabiert.

      ☆ Die Fernlichtkontrolle hat zum einen eine ganz niedrige Priorität, da vom versehentlich eingeschalteten Fernlicht keinerlei Gefahr für das Fahrzeug ausgeht und man durchaus von einer Idiotensicherungsfunktion sprechen kann.
      Wer so "baselig" Auto fährt, dass er das Fernlicht vergisst, der ist definitiv nicht auf sein primäres Handeln konzentriert, nämlich die Autofahrt, sondern bereits hochgradig abgelenkt und entweder komplett am träumen oder mit ganz anderen Dingen beschäftigt.
      (Beides ist absolut beschissen, nicht entschuldbar und hat mich, als unbeteiligter Person, vor 7-1/2 Jahren fast das Leben gekostet und mir in der Folge die Familie und die Existenz genommen,
      all das nur, weil eine andere Verkehrsteilnehmerin einfach mal "gepennt hat" und uns stumpf über den Haufen gefahren hat.

      (Sorry, das lag natürlich nicht an einer Fernlichtkontrolle, aber es musste in diesem Kontext einfach mal gesagt werden)

      ☆ Besagte Fernlichtkontrolle hat man deshalb (niedere Priorität) ganz bewusst nicht so hell leuchten lassen.
      Das Fernlicht wurde nämlich auch nur im Dunklen benutzt und ebenda sollte die Kontrollleuchte auch weder stören, noch ablenken, weder vom Verkehr, noch von den Warnleuchten mit hoher Priorität.

      ☆ Eine "ultrahelle" blaue LED im permanenten Gesichtsfeld des Fahrers stört während der Fahrt extrem, spiegelt sich zusätzlich im Dunklen noch in den Scheiben und verschlechtert damit sogar noch erheblich die Sicht des Fahrers.

      Eine solche helle blaue LED hat sogar im heimischen Bereich (an einer Komponente meiner HiFi Anlage) diverse Hörgäste so derartig gestört und genervt, dass wir sie abdunkeln mussten, um das Wohlbefinden und die gewünschte Entspannung und das Wohlbefinden beim Hören wieder zurückzuerlangen.
      (Die Gäste fühlten sich hier sogar wesentlich extremer gestört, als ich selbst).

      Wer dennoch meint, eine etwas hellere Fernlichtkontrolle zu bevorzugen, kann sich ja auch einfach ohne Aufwand ein etwas helleres Lämpchen in die serienmässige Bajonettfassung stecken.

      Den grossen Vorteil der alten Kisten, im Falle eines Ausfalles eines Leuchtmittels, den Austausch/Ersatz einfach und schnell durchführen zu können, für vermeintliche Verbesserungen zu opfern, nur um dann im Bedarfsfalle ohne Lötaufwand nicht mal mehr ein defektes Öldrucklämpchen erneuern zu können, finde ich gelinde gesagt unangemessen.

      Ist es nicht die simple Technik, die an den alten Autos so viel Freude macht ?

      Ich kotze jedenfalls im Strahl, wenn ich an einer modernen Plastik-
      Computerkarre z.B. bei einer defekten SMD-LED Kontrollleuchte die ganze Instrumentenkombi für horrendes Geld austauschen lassen soll, weil eine Reparatur nicht mehr vorgesehen oder möglich sein soll. :(

      Entschuldigung, aber dann baue ich mir doch so einen ähnlichen Zukunftshorror nicht auch noch freiwillig, aus purer Langeweile und ohne Not in meinen Oldtimer ....

      An der alten Karre gibt es ja viel wichtigere und sinnvollere Sachen, die tatsächlich verbessert werden können oder sollten oder die nicht mehr zu bekommen sind und daher möglichst adäquat ersetzt werden müssen.

      Genug zu tun also und kein Anlass, aus purer Langeweile die Kiste zu verbasteln.
      Dann fahrt doch lieber und habt Freude oder macht ihn schneller, schöner usw.

      Keep it simple !!

      (Just my 5 ct. ;) )
      Für mich hat es auch noch keinen Anlass gegeben dort auf LED umzustellen.
      Die Kontrolllampen können auch ohne große Probleme getauscht werden, man muss halt ein bisschen hinten im Armaturenbrett rumfingern bis man die richtige findet, klappt aber gut!
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:
      Hab doch geschrieben dass die Fernlichtkontrolle nur schwach leuchtet am Tage kann ich nicht sagen ob das Fernlicht an oder aus ist. Das kann es nicht sein. Und der Schalter neben der Kupplung ist ne blöde Idee weil ich da automatisch immer den Fuß abstelle. Ich finde helles Licht nicht verkehrt. Und warum soll man neue Technologien nicht nutzen. Weiß jemand welche Fassung die Instrumentenbeleuchtung hat ist das Ba9s?

      Alfred. H. schrieb:

      wozu die Aufregung ? Der Rekord2009 will seinen Wagen mit LED-Kontrollen versehen, hier steht, wie das geht.

      Ist seine Sache.

      Niemand sonst muß das tun oder mögen.


      Ist doch klar, kann doch jeder machen wie Er lustig ist, hab ja sogar Hilfestellung mit der Rückansicht des Armaturenbretts geliefert.
      Ich hatte bisher nur keinen Bedarf dazu und benötige tagsüber auch kein Fernlicht. Das der Fernlichtschalter mit dem Fuß bedient wird ist halt dem Charme des alters unserer Panorama-Rekorden geschuldet, ebenso wie die Einkreis-Bremsanlage die Trommelbremsen und das 6-volt Bordnetz.
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:
      Moin ,

      nette Diskussion hier ;) , mal im Ernst , ich glaube nicht das es groß auffällt wenn jemand bei einer 6 Volt Anlage das Fernlicht aus Versehen eingeschaltet hat . Nicht im Vergleich zu den heutigen Xenon und was weiß ich für eine super grell blau hellen Beleuchtung . Getreu nach dem Motto : alles kann , nichts muß . ;)

      Jossi71 schrieb:

      Moin ,

      nette Diskussion hier ;) , mal im Ernst , ich glaube nicht das es groß auffällt wenn jemand bei einer 6 Volt Anlage das Fernlicht aus Versehen eingeschaltet hat . Nicht im Vergleich zu den heutigen Xenon und was weiß ich für eine super grell blau hellen Beleuchtung . Getreu nach dem Motto : alles kann , nichts muß . ;)


      Wenn ich Fernlicht anhabe wird sofort aufgeblendet.

      Fernlichtkontrolle mit LED

      Liebe Freunde,

      diese LED-Fernlichtkontrolle war bisher ja schon Diskussionsthema. Hier möchte ich nun abseits aller Theorie mal ein Bild einstellen,

      wie das aussieht, wenn eine helle blaue LED anstelle der Glühlampe eingesetzt wird.

      Ist so in meinem Kadett, siehe Bild, zum Vergleich brennt die Öldruckkontrolle.
      Die Farbe ist blau, ohne weißen Rand, bei Tag gut sichtbar und bei Dunkelheit nicht störend.
      Wer das auch so realisieren will, kann das gern tun, wer die Serienversion bevorzugt, wird sich auch keinesfalls meinen Zorn zuziehen.

      Gruß + munter bleiben !!!

      Alfred. H.

      Bilder
      • DSC01438.JPG

        584,07 kB, 1.280×960, 18 mal angesehen
      Freunde. Ich wollte nur im Innenraum ein paar LEDs einbauen. Kein Grund für Zank und Zwist. Die Gesetzeslage ist klar. Wer sie dennoch im Außenbereich einbauen will muß mit Konsequenzen rechnen. Jeder wie er will. Können wir jetzt zurück zum Thema?
      Also ich finde es gut,

      Denn auch ne Glühbirne brennt evtl mal durch oder der Glühfaden geht mit den jahrzehnten durch Erschütterungen kaputt.

      Die LED ist für mich somit ein besseres Bauteil für noch mehr Sicherheit,dem Motor zuliebe...oder einfach das man das Licht auch wirklich sieht....

      Zumal man die LED selber ja gar nicht sieht,verstehe ich die Aufregung nicht.
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957

      rekord2009 schrieb:

      Also habe mir in Spanien leds bestellt. Die sahen von der Form her am passendsten aus. Innenlicht funktionierte gar nicht. Blinker nur rechts deshalb nur Fernlicht getauscht


      Hi Rekord 2009,
      bedeutet das Du hast versucht auch das Innenlicht und die Blinker durch LED zu ersetzen, aber die Dinger leuchteten nicht?
      Wenn ja, konntest Du einen Grund erkennen,warum die nicht wie gewünscht funktionierten?

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,