Oldtimer-Zustandsnoten nach Classic-Data - Was sind sie vor Gericht wert?

      Moin Klaus
      Oh Mann, deine Gattin hat aber Pech mit Unfällen.
      Handelt es sich um einen weiteren Unfall mit Heckschaden bei deiner Gattin, oder ist es der Unfall mit Blechschaden vom Feb. 2013.
      Dort hat es statt 2100 € doch nur 1900 € von der Versicherung gegeben.Classik Data Bewertung war damals wohl eine 3-
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Bald: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Hallo zusammen,

      hier noch ein kleiner Nachtrag: Kurz bevor die Sache vor Gericht gehen sollte hat die Versicherung nun alles ersetzt, incl. Anwaltskosten, Nutzungsausfall u. Verzugszinsen. Man darf sich eben nur nicht unterkriegen lassen!

      Dieses Beispiel zeigt aber auch, wo das Geld für unsere Haftpflichtbeiträge bleibt. Hätten die gleich bezahlt, wäre es für die Gegenseite nur halb so teuer geworden.

      Tschüß
      Klaus
      Hallo Klaus,
      also alles gut für Dich.
      Eine Versicherung denkt in Kosten/Nutzen-Kategorien. Wenn mehr Leute klein beigeben, weil man die zeitlichen, nervlichen und finanziellen Lasten einer Auseinandersetzung nicht tragen will, rechnet es sich für eine Versicherung. Diese Art der "Kostenreduzierung" steht bei denen in den Zielvereinbarungen.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Die Versicherungen werden schon ausgerechnet haben, mit welchem Modell sie billiger fahren.
      Wenn 10 Leute sich 200€ abziehen lassen, können sie beim 11. für Anwalt, Gericht & Co 1500€ raus zahlen, haben sie immer noch 500€ gespart.

      Es ist sogar so, dass viele sich nicht nur die X00€ abknapsen lassen, sondern ohne Rechtsschutzversicherung & Co bei Kleinschäden gar nicht auf die Barikaden gehen, die Delle im Auto nicht so schlimm ist und sich da überhaupt nicht um einen Schadensausgleich kümmern...
      Hallo zusammen,

      hier ging es nicht um 200,- , sondern der Streitwert lag bei knapp 2500,- EUR und die Rechtslage war eindeutig auf unserer Seite.

      Wenn dieses Gebaren ein allgemein zu beobachtendes bei Versicherungen ist, dann ist hier mal die Versicherungsaufsichtsbehörde gefragt, entsprechend einzuschreiten. Wünschenswetrt wäre auch eine neutrale Institution, an die man sich als Geschädigter wenden kann. Solches Verhalten ist alles andere als seriös.

      Aber Interssenverbände dieser Art gibt es offenbar nicht, weder von DEUVET, ADAC und schon erst recht nicht der Politik kommen irgendwelche Schritte in dieser Richtung. Nicht verwunderlich, denn schliesslich auch eine Quelle der "Wertschöpfung" für Anwälte und Gutachter, aber zum Nachteil der Verbraucher.

      Tschüss
      Klaus