Bremsausrüstung Opel P / Rek 55-57 Nummern

      Bremsausrüstung Opel P / Rek 55-57 Nummern

      Daniel hatte wegen Bremsschläuchen gefragt,

      mit einigen alten Unterlagen kann ich vielleicht helfen.

      - Opel hat bei seinen Autos (damals) an den Bremsleitungen "Bördel E" verwendet, das ist heute nicht gebräuchlich (in Bild Bremsausrüstung2 ist das als A1 abgebildet)

      - Die Armaturen des Bremsschlauches MÜSSEN zu dieser Bördelform passen

      - die Länge + die Verrastung + das Gewinde müssen natürlich ebenfalls passen

      Zu den Bremsteilen des P1/P2 habe ich eine Unterlage des Hauses ATE gefunden, hängt an.

      Originalnummer: Für P1 / P2: 2 x Bremsschlauch vorn, Opel: 5 62 237, ATE alt = 83.5102-0320.3

      Bremsschlauch hinten: Opel 5 62 239, ATE alt = 83.5102-260.3

      Die Rekorde 55-57 haben 3 x den gleichen Schlauch, 5 62 237, also wie P1/P2 vorn

      Hinweis zu den ATE-Nummern: die letzte Gruppe gibt die Länge an, die erste Gruppe beschreibt die Armaturen.

      Auf eine freundliche Anfrage meinerseits hat ATE mir Bremsschläuche angefertigt, die neue Nummer

      für den 320ger Schlauch ist jetzt 83.6102-0320.3 Aus der o.a. 5 ist eine 6 geworden.

      Als "Gebrauchsnummer" tragen die Schläuche den Code: 330376.

      Siehe Bild, der Kugelschreiber deutet auf die Armatur, hier ist die Typformel eingedruckt. Den Schlauch

      lasse ich in der luftdichten Verpackung.

      Mein Rat zu den Schläuchen ist, bei ATE nachzufragen, vielleicht haben die noch diese Type oder fertigen sie an.

      Freundliche Frage, so wie: Ich bin klein, mein Herz ist rein.....hilft fast immer.

      Es gibt auch bei Bremsschläuchen Nachfertigungen....habe keine Erfahrungen damit und nehme ich nicht.

      Gute Laune heute morgen läßt mich aber reimen: ATE ist o.k. !

      Bitte nicht selbst basteln, crimpen oder sonstwie rummachen...

      Gruß,

      Alfred. H.
      Bilder
      • bremsausrüstung.jpg

        378,29 kB, 1.637×2.322, 42 mal angesehen
      • bremsausrüstung2.jpg

        422,77 kB, 1.637×2.322, 29 mal angesehen
      • DSC01363.JPG

        592,59 kB, 1.280×960, 47 mal angesehen

      Bremsschläuche 83.6102-0320.3

      Hallo Dieter,

      habe eben im Keller mal nachgesehen und unter der gleichen Nummer zwei leicht unterschiedliche Armaturen gesehen,

      siehe Bilder. Eine Ausführung ist kegelig angesenkt / die andere Ausführung hat eine etwas größere Bohrung und ist innen
      und außen verrundet. Habe beide mal auf den Winkel des Vorderachsanschlusses geschraubt, geht ohne Blessuren.
      Es könnte (könnte) sein, dass es eine "neue" Variante gibt, die gleichermaßen für Bördel E und Bördel F verwendet werden kann,
      das weiß ich aber nicht genau. Vermutlich hast Du die "neueste" Variante, um die Sache zu klären, solltest Du bitte mal den
      ATE-Kundendienst anschreiben, die antworten Dir sehr schnell und kompetent: ATEHotline@contiautomotive.com
      Gruß,

      Alfred. H.
      Bilder
      • DSC01602.JPG

        504,16 kB, 1.280×960, 25 mal angesehen
      • DSC01603.JPG

        540,21 kB, 1.280×960, 25 mal angesehen
      Da es um unsere Einkreisbremsen geht, würde ich persönlich nur die originale Bördelung verbauen, denn bei jeder Fahrt würde ich daran denken, ob es richtig war, diese alternative Bremsschlauch-Ausführung zu verbauen....

      Wie gesagt, nur meine Meinung dazu.

      Allzeit genügend Pedaldruck beim Bremsen.

      Gruß Horst
      Orginale Rekord P1 / P2 und Kapitän Ersatzteile unter
      panorama-teile.de
      Laut ATE sind die ATE-Schläuche 83.6102-0320.3 mindestens aus der Fertigung 05.15 mit dem geraden Bördel für Kapitän 53-63 und Rekord 53-62 so nicht verwendbar. So mein jetziger Kenntnisstand.
      Mein Schrauberkollege aus Frankenthal mit dem 2,6er hatte das gleiche Problem mit ATE, FTE Bremsschläuche waren dann die Lösung, leider sind die im Moment nicht verfügbar.
      Grüße Dieter
      Ich möchte das Thema Bremsschlauch nochmals aufwärmen, da mich folgendes brennend interessiert:

      in meinem Fundus habe ich noch 2 originalverpackte ATE-Bremsschläuche 83.5120.0320.3,
      welche die Originale Bördelung haben. Beide haben die DOT-Nr. 10/91 bedeutet 28 Jahre alt.

      Der andere Bremsschaluch ist von FAG mit DOT 01/75 also 44 Jahre alt.

      Alfred, kannst Du mir bitte Deine Empfehlung / Einschätzung geben, wie alt die Bremsschläuche sein dürfen, um diese bedenkenlos verbauen zu können. Alles 3 sind rißfrei, mit weichem Gummi und auch nach dem Knicken gibt es keine Verformung.

      Den von 1975 würde ich nicht mehr verbauen wollen, die 2 ATE aus 10/91 würde ich noch verbauen.

      Vielen Dank und Grüße von Horst
      Bilder
      • k-IMG_20190817_140952.jpg

        130,1 kB, 1.024×768, 7 mal angesehen
      • k-IMG_20190817_141034.jpg

        83,52 kB, 1.024×768, 7 mal angesehen
      Orginale Rekord P1 / P2 und Kapitän Ersatzteile unter
      panorama-teile.de

      Neu

      Die BGR 237 gibt als Lagerdauer für Schläuche 4 Jahre und für Schlauchleitungen 2 Jahre vor.

      Da bei Bremsschlauchleitungen die dynamische Belastung geringer sein dürfte, gibt ATE für Bremsschlauchleitungen eine Lagerdauer von 5 Jahren an.

      5 Jahre ist die von ATE angegebene Regel-Lagerdauer für alles außer Hydraulische Bremskraftverstärker (2 Jahre) und Bremsbeläge (10 Jahre).

      Dass wir dann keine Teile für unsere Autos mehr hätten, dürfte klar sein.

      Ein Bremsschlauch von 1991... na ja, wenn er sachgerecht gelagert ist, geht das vielleicht noch.
      Viele Grüße
      Günther :daumen1: