Radioeinbau bei Rekord...

      Radioeinbau bei Rekord...

      Und icke mal wieder...
      heute mal die Heizung ausgebaut, weil ich dachte, sonst komme ich nicht an die Radioblende ran haha, na ja jetzt weiss ich, wie es geht :)
      habe dann gesehen, dass die Radio-Chromblende beim B-Rekord nur geklickt ist, und dann raus damit ^^.
      dann wollte ich ein neues Radio einbauen, natürlich mit alter optik, nur leider leider: Das vorhandene Loch ist gut mm zu breit und gut 5 mm zu hoch.
      Hatte jemand hier im Forum schon mal das selbe Problem, und wie gelöst? ich möchte das neue Radio gerne stabit einbauen, wie macht man das am einfachsten?
      Ideen???
      Euer Barny
      Bilder
      • armatur.jpg

        778,73 kB, 4.032×1.960, 17 mal angesehen
      Hallo Barny,

      das waren meine beiden ersten Varianten; mit der Radioblende und einem Adapterrahmen geklemmt oder mit der originalen Radioblende.

      Das Radio ist zusätzlich über einen Lochstreifen zwischen Masseschraube und Heizungskasten befestigt.

      Wenn Dich das nicht stört... hält sehr gut
      Bilder
      • IMG_8301.jpg

        241,41 kB, 2.500×1.875, 14 mal angesehen
      • IMG_8303.jpg

        285,65 kB, 2.500×1.875, 14 mal angesehen
      • P1040576.JPG

        404,98 kB, 1.024×768, 16 mal angesehen
      • IMG_8303.jpg

        285,65 kB, 2.500×1.875, 14 mal angesehen
      • P1040573.JPG

        431,4 kB, 1.024×768, 14 mal angesehen
      • P1040576.JPG

        404,98 kB, 1.024×768, 27 mal angesehen
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:

      Besier schrieb:

      Der Barny schrieb:

      @gartetalbahn:
      Wo hast du eigentlich die lautsprecher ? Ich überlege diese zu verstecken... oder was war in den 60ern so verbaut ?


      Bei mir war im Amaturenbrett ein Lautsprecher verbaut, dort sind zur Windschutzscheibe hin ein paar Schlitze, ich denke, die waren dafür auch gedacht.

      Grüße
      Tamino

      Ja hast recht, da gehört einer hin. Mir ist aber mehr nach 2 oder 4 Lautsprechern...

      Der Barny schrieb:

      Das mit dem adapterrahmen hatte ich mir auch so ausgedacht , und die Idee mit der zusatzschraube gefällt mit gut... werde ich auch so machen.
      Für welches Radio war denn dieser Mörder Ausschnitt gedacht ?


      Das einzige Radio, das ab Werk als Sonderausstattung ab März 1963 für die damals allein gebaute zweitürige Rekord A
      Limousine bestellbar war (Siehe Opel Preisliste Ausgabe März 1963) war unter der Schlüssel-Nr. 48-1 das
      Radio Blaupunkt"Hamburg" AT, M-L-Welle mit versenkbarer Antenne für 285,- DM, das mein Onkel bei der Neubestellung
      seines Rekord A, der heute mir gehört, mit bestellt hat und das so aussieht:
      Bilder
      • radio1.jpg

        928,89 kB, 1.672×1.255, 30 mal angesehen
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      RA63 schrieb:

      Der Barny schrieb:

      Das mit dem adapterrahmen hatte ich mir auch so ausgedacht , und die Idee mit der zusatzschraube gefällt mit gut... werde ich auch so machen.
      Für welches Radio war denn dieser Mörder Ausschnitt gedacht ?


      Das einzige Radio, das ab Werk als Sonderausstattung ab März 1963 für die damals allein gebaute zweitürige Rekord A
      Limousine bestellbar war (Siehe Opel Preisliste Ausgabe März 1963) war unter der Schlüssel-Nr. 48-1 das
      Radio Blaupunkt"Hamburg" AT, M-L-Welle mit versenkbarer Antenne für 285,- DM, das mein Onkel bei der Neubestellung
      seines Rekord A, der heute mir gehört, mit bestellt hat und das so aussieht:

      Okay, und es sieht aus als wenn das Radio in die originale Blende eingepasst wurde... also geht nix ohne Basteln
      Bei Blaupunkt Radios der sechziger Jahre gibt es zwei verschiedene Blendenmaße: 95x40 und 105x40 (das kam irgendwann in den Siebzigern)

      Die originale Blende hat 95x40. Dafür gibt es Röhrenradios und Transistorradios

      Aktuell habe ich ein Becker Europa drin, was mir besser gefällt und m.E. auch technisch besser ist als Blaupunkt.

      Original ist ein Lautsprecher im Armaturenbrett; bei meinem Auto waren schon 2 in der Heckablage, nicht ganz original aber gut,
      Bilder
      • 20190126_132228.jpg

        215,47 kB, 1.024×768, 26 mal angesehen
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:
      also, es ist vollkommen unstreitig, dass das Blaupunkt Radio Hamburg keinen Nutzen mehr hat mit LW und MW.
      Ich lasse es aber aus Originalitätsgründen im Rekord A. Ich höre sowieso beim Fahren immer meine Lieblingsmusik
      - Boogie-Woogie und Rock´n´ Roll - mit Hilfe des angeschlossenen 6 Volt Grundig Kassettenrekorders aus dem
      originalen Lautsprecher oben im Armaturenbrett.
      Die Musik von damals muß so klingen wie es damals im Auto tatsächlich nur möglich war.

      Das gehört dazu wie das einzigartige Geräusch eines laufenden Alt-Opel-Motors aus den 50er und 60er Jahren.

      Nur so ist die kurze, schöne Zeitreise im Rahmen des Fahrens eines Alt-Opel einfach perfekt.
      Es muß einfach alles stimmen.

      In diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine unfall- und pannenfreie, schöne Alt-Opel-Saison. :wink:
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RA63“ ()

      Neu

      RA63 schrieb:

      also, es ist vollkommen unstreitig, dass das Blaupunkt Radio Hamburg keinen Nutzen mehr hat mit LW und MW.
      Ich lasse es aber aus Originalitätsgründen im Rekord A. Ich höre sowieso beim Fahren immer meine Lieblingsmusik
      - Boogie-Woogie und Rock´n´ Roll - mit Hilfe des angeschlossenen 6 Volt Grundig Kassettenrekorders aus dem
      originalen Lautsprecher oben im Armaturenbrett.
      Die Musik von damals muß so klingen wie es damals im Auto tatsächlich nur möglich war.

      Das gehört dazu wie das einzigartige Geräusch eines laufenden Alt-Opel-Motors aus den 50er und 60er Jahren.

      Nur so ist die kurze, schöne Zeitreise im Rahmen des Fahrens eines Alt-Opel einfach perfekt.
      Es muß einfach alles stimmen.

      In diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine unfall- und pannenfreie, schöne Alt-Opel-Saison. :wink:


      Hallo Ha-Jo,
      in Teilen muss ich Dir da Recht geben. Wenn ich meine alten Singles zuhause hören will, schmeisse ich auch meine Seeburg Jukebox an, nur da
      klingt Elvis, so wie er soll :elvis:
      Allerdings: Im Auto höre ich meist Radio, und ich liebe es, wenn ich ein Radio im Auto habe, das automatisch den nächsten Sender sucht und mir die CD Wiedergabe
      bei einer Verkehrsfunkansage unterbricht. Und damit ich alles auch noch sauber höre,
      wenn ich bei heruntergelassenen Scheiben Landstrasse fahre, darf es ruhig ein besseres Radio mit vielen Lautsprechern sein.
      Ich optimiere ja auch das Fahrwerk, wenn es mir straffer besser gefällt.
      Für mich gilt nur eins: Die Optik muss zeitgemäss sein.
      Deshalb werde ich mein gutes Sony mit 4 Lautsprechern einbauen.
      Ich denke, etwas Luxus darf sein :)

      Neu

      @Der Barny

      Selbstverständlich jeder nach seinem Gusto.
      Alles Geschmackssache.
      Jeder soll sich in seinem Auto wohl fühlen und nicht das
      eigene Fahrzeug nach den Vorstellungen anderer ausstatten.
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Neu

      Moin ein Radio fehlt mir auch noch nur im welchen Design das ist die Frage
      ich denke USB solte es haben und wenn schon dann auch dab+ die Zeiten analogen Radios sind ja bald vorbei
      Gruß aus Hamburg

      Michael

      [*]

      Fahrzeuge :
      Opel Rekord Olympia P1 Bj.05.1958
      Opel Astra H Caravan Bj.05.2007

      Neu

      Koralle60 schrieb:

      Hallo Projekt 58,
      solche technisch modernen Radios mit "passender" Oldtimeroptik gibt es durchaus.
      Musst mal googeln nach "Oldtimerradio mit dab+".

      Gruß aus Werl
      Rudi

      Stimmt, es gibt viele moderne Geräte mit alt angepasster optik- da man meist aber einen usb eingang oder ähnliches sieht, hält sich die alte optik in grenzen.
      ich verbaue da ein kennwood mit mask-technologie, hat nen super klang und auf die original schwarze blende kann man gut eine alte radioblende aufkleben,
      das sieht dann alt aus, und klingt neu :)