Ranco Thermostat: Hinweise zur Instandsetzung

      Ranco Thermostat: Hinweise zur Instandsetzung

      Liebe Kollegen,

      falls jemand von Euch auch Probleme mit dem Ranco-Thermostat hat (bei meinem Rekord tropfte das Wasser in den Fußraum): Es gibt dafür einen Reparatursatz.
      Der ist nicht teuer, es lohnt sich, die Frachtkosten zu teilen.

      Das Thermostat heißt H16 und lässt sich ohne weiteres aufarbeiten, es gibt eine sehr schöne Anleitung:

      sw-em.com/Heater_Control_Valve.htm
      heatercontrolvalve.com/

      Die kleine Dichtung hält nur durch eine Quetschung auf dem Pin; weil die nicht mehr gehalten hat, hat mein Schwager mir eine kleine Nut für einen Clip reingedreht.

      Die Umbiegerei der Kupferlaschen ist mir nicht so toll gelungen. Ein Kupferrohr war verbogen, das habe ich mit einem Dorn gerichtet

      Ob das Ventil nun sauber schaltet (Kapillarrohr) weiß ich nicht, aber auf jeden Fall sollte es dicht sein.
      Bilder
      • 20190316_171905.jpg

        309,33 kB, 1.024×768, 14 mal angesehen
      • 20190316_172032.jpg

        224,49 kB, 1.024×768, 14 mal angesehen
      • 20190316_170645.jpg

        244,17 kB, 1.024×768, 14 mal angesehen
      • 20190316_171752.jpg

        228,48 kB, 1.024×768, 14 mal angesehen
      • 20190316_172125.jpg

        309,4 kB, 1.024×768, 15 mal angesehen
      • 20190316_171859.jpg

        363,46 kB, 1.024×768, 14 mal angesehen
      • 20180607_190845.jpg

        86,66 kB, 1.024×576, 11 mal angesehen
      • 20180607_190858.jpg

        83,91 kB, 1.024×576, 11 mal angesehen
      • 20180607_190914.jpg

        101,69 kB, 1.024×576, 11 mal angesehen
      • 20180607_190926.jpg

        86,34 kB, 1.024×576, 12 mal angesehen
      Viele Grüße
      Günther :daumen1: