Opel Rekord B Coupé - alte Schwedin!

      Hmm, für nen frischen Stempel, ja. Schau mal die Fotos auf den links vorhin von mir an. Die sind 7 Jahre alt.
      Die letzten Blecharbeiten an dem Wagen, sind wahrscheinlich nicht wirklich soooo geil. Mir wurde der Wagen angeboten, vor knapp zwei Wochen. Aber ich will nicht Schrauben, um zu Fahren. Da war ne Menge tolles Zeug im Wagen, 2.0 S Motor mit Weber-Gaser, HBZ mit BKV aus´m Rekord E, 240er Getrag, B-Rex HA. Aber halt starker Pflege- /Arbeitsbedarf. Für meinen Fall noch etwas weit entfernt vom Daily Driver. Was solls. Ein Anderer ist jetzt glücklich mit dem Fluchtwagen.

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden

      DT_OS schrieb:

      Hmm, für nen frischen Stempel, ja. Schau mal die Fotos auf den links vorhin von mir an. Die sind 7 Jahre alt.
      Die letzten Blecharbeiten an dem Wagen, sind wahrscheinlich nicht wirklich soooo geil. Mir wurde der Wagen angeboten, vor knapp zwei Wochen. Aber ich will nicht Schrauben, um zu Fahren. Da war ne Menge tolles Zeug im Wagen, 2.0 S Motor mit Weber-Gaser, HBZ mit BKV aus´m Rekord E, 240er Getrag, B-Rex HA. Aber halt starker Pflege- /Arbeitsbedarf. Für meinen Fall noch etwas weit entfernt vom Daily Driver. Was solls. Ein Anderer ist jetzt glücklich mit dem Fluchtwagen.

      DT


      Durfte mir das Ungeheuer in Vechta auch schon begutachten.
      Ich dachte nur Wow und wie hat die Blechdose nur TÜV und H Kennzeichen bekommen?
      Ist halt Geschmackssache.
      Mir hat das Coupe mit seinem eigenem Charme sehr gefallen.
      Ist schon witzig, da werden so viele alte schicke Opelwagen im Netz angeboten und versauern dort und dieser hier war im Nu vertickt. Ich find das geil.
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)
      ​Hier mal eine Frage: möglicherweise hat das Auto ja mal vorne "einen Treffer gehabt". Müsste denn an der Karosse nicht erst mal gecheckt werden, ob die nicht verzogen oder krumm ist? Bevor du alles neu machst und nachher nix passt? Und wenn du das machen wolltest, gibt es an dem Auto noch die dafür nötigen und vor allen intakten Referenzpunkte. Ich denke da an die Blattfederaufnahme der Beifahrerseite, das sieht schlimm aus.

      Toitoitoi, sagt der Bernd


      Servus Bernd,

      der hat mit Sicherheit einen Treffer gehabt, du hast vollkommen Recht. Ich muss die Aufnahmen der Achsen in jedem Fall checken, habe dazu auch schon eine Idee wie. Aber mehr dazu demnächst.

      Auf dem Weg zur Werkstatt heute habe ich noch eine freundliche Dauerleihgabe eines Freundes entgegengenommen..bei so Werkzeug krieg ich immer feuchte Augen :love:
      10,02,20 (3).jpg

      Dann hab ich allen Mut zusammen genommen und die Flex geschwungen..
      10,02,20 (6).jpg

      ..bzw bald gemerkt, dass das damit nicht vernünftig funktioniert. Aufbohren der Punktverschweißungen war auch nicht wirklich, da hier alles wild miteinander verbraten ist. So hab ich Spontan in einen Fein Multimaster investiert, und es nicht bereut, große Empfehlung an alle hier! Das Ding schneidet Sauber auch in den engsten Ecken, und lässt sich mit den unterschiedlichen Aufsätzen für viele Anwendungen nutzen (Sägen, Schneiden, Schaben, Schleifen usw.)

      10,02,20 (9).jpg

      Zwischendrin eine Pausenbanane..

      10,02,20 (8).jpg

      Und schon war es raus. :D

      10,02,20 (10).jpg10,02,20 (11).jpg10,02,20 (12).jpg10,02,20 (1).jpg10,02,20 (13).jpg10,02,20 (14).jpg

      Jetzt so nix, was mich schockt. Ich hab das Radlaufblech über dem Längsträger trennen müssen, da es am Stück einfach nicht rauszunehmen war..dabei dummerweise die Aufkantung des Längsträgers angeflext (siehe Bild 13). grrr. Im Längsträger ist das Verstärkungsblech im unteren Bereich durch, der Träger in der Nähe der Schweißnaht schon recht dünn; das schöne: weiter hinten wird es wieder stabil. Idee für den Längsträger ist es, ihn zu entrosten, die Schweißnaht zu überarbeiten und mit 1,2mm Blech innen in dem Bereich zu verstärken. Das Verstärkungsblech (Bild 13) muss auch neu. Hatte schon die Idee gehabt, das Neue bis vorne durchzuziehen, und es als Aufkantung am Längsträger höher stehen zu lassen. Werd bei Gelegenheit (später) mal ne kleine Skizze anfertigen.

      Grüße
      Tamino
      Yamaha SRX 600 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i
      Hallo Tamino, Respekt an deinen Mut. Gute Arbeit soweit. Eventuell hab ich noch ein paar Bleche von meinem Schlachter, die dir helfen könnten. Ist/war aber ein A Rekord.
      1958er P1
      1959er P1
      1960er P1
      1964er Rekord A (Alltagsauto im Sommer)
      Manta A
      Manta B
      Audi 80 (Alltagsauto im Winter)

      SaveOldCars schrieb:

      Hallo Tamino, Respekt an deinen Mut. Gute Arbeit soweit. Eventuell hab ich noch ein paar Bleche von meinem Schlachter, die dir helfen könnten. Ist/war aber ein A Rekord.


      Ich erinnere mich vermeintlich, der hellblaue? Ja jut, es gibt einige Partien dich ich gebrauchen kann, Fußraumbleche (die mit dem Dreiecken) z.B., die Querstreben zwischen Schweller und Längsträger, Lampentöpfe, Inneres Außenblech der Schweller, Reserveradmulde bzw. vielleicht en ganzer Kofferraumboden. :)

      Streben an dem Fahrzeug braucht es noch keine, viel Gewicht hängt ja vorn nicht mehr dran. Das ist dann dran, wenn es an die Schweller geht. Ansonsten danke an die Rückmeldungen hier, morgen gehts an die andere Seite - Die Frontmaske steht dann zwar frei, die Position wird sich aber durch Radeinbau und Anhalten von Haube / Kotflügeln ergeben. Grad ganz praktisch, dass ich von der Arbeit her Schlechtwetter hab. :D

      Grüße
      Tamino
      Yamaha SRX 600 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i
      So, heute gings weiter,

      Christine befürchtet wohl, dass ich sie nimmer zusammen krieg, ihr anderes Radlaufblech wollte sie schier nicht rausrücken. :D Dieses war parktischerweiße so daddelisch eingebaut, dass am Längsträger Stoß bis zu 4 Lagen miteinander verschweißt waren. Ein Traum, das auseinanderzupiddeln, letztendlich klappte das nur mit Vorbehandlung durch die Flex, und anschließendes Hammerschwingen. Hab mir das Putzen erspart, mit tun die Hände weh.

      DSCF1440.jpgDSCF1441.jpg

      Oh ein Schatz??
      DSCF1442.jpg
      war dann leider doch nur Papier..

      DSCF1443.jpgDSCF1444.jpg

      Längsträger sind hier innen deutlich stabiler, da sieht man, dass der getauscht wurde. Dafür ist an der A-Säule mehr zu tun.

      DSCF1445.jpgDSCF1446.jpgDSCF1447.jpgDSCF1448.jpg

      Jetzt bin ich aber erst mal auf Montage, könnte also eine kleine Weile dauern, bis es weiter geht.

      Grüße
      Tamino
      Yamaha SRX 600 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i

      Neu

      Servus Tamino,

      ich ziehe den Hut! Wer sich eines so vermurksten Autos annimmt, das man in gutem Zustand noch für überschaubares Geld kaufen und sofort fahren kann, der hat meine Hochachtung. Ich bin kein Südtiroler (wo ich im "Exil" lebe) und Du schon gar nicht, aber mir fällt da spontan der hierzulande gern zitierte Spruch ein: "Der Südtiroler tut sich härter leichter!" Hätte ich jetzt auch auf Dialekt schreiben können, aber dann wirds wirklich "härter"! ;)

      Beste Grüße und viel Augenmaß wünscht Werner

      Neu

      Oh ja, das hab ich im September gemerkt, als ich selbst bei euch unten war. ;)


      Ich habe mir heute mal Gedanken zum Längsträger gemacht, und eine Skizze:




      Die Referenz dazu ist in meinem letzten Beitrag, 3. letztes Bild. Rechts in der Skizze zu sehen ist gekräuselt die alte Schweißnaht. Gut getroffen finde ich :D Die Lasche im Inneren (Noch zusätzlich oben und unten, somit 3-Seitig) verstärken die neue Schweißnaht, da die Stelle ordentlich belastet ist. Somit eine durchgezogene Naht, die ordentlich verschliffen nicht mehr sichtbar sein soll, sowie drei Laschen aus 1,5mm Blech im Inneren, das sollt heben. Zusätzlich möchte ich in beiden Längsträgern die, links eingezeichneten, Verstärkungsbleche einbringen, um eventuelle Schwächungen durch Rost auszugleichen.
      Das Rote sind jeweils die Schweißnähte, die Lasche möchte ich punktschweißen. Bei den Verstärkungen bin ich mir nicht sicher. Ich könnte diese auch Überlappen lassen, und Punktschweißen, allerdings würde man später von Oben die Überlappung zwischen Längsträger und neuem Radeinbaublech sehen (hässlich). Schöner wäre es, wie in der Skizze, das Blech im Längsträger zu verstecken und mit kleinen Raupen zu verschweißen. Sehr ihr hier ein Problem? ?(

      Morgen geh ich ran, und muss meinem Alltagsfahrzeug eine Inspektion gönnen. Anschließend möchte ich die Träger aber säubern und entrosten, und, wenn ich 1,5mm Blech kriege, gleich mal ans Dengeln gehen.


      Grüße
      Tamino
      Dateien
      • DSCF1449.jpg

        (443,7 kB, 120 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Yamaha SRX 600 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i

      Neu

      Guten Morgen Tamino,

      bevor du da jetzt anfängst zu schweißen, solltest du dich von kundigen Leuten beraten lassen, vielleicht hast du da auch schon jemanden der dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Hier im Forum und anderen Stellen (es gibt glaube, ich sogar ein Schweißerforum...) wird immer wieder diskutiert: wie darf wann an welchen Stellen geschweißt werden? Wann Punktschweißen? Wann Schweißnähte? Welcher Punktabstand? Was darf der TÜV sehen, was besser nicht? etc.etc.. da gibt es eine Menge Fallstricke!

      Wir hatten nur wenig bis gar keine Ahnung und haben uns dann zuallererst ein mal eine "Schweißerfibel" gekauft um zumindest theoretisch zu wissen wie es gemacht werden muss. Mittlerweile klappt es ganz gut, auch wenn immer noch so mancher Punkt nachgearbeitet werden muss.

      Viel Erfolg!

      Gruß
      Bernd




      Neu

      JaKlaP2 schrieb:

      Guten Morgen Tamino,

      bevor du da jetzt anfängst zu schweißen, solltest du dich von kundigen Leuten beraten lassen, vielleicht hast du da auch schon jemanden der dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Hier im Forum und anderen Stellen (es gibt glaube, ich sogar ein Schweißerforum...) wird immer wieder diskutiert: wie darf wann an welchen Stellen geschweißt werden? Wann Punktschweißen? Wann Schweißnähte? Welcher Punktabstand? Was darf der TÜV sehen, was besser nicht? etc.etc.. da gibt es eine Menge Fallstricke!

      Wir hatten nur wenig bis gar keine Ahnung und haben uns dann zuallererst ein mal eine "Schweißerfibel" gekauft um zumindest theoretisch zu wissen wie es gemacht werden muss. Mittlerweile klappt es ganz gut, auch wenn immer noch so mancher Punkt nachgearbeitet werden muss.

      Viel Erfolg!

      Gruß
      Bernd



      Servus Bernd, danke für die Antwort! Ein guter Freund von mir hat schon den ein oder anderen alten Fiat aufgebaut, der kann schweißen und hat mir Hilfe angeboten. :D Bei mir im Geschäft arbeitet glücklicherweise ein Schlosser, den werd ich morgen mal interviewen. Wie heißt denn die Schweißenfibel, die du hast?
      Bevor ich dort mit dem Schweißen beginne, möchte ich auch zuerst die Radeinbaubleche zur Hand haben, um sie zur Überprüfung mal ranhalten zu können. Hoffe, dass ich die in Rüsselsheim finde, oder aber hier übers Forum.

      Grüße
      Tamino
      Yamaha SRX 600 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i

      Neu

      Hi Tamino,

      die "Schweißfibel" ist ein Buch vom Heel-Verlag, wo wir es damals her hatten, weiß ich leider nicht mehr. Vielleicht auch beim Schweißdepot bestellt...

      Unten ein paar Bilder.

      Gruß
      Bernd
      Dateien
      • IMG_6993.JPG

        (535,72 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7003.JPG

        (383,86 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7004.JPG

        (412,41 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )