Opel Rekord B Coupé - alte Schwedin!

      Moin Bernd

      Der steht noch in Schweden. Das erste Gebot wurde am 6.Mai 2019 abgegeben. Die verschicken wöchentlich 10 Fahrzeuge aus Skandinavien. Die Adresse könnte interessant sein.

      Hier hat er noch einen.
      marktplaats.nl/a/auto-s/oldtim…e656940d2&previousPage=lr
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Naja, Tamino braucht in erster Linie akzeptables Blech. Die Kiste ist aus Schweden und ist vielleicht zumindest in Teilen brauchbar.
      Da nun mutmaßlich der komplette schwedische Salzvorrat der letzten 50 Jahre unter Taminos roten Rostbomber zum Einsatz kam, müsste die Substanz doch brauchbar sein oder?

      Hellau und Alaaf aus Liedberg!
      Uff, also wenn ich so den knusprig braunen Fußraum sehe :S

      Zur Zeit bin ich niedergestreckt, Sehnscheidenentzündung an beiden Armen, geht leider nix vorwärts. Aber wir werden uns hoffentlich am Opel-Teilemarkt in RÜ Treffen. ;)

      ​Da nun mutmaßlich der komplette schwedische Salzvorrat der letzten 50 Jahre unter Taminos roten Rostbomber zum Einsatz kam, müsste die Substanz doch brauchbar sein oder?


      :D :D

      Grüße
      Tamino
      Kawasaki W650 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i - Hercules R50
      Hallo in die Runde,

      für Interessierte ein kleines Update: Ich kämpfe leider immer noch mit meinem Krüppelarm :D, zu allem Übel wurde mir heute aufgrund der derzeitigen Pandemie gekündigt. Was heißt das für Christine? Vorerst Pause, zumindest mal, bis ich körperlich wieder fit bin, für die Arbeiten, die Anstehen brauchts erst mal nur Mannes-Kraft und keine Kohle. :)

      Viele Grüße und bleibt gesund!
      Tamino
      Kawasaki W650 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i - Hercules R50
      Moin @Besier Tamino!

      Mann, dass tut mir leid. Ich ticker Dich noch mal wg. dem Frontblech an, das klappt. Hatte selber nur Hackereien hier. Motor der Hebebühne durchgebrannt, natürlich mit Wagen in der Höhe, Colibacter im Hausbrunnen, ne ausgefallene Party wegen Koronakacke....irgendwas ist ja immer.

      Hauptsache, Dein Arm kommt erstmal in Ordnung.

      Bis densen,

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Guten Morgen Tamino,

      großer Mist ausgerechnet jetzt den Job zu verlieren. Die wirtschaftliche Zukunft sieht ziemlich düster aus und auch in unserer Firma ist Kurzarbeit angemeldet. Immerhin aber hats du einen handwerklichen Beruf und möglicherweise ergibt sich hier und da ein Job "nebenbei" zu machen. Man muss gucken wo man bleibt. Ich drücke dir die Daumen, das du nicht lange ohne Job bleibst.

      Zu einem früheren Zeitpunkt hatte ich dir Teile von unserem CarAvan angeboten. Jetzt sind mir noch die beiden Längsträger vorne (von Kühler bis Fußraum) als Neuteile angeboten worden. Zusammen sollen die 150€ kosten. Auch habe ich hier noch einen NOS- Querträger vorne, kostet 55€

      Klar, das du im Moment wohl andere Sorgen hast. Wenn du trotzdem interessiert bist, dann melde dich einfach.

      Gruß
      Bernd
      Hallo in die Runde,

      Heute gings rund! Erstmal habe ich den Wagen umgedreht und auf meine Motorradhebebühne gestellt, so lässt es sich arbeiten:

      Nach dem Abschleifen war mir klar, dass das Heckblech erneuert werden muss. Die rechte Endspitze schaut super aus, bei der linken werd ich dich Löchleich zupunkten..

      20200409_114318.jpg20200409_115838.jpg

      Dann raus getrennt und mittels Schablone neues Blech geklöppelt:

      20200409_122153.jpg20200409_143915.jpg20200409_152756.jpg20200409_152803.jpg20200409_153002.jpg

      Für meine ersten Gehversuche bin ich ganz zufrieden. Das neue Teil muss ich leider zweiteilig machen, da ich nur 1x1m Blechtafeln habe, die Falz in der Mitte verstärkt das Heckblech aber zusätzlich, also eigentlich kein Beinbruch so. :whistling: Das originale Blech hat noch so eine Sicke unten, da muss ich mal gucken, wie ich die am besten einbringe.
      Verschweißt hab ich es noch nicht, will mir erst noch diese Pins bestellen, um das Blech am Falz richtig beiziehen zu können (Bernd, wenn ich mich richtig erinnere, hast du die vom Korossionsschutzdepot?)

      Viele Grüße und frohe Ostern!
      Tamino
      Kawasaki W650 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i - Hercules R50
      Hallo Tamino,
      guter Anfang! Jetzt dran bleiben und über Ostern die Nachbarschaft mit klingenden Blecharbeiten an deinem Tun teilhaben lassen!
      Durch Corona ist sowieso Langeweile überall und da freut man sich bestimmt über Abwechslung...
      Rischtisch: die Pins sind vom Korrosionsschutzdespot und in jedem Fall eine sinnvolle Anschaffung. Prinzipiell kann man auch mit Blechschrauben arbeiten, wenn man aber mehrfach an- und abmontierten muss, sind die Dinger natürlich schneller. Für die große Bodengruppe haben wir noch mal welche nachbestellt.
      Unser Auto wird in absehbarer Zeit aus seinem Gerüst heraus können. Das Gestell brauchen wir dann nicht mehr und soll weg. Wäre vielleicht auch besser als ein Drehgestell, weil das Auto „kernig“ in der Vorrichtung fixiert ist. So würde sich bei deinen anstehenden, umfangreichen Blechkompositionen nix verziehen oder krumm werden. Dein Auto passt da 1:1 rein.
      Melde dich bei Interesse mit PN, Transport kriegen wir irgendwie hin.

      Weiterhin viel Erfolg!

      Gruß
      Bernd
      Hallöchen,

      besten Dank Bernd, aber ich denke für die Stahlstangen lohnt sich der Transport nicht. Hab nen Stahlhandel um die Ecke, solche Verstärkungen sind ja schnell drinnen.
      Heute gings wieder etwas weiter:

      DSCF1991.jpgDSCF1996.jpgDSCF1995.jpg

      Mal den ganzen Spachtel runter geschliffen, die Naht schaut gar nicht so übel aus. Auch die Reparatur am Radhaus hab ich gelassen, das Blech war nur 5cm nach unten Länger. Habs mit dem Multimaster bündig geschnitten.

      DSCF1997.jpgDSCF1998.jpgDSCF1999.jpg

      Hinten ist der Längsträger mal ordentlich aufgesessen. War recht fuddelig, das Blech da rein zu kriegen, fürs erste mal auf Stoß schweißen bin ich aber zufrieden. Und hält. Anschließend hab ich den Heckbereich noch grundiert, bevor das neue Heckblech (das hab ich heut fertig angepasst) wieder rein kommt.

      Grüße
      Tamino
      Kawasaki W650 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i - Hercules R50
      ..weiter im Text:


      DSCF2008.jpgDSCF2009.jpg

      Bruzzel Bruzzel, Schleif schleif - Fertig! Gut, ganz so einfach ging es dann doch nicht. :D Mit den Haltepins lies sich das Blech gut ranziehen, ganz so eben, wie es in der Theorie mit Absetz- & Lochzange gedacht ist, ist es dann leider doch nicht geworden. Ich hab mich dann auch direkt mal im Verzinnen versucht. Habe dazu eine Zinkchloridfreie Paste (nicht korrosiv) genommen, die ließ sich nicht ganz so dolle verschaffen, vielleicht hätte ich vorab die Verarbeitungshinweise lesen sollen. :whistling: Morgen wird dann weiter verzinnt, als nächstes steht dann ein Blech an der Rückwand innen an, sowie der Tankausschnitt, mit dem noch fehlenden Halter für das Heckblech.

      DSCF2010.jpgDSCF2011.jpg

      Viele Grüße
      Tamino
      Kawasaki W650 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i - Hercules R50
      Hallo Tamino, kleiner Tipp zum verzinnen.Zu verzinnende Fläche metallisch blank machen
      .Dann wird die Fläche erstmal mit Zinnpaste und Brenner vorverzinnt.Dann trägt man Stangenzinn mit Hartholzlotz auf und drückt es an.Auf diesrn noch rostigen Flächen am Heckblech hält da so nix.Wolltest Du da nicht noch ne Sicke einbringen?
      Hast Du das neue Heckblech mit nem Hammer in form gebracht? Da sind ja unzählige Beulen drin.Da freut sich der Lackierer.
      Schau Dir zur Not mal im you tube an wie verzinnt wird.Das was Du da treibst ist Murks.
      Hi Tamino,
      wir haben uns bevor wir mit den Blecharbeiten angefangen haben, ein illustriertes Buch gekauft, das Schritt führ Schritt erklärt, wie man schweißt und alles was drumherum anfällt. Auch verzinnen wird erklärt und auch da daraufhin gewiesen, dass das eine gewisse Fertigkeit erfordert. Selbst nicht jeder Karosseriebauer hat das drauWir haben darum die Finger davon gelassen, auch weil wenn man Bleche durch original Teile ersetzt, das verzinnen meist nicht nötig ist.
      Also überleg noch mal wie du vorgehen willst, sonst machst du später alles 2x,

      Gruß
      Bernd

      Aller Anfang ist schwer

      Hallo in die Runde,

      @Restorer62: Mhm, du hast mein gesamtes Projekt angezweifelt, sprichst von mangelnder Erfahrung und nennst meine Arbeit Murks - empfinde ich als ziemlich demotivierend. Aber vielleicht packst du dir mal an die eigene Nase und denkst an deine ersten Gehversuche - ich bin mir sicher, da war auch nicht alles perfekt. Es ist nicht so, dass ich nicht kritikfähig bin - aber konstruktiv bitte. Das Blech mag etwas verdellt sein, jedoch längst nicht so sehr wie es im Bild scheint. Wichtig ist doch, dass er wieder auf die Straße kommt und gemacht wird, ich bin mir sicher, einige hätten ihn geschlachtet.

      Um die Gemüter zu beruhigen, das was da so Braun - vergriesgnaddelt unter dem Zinn hervorschaut ist kein Rost - sondern nicht richtig angegangene Verzinnungspaste. Eine Telefonische Rücksprache mit dem Händler brachte Klarheit, er riet mir, die Paste mit etwas Wasser zu verdünnen und siehe da: Funzt einwandfrei. Kann da auch auf ne gewisse Vorerfahrung vom Dachrinnen löten zurückgreifen. :D

      17,04,20 (6).jpg

      Rechts bereits verschliffen, links zum Zeitpunkt der Aufnahme, noch nicht. Für Gewiss krieg ich das nicht lackierfertig hin. Aber die Masse an Spachtel, die da drauf musst ist nun sehr wenig. Und es ist erstaunlich, wie sehr das Zinn das Blech nochmal verstärkt, mit etwas Geschick kriegt man den Zinn auch in die Punktschweißnaht gezogen, optimaler Rostschutz.

      Grüße
      Tamino


      EDIT: @Jupp Danke! Die hab ich noch nicht gesehen heute. Augenscheinlich ist da sogar einiges, noch brauchbares dran. Ich häng mich dran ;)
      Kawasaki W650 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i - Hercules R50