Seitliche Zierleisten P2 abnehmen

      Seitliche Zierleisten P2 abnehmen

      Hallo,

      ich möchte beim P2 die Zierleisten an der Tür abnehmen um sie auszubeulen.
      Die sind noch mit den fiesen Metallklammern befestigt, wie bekomme ich die Unfallfrei ab ohne die kostbaren Zierleisten zu beschädigen.
      Werde mir dann schraubbare Halter selber bauen somit können die Leisten besser ausgeglichen werden.

      Gruß
      Michael, 30627 Hannover
      Rekord P2 - 2T. Limo - 1700 - EZ 1963
      Wenn du eh neue schraubbare Halterungen machst, würde ich die Klammern von innen rausdrücken. Es geht aber auch von außen
      mit einem flachen Hebel.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen
      Rapido Confort Matic BJ 1982

      Mark schrieb:

      Von Innen.
      Es gibt Plättchen mit Gewindestift drauf, mit denen man die Leisten wunderbar schrauben kann, so mache ich die immer fest.


      Ich habe mir die Dinger aus Messingplättchen mit verlöteter Schraube gemacht.




      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen
      Rapido Confort Matic BJ 1982

      ...es geht ja erstmal um das Ausbauen. Geclipste oder durch Federwirkung verrastete Befestigungen
      reagieren normalerweise günstig, wenn sie mit etwas Öl oder Sprühöl vorbereitet werden.
      Das hilft, die Verrastungen schonend zu lösen.
      Den Korrosionsaspekten der verwendeten Clipse widmete man dazumal keinen Gedanken.
      Schnell-billig-fertig, war die Devise.
      Tip:
      Scheiß einbauen sollte man nicht (jedenfalls verfahre ich nicht so, egal, welche Firma den hervorgebracht hat)

      Gruß + munter bleiben,

      Alfred. H.
      ...für den norddeutschen Sprachgebrauch bezeichnet das untaugliche Lösungen und wertet ab.
      Ich fände es besser, wenn die Sprache hier nicht in der ganzen Schlichtheit benutzt wird,
      dann wirken sich regionale Unterschiede u.U. nicht ganz so derb aus.
      Ist auch in der Sache nicht nötig (denke ich).

      Gruß + munter bleiben,

      Alfred. H.
      Gruß + munter bleiben,


      Hahaha, der ist immer gut bei dir :D

      Ne, also ich glaube so ne Klammer in verzinkt kostet irgendwo zwischen 0,50 und 1,50€, ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung. Die Türe hat 7 Löcher, sind 15 Klammern (eine in Reserve), dafür kann ich mich nicht hinstellen und wem Schraubklammern anfertigen, wenn der meine Zeit bezahlen muss...

      Das schöne ist, dass man in den relativ großen Löchern in den Türen dann genug Spiel hat, um die Leiste perfekt aus zu richten ;)
      ja, prima, und ist das "Scheiß" ?

      Ich denke einfach, dass ein gemäßigter Umgangston besser zur Verständigung geeignet ist, mehr nicht.
      Zur Sache:
      Wenn Du bessere Lösungen kennst (zur Wiederbefestigung der Leiste) dann gib sie doch dem Kollegen an.
      Der Beitrag würde helfen.

      Gruß + munter bleiben !!!

      Alfred. H.

      Mark schrieb:

      Ich kauf den Scheiss beim Mercedeshändler meines Vertrauens, Preislich in nem Bereich, da ist das Gas zum löten teurer...


      Mein Auto habe ich Mitte -Ende der 80er Jahre restauriert und "Wir hatte früher nichts" ;) Ich habe mit bescheidenen Mitteln und viel Improvisation mein Auto restauriert. Es gab wenige Teilemärkte auf denen überwiegend gebrauchte Teile angeboten wurden, bis auf ein paar Profis mit NOS Ersatzteien. Diese Vielfalt an Bezugsmöglichkeiten die man heute hat, ist aus damaliger Sicht das Paradies.
      Deshalb ist der Tipp aus heutiger Sicht natürlich überholt, da gebe ich Mark recht, was selber frickeln macht keinen Sinn.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen
      Rapido Confort Matic BJ 1982

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „p2-Guenter“ ()

      Mein Auto habe ich Mitte -Ende der 80er Jahre restauriert und "Wir hatte früher nichts" ;) Ich habe mit bescheidenen Mitteln und viel Improvisation mein Auto restauriert. Es gab wenige Teilemärkte auf denen überwiegend gebrauchte Teile angeboten wurden, bis auf ein paar Profis mit NOS Ersatzteien. Diese Vielfalt an Bezugsmöglichkeiten die man heute hat, ist aus damaliger Sicht das Paradies.
      Deshalb ist der Tipp aus heutiger Sicht natürlich überholt, da gebe ich Mark recht, was selber frickeln macht keinen Sinn.


      Ich hab die Klammern für meinen auch selber gemacht, wusste nicht dass es die wo fertig gab.
      Ich habe mein Auto aber auch in der Vor-Internet Zeit restauriert.

      Zuerst besorgte man sich einen Ersatzteilkatalog, dann schrieb man die Nummern auf die man brauchte, lies dass Papa auf der Arbeit kopieren und verteilte die. Man wurde Mitglied im Opel Club und bekam Addressen, man ging auf die Teilemärkte... Veterama Mannheim, Bockhorn, Hamm, Recklinghausen, Kaunitz, dass waren schon die Pflichttermine.

      Dort lernte man Händler kennen, die hatten. Oft hatten sie nicht mit. Man vereinbarte auf dem nächsten Teilemarkt dann, dass sie es da hin mit bringen, lief den Teilemarkt ab, traf die Teile, wenn sie dran gedacht haben, haben sie es mit gehabt.
      Gute "Händler" hatten Listen mit dem was sie zu Hause haben, wobei Händler eher Verkäufer waren, es gab ne Hand voll Profis, aber das meiste waren alles Hobby & Schwarzhändler, die gesammelt, geschlachtet oder Opel Lager leer gemacht haben.

      Bekam man sein Zeug so nicht, blieb ein Anruf bei der Firma Matz Flensburg, oder ein Besuch beim Opel Museum Herne...

      Für mich als "Jugend" (da hatte ich auch noch Haare auf dem Kopf) gabs dann auch schonmal andere Preise, überhaupt war das Preisgefüge deutlich günstiger, es lohnte sich auch auf Märkten zu vergleichen, denn es konnte niemand gucken, wass das Teil im Internet kostet. Da gabs keine P1 Teile bei EBay...

      Das war noch ne andere Zeit. Heut zu Tage klicke ich die meisten Sachen im Internet an, oder bestelle sie bei einschlägigen Händlern telefonisch. Fertig.

      Marco schrieb:

      Der döper oder dörper?? hat diese blättchen auch. Habe mir die dinger für 70 cent pro stück bei der bremen messe gekauft.
      Die blättchen sind etwas schmaler als die originalen, dafür passt der gewinde bolzen perfekt.


      Hallo Marco, weißt du noch auswendig, welche Größe das war?
      Der Döpper hat 8 verschiedene Leistenschrauben, alle mit M4x18, aber unterschiedlichen Grundplatten.
      Und ich hab gerade mein Auto nicht da zum Nachmessen.

      VG aus GE
      Chris
      Opel Rekord P1 - 1500 - Limo 2-türig royalblau - EZ 1960