Elektronachhilfe : Zündkabel

      Elektronachhilfe : Zündkabel

      Hallo zusammen ,
      benötige mal Nachhilfe von euch . Ich habe da ein paar Fragen zum Thema Zündkabel :

      Wie funktionioeren Zündkabel . Es gibt wohl verschiedene mit und ohne Widerstand ? Wie leiten solche Siliconkabel ? Messe ich diese auf Durchgang ( "klingeln " ) wird nur ein Wert angezeigt , kein Duchgangspiepen ? Welche sollten montiert werden ??? Sind blaue gut ???? :wink:

      Bitte bedenkt , das ich aus der Mechanik komme und deswegen gerne einfache Antworten , haha .

      Danke schonmal !
      Marcus
      Rücksichtsvolles Fahren ehrt den Opelfahrer !

      Ort : 42369 WUPPERTAL
      Fahrzeuge : Rekord P2 , Rekord B , Kadett C ...
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „HK-56“ ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
      Moin Marcus,

      also ich kenne Siliconkabel nur mit einem Graphitkern oder Seele die dazu neigt irgendwann zu brechen durch Alterung oder Vibration,habe solche Kabel noch nicht in einem Altwagen verbaut und kann von daher keine Erfahrungswerte einbringen aber ich fahre seit Jahren mit den herkommlich bekannten Kupferkernkabeln die es auch für viel weniger Geld in jedem guten Autozubehör zumindest noch bestellbar gibt,habe mir mal einzelne Längen bzw. Bezeichnungen von Beru Kabeln für Oly/ P1 / P2 / A rausgesucht,die könnte ich dir geben wenn du sie für sowas brauchst,für die CIH Modelle gibt es ja noch fertig konfigurierte Sätze.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Hallo Marcus,
      Wegen Kabeln, Steckern und Crimpen hatte ich schon einen umfassenden Bericht geschrieben.
      es gibt im wesentlichen 3 Sorten Kabel:

      1) Widerstandskabel mit Kohleleiter (hochohmiger Widerstand) + Metallcrimpen
      2) Widerstandskabel mit Drahtwendel (niederohmiger Widerstand, frequenzabhängig> hoher Widerstand) + Metallcrimpen
      3) Kupferkabel, praktisch kein Widerstand, aber Entstörstecker erforderlich

      Früher (zu Lebzeiten der alten Opels) waren die Widerstandskabel anfällig, weil billig konzipiert.
      Bei Verwendung des heutigen Materials gibt es keine Qualitätsunterschiede, wenn ein Radio verbaut ist,
      sind allerdings die Kupferkabel mit Entstörstecker u.U. besser.

      Opel hatte in den 50gern original "blaue" Widerstandskabel,
      dann zu Beginn der 60ger auf "grüne" Widerstandskabel gewechselt,
      bei Radioentstörung waren die Kabel schwarz mit braunen Entstörsteckern

      Silikon betrifft nur die Isolierung, Silikonkabel sind qualitativ sehr hochwertig, brauchen aber
      spezielle Crimpe, damit sie gut halten.
      Für unsere Wagen reicht PVC aus, es ist etwas härter und Schraubkontaktierung an den Kerzensteckern
      hält gut.
      Wichtig sind auch die "Wasserschutzteile" (die kleinen Kappen z.B. auf dem Spulen und Verteileranschluß),
      sie sollten aus Gummi sein.
      Es gibt heute noch Kabelsätze fertig zu kaufen, auf die o.a. Qualitätsmerkmale kannst Du achten (leider
      spielt der Kostenaspekt für die Opel Gemeinde eine bedeutende Rolle, danach orientiert sich dann oft
      auch qualitativ das Angebot, leider auch nicht nur bei Zündkabeln).

      Mein früherer Beitrag geht etwas weiter in´s Detail, hier die gewünschte Kurzversion.

      Gruß,

      Alfred. H.