Gummidichtung , wie am besten zerbröselte Reste und Kleber lösen/entfernen

      Gummidichtung , wie am besten zerbröselte Reste und Kleber lösen/entfernen

      Hallo Opelaner,

      bei meinem Ponton habe ich angefangen die Kofferraumdichtung zu entfernen. Es ist noch die erste, welche ab Werk verklebt wurde. Leider zerbröselt die Dichtung, so dass ich sie nicht am Stück herausziehen / lösen konnte :wut002: . Punktuell sind noch Gummireste und Dichtungskleber, welches beides sehr hartnäckig ist :S ;( in der Falzt.
      Wie kann ich beides am besten schonend lösen/reinigen , bzw. vom Lack in der Falzt entfernen ?

      WD 40 als Wundermittel wird immer wieder benannt. Was gibt es noch ?

      Grüße Chris
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, Erstlack, ungeschwei. , Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limosine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel, Erstlack, ungechwei. , Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen
      Ich habe im Sommer auch meine Kofferraumdichtung erneuert.Nachdem ich alles mechanisch entfernt habe ging es danach nur mit einweichen weiter dafür habe ich Silikonentferner oder Universalverdünngung benutzt.Das Gummi wird damit abgelöst.Aber bitte erst an einen Stelle probehalber auf Verträglichkeit testen,nicht das der Lack abgelöst wird..Und Latexhandschuhe nicht vergessen ist eine klebrige Sauerei.
      Gruß Jupp
      Hallo Chris,

      nimm erst mal Bremsenreiniger, das sollte problemlos gehen und greift nichts an.
      Mit Reinigungsbenzin sollte es auch einwandfrei funktionieren.

      Ich würde meinem Auto unter keinen Umständen mit Brutalo-Chemie und Verdünner an den Lack gehen.

      Probier es mal aus und gib mal eine Rückmeldung.

      Gruss aus Dortmund
      Klaus
      Hallo B-Rex Kollegen,

      dann versuche ich mal die Reinigungsbenzinsache an der Pontonfalzt. Besorge mir die Woche etwas und werde berichten. Problem sind halt diese zähen Gummibröselreste. Mechanisch traue ich mich nicht mehr zu nochmals daran zu gehen. Habe Sorge, dass ich den Lack zerkratze.
      Was würdet ihr zu der Arbeit mit einem Heizluftfön sagen ?

      Bisher schon mal besten Dank.
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, Erstlack, ungeschwei. , Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limosine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel, Erstlack, ungechwei. , Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen
      Naja Bremsenreinger ist auch nicht ohne.Lackierer reinigen die Karosserie vor dem lackieren mit diesen Mitteln und dabei wird der ausgetrocknete Lach ja auch nicht abgelöst.Habe bei meinem Rekord klebereste vom Innenteppich mit Aceton entfernt.Ich würde aber immer vorher an einer verdeckten Stelle Testen.
      schönen Abend euch
      Habe gerade im Werkstattbuch einen Abschnitt zur Kofferdeckeldichtung gefunden. Opel empfiehlt wohl selber zum Reinigen von Kleberesten Waschbenzin.
      Ich versuche das dann mal. Werde beichten.
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, Erstlack, ungeschwei. , Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limosine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel, Erstlack, ungechwei. , Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen
      Jupp,
      Bremsenreiniger ist fast nur Alkohol und tut da wirklich gar nichts, ich habe das Zeug sogar dazu benutzt, um Fahrradschmier von der Oberfläche meiner Kinder zu entfernen :D :D :D

      Entfettet halt wunderbar und löst Klebstoffe ganz gut auf, ohne irgendwelche sonstigen Schäden anzurichten.

      Wir haben es jahrzehntelang in der Werkstatt benutzt, um geklebte Embleme und Zierleisten rückstands- und blessurenfrei von Lackoberflächen zu entfernen.

      Als es das Zeug noch nicht im Handel gab, haben wir Reinigungsbenzin oder Isopropanol benutzt.

      Verdünnung ist da (insbesondere an Kundenfahrzeugen) absolut tabu !

      Gruss aus Dortmund
      Klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Manic Mechanic“ ()

      P.S.

      Es hat doch auch keiner jemals bestritten, dass reiner Alkohol schädlich, gesundheitsgefährlich und sehr feuergefährlich ist ...

      ... ich halte ihn aber für Reinigungs- und Desinfektionszwecke, in der Hand von Erwachsenen zurechnungsfähigen Personen, für gänzlich unbedenklich.

      Bei reinem Isopropanolalkohol (99%) sieht der "Gefahrenzettel" nahezu genauso aus und bei reinem Ethylalkohol ebenso.

      Siehe hier:
      Bilder
      • 20181230_233840.jpg

        234,81 kB, 822×1.076, 29 mal angesehen
      Jepp, mache ich Jupp. :thumbup:

      Frohes neues zusammen..... :trinken1:
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, Erstlack, ungeschwei. , Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limosine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel, Erstlack, ungechwei. , Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen
      Es gibt auch ein schönes mechanisches Teil, um Klebereste etc. zu entfernen.

      Als ich noch bei einem bekannten Tuner gearbeitet habe hatten wir zuweilen Kundenfahrzeuge, von denen verklebte Bauteile (Verbreiterungen, Spoilerlippen etc.) wieder entfernt werden mussten.

      Diese wurden mit Karosseriekleber verklebt und konnten demzufolge nur heruntergeschnitten werden.

      Zum Entfernen der übrigen Klebereste (und das Zeug ist mal wirklich ZÄH!!!) haben wir Folienradierer in verbindung mit einem einstellbaren Pressluftschleifer verwendet (normale Bohrmaschiene tut´s auch):

      amazon.de/dp/B00ATPOH3C/ref=as…hvtargid=pla-562935479950

      Irgendwo hab ich auch noch welche von den Teilen liegen; jdoch macht bei dem Neupreis der Versand eines gebrauchten Teils mmn keinen Sinn...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1977 Opel Kadett C 2TL (im Aufbau)
      Ok, und der O-Lack wird nicht abradiert ?
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, Erstlack, ungeschwei. , Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limosine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel, Erstlack, ungechwei. , Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen
      Damit hatten wir keine Probleme - jedoch ging es bei uns fast nur um autos, die max. 5 Jahre alt waren. Aber wie das bei alten Lacken ist weiß ich natürlich auch nicht.
      Gilt also wie bei den chemischen Mitteln: zuerst an verdeckter Stelle ausprobieren...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1977 Opel Kadett C 2TL (im Aufbau)
      Hallo zusammen

      habe mal an einem Jeep Wagoneer die ganze heckklappe mit sonem gummi abgerubelt , um die holzfolie zu entfernen . keinerlei beschädigungen oder farbveränderungen und der lack war auch schon 30 jahre alt . aber ne riesen sauerei , ich hab ausgesehen wie ein schneemann :floet002:

      gruss aus der Schweiz , Kurt Huber
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      Ok, danke für die Rückmeldung.
      Ich versuche erst mal das Waschbenzin aus. Das wurde auch im originalen Werkstatthandbuch zum Reinigen, vor einsetzten einer neuen Dichtung, empfohlen.
      Ich bin nächste Woche in der Halle. Gebe dann Rückmeldung.
      Grüße Chris
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, Erstlack, ungeschwei. , Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limosine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel, Erstlack, ungechwei. , Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen
      Hallo Leutz,
      alte Dichtung ist nun raus. Echt ne sau blöde Arbeit, da verklebt und nur noch eine Gummistaubbröselklebemasse.
      Mit dem Kunststoffwerkzeug aus dem Fahrradzubehör konnte ich die Reste der Dichtung so lösen, ohne den Lack zu zerkratzen.
      Mit dem Waschbenzin hat das Entfernen der meisten Klebe/Gummireste funktioniert. Allerdings habe ich nicht alles ab bekommen. Hatte zudem Sorge, dass ich mir den Lack dann doch zerkratze.
      Die Neue Dichtung deckt eh alles schön ab.
      Grüße Chris
      Bilder
      • 20181117_154116.jpg

        712,16 kB, 1.959×1.102, 17 mal angesehen
      • 20190109_115255.jpg

        463,1 kB, 1.959×1.102, 13 mal angesehen
      • 20190109_115249.jpg

        604,4 kB, 1.102×1.959, 13 mal angesehen
      • 20190109_115201.jpg

        643,11 kB, 1.959×1.102, 14 mal angesehen
      • 20190109_115220.jpg

        559,13 kB, 1.959×1.102, 13 mal angesehen
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, Erstlack, ungeschwei. , Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limosine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel, Erstlack, ungechwei. , Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen