Bochum Antwerpen.

      Hallo

      Wenn mal jemand von den "Neuen" hier Informationen über Opels oder mal etwas für das Auge haben möchte, könnte ich ja mal versuchen einen Besichtigungstermin bei einem Opelfreak zu bekommen.Allerdings erst wieder ab März.
      opelpost.com/03/2017/eine-garage-voller-geschichten/
      dpa-video.com/video/18356032/o…ammlung-bei-bruderpaar-im

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      hoffentlich demnächst: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Beim Kadett D damals, hat man das am Rost erkannt. Der eine hat deutlich mehr gerostet, und die Verarbeitung war schlechter. In der Fahrgestellnummer war es zu erkennen, Verschiedene Buchstaben für die Produktionsstätten.Beim Corsa B waren die aus Eisenach auch beliebter.
      Gruß Ingo aus 71083 Herrenberg/Württemberg , Opel Rekord PII Limo L 4 Türig mit Faltdach.
      Moin Martin

      Viele Mitglieder kennen die Sammlung und waren auch schon dort. Zwei Forumtreffen hatten wir schon und 2017 waren wir ganz kurzentschlossen mit den Forenmitgliedern dort.
      Mir stehen jedes Mal die Tränen in den Augen wenn ich am Platz vorbei muß. Im Schnitt 2-3 Mal in der Woche, und ständig gibt es dort Veränderungen.

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      hoffentlich demnächst: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Hallo, das kannst du erkennen am typenschild. Auf die typenschilder steht vermeldet wo dein P2 produziert wurde, in Antwerpen oder in Rüsselsheim. In Bochum wurde nie P2 Rekords produziert. Auch hat ein P2 aus Antwerpener produktzion ein eingeschlagenes Fahrgestell/ chassisnummer rechts vorne unter der windschutzscheibe. Das ist zu sehen wenn mann die Motorhaube öffnet. P2's aus Rüsselheimer production haben ein elektrisch graviertes Fahrgestell/ chassisnummer auch rechts oben im Motorrraum. Weiter hatten P2's aus Antwerrpen die radfelgen lackiert in Wagenfarbe, die P2's aus Rüsselsheim haben immer schwarz lackierte felgen. Und es gibt noch einige unterschiede in die farben und materialen von die Innenausstattung.

      Gruss, Louis. :daumen1:
      @Keke
      Das auf deinem Bild ist eine Rüsselsheimer Fahrgestellnummer mit der Vorziffer "CA". Dies würde bedeuten, daß Antwerpen anfangs nur ein Montagewerk war, so wie Biel. Die vorgefertigten Montagesets wurden mit Fg-Nr. versehen von Rüsselsheim aus verschickt. Später ab Kadett B bekam Antwerpen eigene Fg.-Nr,, beginnend mit einer 9. Aber waren das Montagen oder eine eigene Komplettproduktion?

      Aber Deine Fg.-Nr ist von einem P1! "16" bedeutet Limousine viertürig. 1 721 293 ist die fortlaufende Zählung, die Juli/Aug. 1959 erreicht wurde.

      Tschüß
      Klaus
      @Keke
      Also "17R4" sagt mir nichts. Diese Codierung gab es offenbar nur in Antwerpen.

      Ansonsten geben die ersten zwei Zahlen immer Karosseriebauart und Ausführung an, jedoch keinen Aufschluß über die Motorisierung. Das blieb seit Einführung 1956 über alle Modellwechsel immer gleich. So steht "16" immer für "Limousine viertürig ohne L- Ausstattung", egal ob P1 oder Rekord D. So zumindest bei der Rüsselsheimer Systematik, die anfangs auch in Antwerpen übernommen wurde.

      Was mich in Deinem Fall jedoch völlig irritiert, ist die frühe fortlaufende Nummer von Mitte 59, die zu einem P1 gehört, aber es sich bei diesem Auto doch um einen P2 handelt, oder?

      Tschüß
      Klaus
      Unser P2 ist auch aus Antwerpen, mit Erstauslieferung Kalifornien. Hier mal das Typenschild:



      Die Farbe nennt sich wohl silverblue
      Wer mit größtmöglichem Aufwand,
      den geringstmöglichen Nutzen erzielt,
      der hat ein Hobby
      Opel Rekord P2 Bj 1962
      Ford Ranger Bj. 2016
      Opel Adam Bj. 2014
      Moin Peter

      Anfang März habe ich eine für einige Gäste ein Wochenende zu organisieren.Da wird es freie Kapazitäten geben. Ich melde mich dann aber kurzfristig. Scherenschnittmuseum, 20er/30er Tante Emma Laden mit Bäckerei und Gasthof, XXL Schuhmuseum plus DOM und ein ausgiebiger Abend um in Konfrontation mit Dortmunder Getränken und regionalen Speisen zu gehen.
      Chlattbäck iss ja nu noch so weit wäch, woll. Da kannse ma schnell watt umme Ecke.

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      hoffentlich demnächst: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1