OPEL PANORAMICA 2018 - GIRO DOLOMITI v. 11.06. - 16.06.2018

      Angekommen im Fassatal passierte was passieren mußte, der Worst Case war eingetreten.

      Bei unserem Versuch bei Muncion ins für Privatfahrzeuge gesperrte Vajolet-Tal zu gelangen riß an Markus´ P1 die Halterung der Kupplungshilfswelle. Kuppeln und Schalten nicht mehr möglich.
      Zurück im Städtchen Pera war unserem Gebhard sofort klar wo das Problem lag. Schweißnaht der Befestigung am Rahmen gebrochen. Weiterfahrt bis zu unserem gebuchten Hotel gänzlich unmöglich da das Pordoi Joch dazwischenlag. Um das Problem zu beheben brauchten wir zwingend ein Schweißgerät!!! Ach du dickes Ei......... Das könnte das Aus für unseren vom Pech verfolgten P1 bedeuten.
      Wenigstens hatten wir Dienstag, also einen Werktag wo die Geschäfte offen sind. Jedoch drängte die Zeit, da schon Nachmittag war.

      Während Gebhard, Markus, Martina und ich uns auf die Suche nach einer Werkstatt machten schickten wir den Rest der Truppe mit dem Shuttle Bus ins Vajolet Tal.

      Unser erster Versuch eine Werkstatt zu finden war bei einer Autolackiererrei, wie sich später herausstellte. Der Autolackierer sprach kein Deutsch und kein Englisch und wir kein Italienisch. Mit Händen und Füßen versuchten wir uns zu verständigen. Dann begriffen wir das ist eine Autolackiererei und der nette Herr sagte uns wir müssen uns einen "Meccanico" suchen.
      Also weitersuchen. Mitten im Ort eine Werkstatt mit nem Schild "Meccanico" aber auch mit einem "Geschlossen" Schild. Trotzdem geklingelt. Die Frau schaute beim Fenster oben raus und gab uns auf Italienisch zu verstehen daß die Werkstatt Urlaub hat. So ein Pech aber auch!!!!
      Unser dritter Versuch einen "Meccanico" zu finden war dann endlich erfolgreich. Offene Tore an der Werkstatt von "Meccanico Franco" zeigten uns, hier wird gearbeitet. Nächstes Problem, was heißt Schweißgerät auf Italienisch, denn auch Franco verstand weder Deutsch noch Englisch??? Wir schauten uns in der Werkstatt um und fanden dann Franco´s Schweißgerät. "Meccanico Franco" nahm sich für uns Zeit und signalisierte wir sollen mit dem Wagen auf die Hebebühne fahren.
      Als der P1 auf die Hebebühne fuhr kam Franco´s Gehilfe hinzu, sah den P1 und dessen Autokennzeichen RV. "Aaaaaaah Ravensburg, meine Cousine hat Friseurgeschäft in Ravensburg".



      Da wir uns trotzdem mit dem technischen Zeug´s auch mit Franco´s Gehilfe nicht verständigen konnten, legte Gebhard den Bereich an der Problemstelle frei um Franco zu zeigen um was es ging. "Meccanico Franco" schaute und wußte dann sofort was zu tun ist, flexte den Bereich blank und verschweißte das Ganze wieder ordentlich.



      Puuuh, das ging nochmal gut!!! P1 ist wieder fahrbereit!!! Für seine Arbeit verlangte "Meccanico Franco" gerade mal schlappe 30 Euro. Ein feiner Kerl!!!

      Dann bat uns "Meccanico Franco" in seinen Keller zu folgen. Aha, siehe da, wir hatten mit Franco großes Glück, auch sein Herz schlägt für Oldtimer.



      Als die Reparaturarbeiten am P1 und anschließender Kellerbesichtigung vorbei waren hatte sich das Wetter zum Guten gewandelt. Die Sonne strahlte, so wie "Meccanico Franco", als Gebhard Ihm anbot eine Runde mit seinem P2 Caravan fahren zu dürfen.



      :juchu002: Hier an dieser Stelle großen Dank an Gebhard und auch an Ingo für Ihren selbstlosen Einsatz. Die Beiden haben uns nicht nur einmal den Arsch auf dieser Tour gerettet. :juchu002:

      Was für ein Erlebnis im Fassatal.
      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      @Rolo
      Rolo, genau bei diesem Versuch mit den Wagen über Muncion ins Vajolet Tal zu gelingen erwischten uns Deine Spione!!!
      Wenn ich nur noch wüßte unter welchem Thema Du die Beweisfotos Deiner Spione eingestellt hast??? :denk1:

      Liebe Grüße an den Niederrhein!!!
      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Rolo, daneben liegen war nicht das Problem. Wir wollten das Ganze ja absolut geheim halten und dann kommst Du mit den Bildern daher.
      Wenn du nur unsere dummen Gesichter gesehen hättest. Uns ist die Kinnlade runtergefallen.

      Ich habe den Thread gefunden:
      Silvretta Tour 2018 v. MI 04.07. - SA 07.07.2018

      Rolo ich darf mal eben die Fotos Deiner Geheimagenten klauen:
      image2.jpeg image3.jpeg image4.jpeg

      Für alle die nicht wissen um was es geht.
      Wir wollten diese Dolomitentour vorerst geheim halten. Plötzlich stellt Rolo diese Fotos ins Internet und wir wußten nicht von wo her Rolo diese Bilder von uns in den Dolomiten hatte. Wir glaubten an eine Verschwörung, Geheimagenten oder eine undichte Stelle in unserem Geheimbund???
      Rolo hat wiederum die Bilder von einem Arbeitskollegen zugespielt bekommen der dort im Fassatal zufällig zur gleichen Zeit wie wir im Urlaub war. Da der Arbeitskollege wohl erkannte daß diese Autos genauso aussehen wie Rolo´s Auto gelangten die Bilder zu Rolo.
      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Der Rest der Truppe musste auch beschäftigt werden, also rein in den Bus und hoch zur Rifugio Gardeccia. Sonne satt, die Mädels wollten etwas laufen. Also eine Stunde zur Refugio Vajolet, und eine Stunde zurück. Also genügend Zeit sich mit dem Hüttenwirt die Bausubstanz zu studieren. Als unser Gespräch zu ende war, kamen die Mädels ums Eck und der Bus um die Kurve ( wie abgesprochen).
      Bilder
      • Giro Dolomiti 2018 (47).jpg

        224,22 kB, 640×480, 26 mal angesehen
      • Giro Dolomiti 2018 (45).jpg

        252,35 kB, 640×480, 20 mal angesehen
      • Giro Dolomiti 2018 (46).jpg

        247,21 kB, 640×480, 19 mal angesehen
      Gruß Ingo aus 71083 Herrenberg/Württemberg , Opel Rekord PII Limo L 4 Türig mit Faltdach.
      Ich kenne die Dolomiten noch sehr gut, aus meiner Bergsteigerzeit. Habe schon damals auf der Vajolet Hütte übernachtet.
      Bilder
      • Bilder 003.jpg

        53,96 kB, 480×640, 24 mal angesehen
      • Bilder 001.jpg

        75,72 kB, 480×640, 21 mal angesehen
      • Bilder 002.jpg

        57,98 kB, 480×640, 24 mal angesehen
      Gruß Ingo aus 71083 Herrenberg/Württemberg , Opel Rekord PII Limo L 4 Türig mit Faltdach.

      Ingo schrieb:

      Also genügend Zeit sich mit dem Hüttenwirt die Bausubstanz zu studieren.


      Ingo ich denke nicht daß Ihr Euch mit dem Wirt über die Bausubstanz sondern eher über die "Brausubstanz" unterhalten habt.
      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Während die Jungs was für die Bierbäuche getan haben, waren die Mädels fleißig und haben was für Ihre Fitness getan, sind gewandert und haben herrliche Fotos von der einmaligen Landschaft im Vajolet Tal mitgebracht.
      Hier die Fotos von Mary´s Kamera, ohne große Worte, einfach nur die Landschaft genießen.





      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Kleine Info am Rande: Während der Karersee noch in Südtirol liegt gehört das Fassatal bereits zum Trentino. Merkt man auch deutlich wenn man versucht sich deutsch zu verständigen. Im Trentino wird italienisch gesprochen.
      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Die Autos parkten während des Ausflugs ins Vajolet Tal bzw. der Autowerkstattsuche in Pera auf dem Shuttle-Bus Parkplatz mit Aussicht......

      ......auf den Bufaure.



      ......auf den Rosengarten.



      Als wir wieder komplett waren ging die Fahrt über die "Große Dolomitenstraße", auf der wir uns seit dem Karersee befanden weiter. Vorbei an Mazzin, Canazei stand die nächste harte Prüfung für unsere Opels bevor.
      Das Pordoijoch 2239m erwartete uns mit insgesamt 62 Kehren. Von Canazei bis zur Paßhöhe 29 Kehren, von der Paßhöhe bis Arabba 33 Kehren.

      Die gigantische Felswand der Sella-Gruppe und des Sas Pordoi tat sich vor uns auf.



      Ein Murmeltier, unterhalb der Leitplanke.



      Auf den ersten Kehren des Pordoijochs. Der Streckenabschnitt Pordoijoch wurde zwischen 1901 bis 1905 erbaut.



      Das Hotel Pordoi. Mit dem Hotel Savoia auf der Paßhöhe die ersten Hotels am Paß und heute noch in Betrieb.

      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rekord 63“ ()

      Mit großem Interesse habe ich gerade als erste Lektüre in 2019 den Bericht über Eure Ex-P-edition zu Ende gelesen und mich an den vielen schönen Bildern erfreut. Die Gegend kenne ich gut von diversen Motorrad-Touren und kann mir vorstellen welchen Spaß Ihr dort hattet. Beachtlich wie Ihr die nicht ganz kleinen Probleme gemeinsam gemeistert habt!
      Gruß vom
      G-Klaus
      Bilder
      • 5A6F26C4-3935-4C2D-9459-93BE0E32EA81.jpeg

        814,69 kB, 1.536×2.048, 16 mal angesehen
      Rekord A |1700 | 3 Gang | Limo 2-türig | BJ 05-64
      BMW E39 | 523i | Automatic | Benzin/LPG | Limo 4-türig | BJ 04-98
      BMW E36 | 325i | Automatic | Benzin | Cabrio | BJ 10-93
      Suzuki GV74A | GSX 1100 G | Kardan | | BJ 09-92
      Nach Überschreitung der Baumgrenze etwas unterhalb des Hotel Pordoi betritt neben der gewaltigen allgegenwärtigen Ansicht des Sella-Massivs linkerhand die Langkofelgruppe die Kulisse.



      Tapfer kämpften sich die Gipfelstürmer Meter um Meter, Kehre um Kehre das Pordoijoch hinauf.





      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Eine Paßstraße wie von Künstlerhand erschaffen, wie aus einem Bilderbuch. Phantastisch!!!

      Uneingeschränkte Frontalsicht auf die Langkofelgruppe in Kehre 25.









      Ankunft auf dem Pordoijoch. Das Savoia Hotel stand ebenfalls als mögliches Quartier für diese "Expedition" auf der Liste.
      Doch falls eines der Fahrzeuge auf den anstrengenden Tagestouren Probleme bekommt würde es schwer werden wieder zum Quartier über diese vielen Kurven und Kehren am Pordoijoch zurückzukommen, so meine Überlegung.

      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Da werden Kindheitserinnerungen wach.
      1971 und 1972 waren wir in Tiers in Urlaub.
      Erst mit dem Rekord B, dann mit dem Manta A. Mein Vater war schon immer ein ziemlich "progressiver" Fahrer und hatte viel Vergnügen dran die alte Tierser Strasse (damals fast nur Schotter) zügig zu befahren, besonderes lustig wurde die Sache wenn der Bus entgegenkam.
      Erzählt er immer wieder gerne, aber das würde hier den Rahmen sprengen.Irgendwo gibt's da noch Bilder vom Manta auf der Strasse.
      Mit dem Erreichen der Paßhöhe hatten wir auch die Belluneser Dolomiten erreicht. Hier verläuft die Grenze der Region Trentino/Alto-Adige (Südtirol) und der Provinz Belluno, Region Veneto (Venetien).

      Bei der Abfahrt vom Pordoijoch kommt man bei Arabba ins Fodom (Buchensteintal).
      In der Ferne, die kahlen Felsen ungefähr in der Bildmitte, die Ampezzaner Dolomiten.



      Rückblick auf die Sella-Gruppe und die Paßhöhe.



      Blick auf die Tofane, Fanes- u. Kreuzkofelgruppe.





      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65