Angebot "Nackter Spatz" als Bausatz in Kisten

      Angebot "Nackter Spatz" als Bausatz in Kisten



      Olympia P (nackter Spatz) in Kisten als Bausatz, lackiert in birkengrau (Z 113) vor einiger Zeit, es fehlt Zeit und Motivation, ihn selbst zusammenzubauen
      Dokumentation vorhanden belegbar 2. Halter, Laufleistung 55 Tkm.
      Als Zugabe einen P1 mit 27 Tkm Laufleistung (Fehlteile).
      Preisvorstellung um die 5 T€, nach Besichtigung verhandelbar.
      Standort/Lagerort 31162 Bad Salzdetfurth
      Die Frage nach Fotos wird mit nein beantwortet, nur Besichtigung vor Ort möglich.
      Kontaktdaten nicht per mail möglich, aber per mail von mir erfragbar (Adresse und Telefonnummer)
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Das finde ich auch. Ist mindestens so sinnvoll wie Verkaufsanzeigen mit der Preisangabe "VB" - wenn ich was VERKAUFEN will sollte ich doch ungefähr wissen, was ich dafür haben will.
      Ähnlich ist es mit den Bildern von zu verkaufenden Fahrzeugen. Ich denke in der heutigen Zeit sollte das doch echt kein Problem sein. Oder setzt sich einer von euch ggf. Stundenlang ins Auto, um sich ein Auto anzusehen, von dem er vorher noch nichts gesehen hat? Dazu wäre mit das Risiko zu groß sowie die Zeit eigentlich zu schade...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1977 Opel Kadett C 2TL (im Aufbau)
      Ich bin mir ziemlich sicher ein solches Angebot mit Bildern im Netz gesehen zu haben. Ich war der Meinung es sei auf Ebay Kleinanzeigen gewesen, wollte ich eigentlich posten, habe es aber nicht mehr gefunden. Sah nicht schlecht aus und hätte mein weiteres Interesse geweckt, wenn ich z.Zt. nicht anderes zu tun hätte.

      Das Angebot kann geschlossen werden....

      Hallo an alle,

      Der Spatz (ja es ist einer) steht nicht mehr zum Verkauf. ;)
      Der mit angebotene Rekord P1 LZ gelb/alabaster ist noch da. Auf den allerersten Blick gar nicht so übel, aber... :search:
      hier muss man folgendes beachten: Das Fahrzeug ist am Bodenblech, den Schwellern, den Trägern zumindest im Bereich A-Säule, an den Achsaufnahmen und den Radläufen hinten, sowie den Kotflügeln vorne zur A-Säule hin ziemlich knusprig. Nicht unbedingt hoffnungslos, aber dafür sind Rolo's Fähigkeiten notwendig. Weiter fehlen einige Teile, wie Innenausstattung, Lenkrad, Rückleuchten um das zu nennen was direkt auffällt. Der eingebaute Motor ist von Hand nicht drehbar. Ob der Wagen wie er da steht noch als Teileträger nutzbar ist muss jeder für sich beurteilen.
      Wer hier Interesse an dem Rekord P1 hat kann den Kontakt sicher über Harry B. aus O. herstellen.

      .....und nein, ich habe keine Fotos und werde auch keine nachreichen.

      Gruß aus Werl :wink:
      Rudi
      Danke Stephan,
      wow, das der so selten ist wusste ich gar nicht.
      Das wird ein ziemliches Projekt im kommenden Jahr. Wahrscheinlich auch noch 2020.
      Ich freue mich schon sehr drauf, zumal die birkengraue Karosserie in einem erstaunlich guten Zustand ist.
      Die Technik konnte ich nicht komplett sehen, aber das was erreichbar war ist ebenfalls gut bis neu.
      Leider trifft das auf den Himmel und die Polster nicht zu, aber richtig übel sind die auch nicht.
      Und der Motor stand die letzten 30 Jahre, also werden zumindest die Haupt,-und Pleuellager auch ein Thema.
      Gelaufen hat der Wagen 55Tkm und kommt als Erstzulassung Anfang59 in der Schweiz daher. Das Baujahr ist aber Ende 58.
      Jedenfalls werde ich gaaaaanz vieeeele Fragen haben.
      Eigentlich wollte ich das erst schreiben wenn der Wagen hier in Werl ist, aber Harald meinte wir sollten das Thema abschließen und auch etwas zu dem übriggeblieben P1 schreiben.

      Gruß aus Werl
      Rudi