Rahmen und Harken

      Vielleicht ist das eine Anregung: gar keinen Rahmen, sondern nur ein Stück Winkeleisen (bzw. abgewinkeltes Blech) und die Krampen aus 6 mm Gewindestange oder aus 6 mm Silberstahl und Gewinde selbst geschnitten.
      Bilder
      • Batteriehalt.JPG

        110,5 kB, 640×480, 31 mal angesehen
      • BattHalt.JPG

        113,15 kB, 640×480, 40 mal angesehen
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119

      Batterierahmen + Haken

      Hallo Frank,

      ich erreiche Dich nicht per mail, andersherum geht es. In den anhängenden Fotos kannst Du sehen, wie das bei meinem 57ger gemacht ist.
      Er hat eine 77AH-Batterie (damit ich notfalls zwischen P1 und 57ger tauschen kann). Dafür habe ich mir den gezeigten Rahmen gebaut,
      aus Edelstahl, Winkel: 20 x 20 x 3 mm.
      Die 77ger Batterie ist etwas niedriger, als die 84ger, deshalb muß der Rahmen hinten etwas ausgeklinkt werden, kannst Du auf den Bildern sehen.
      Seitlich habe ich zwei Röhrchen halb eingelassen und hart gelötet (hoch silberhaltiges Hartlot).

      Die Befestigungshaken sind aus Edelstahl (VA) 6mm angefertigt, mit Werkzeug gebogen, Flügelmuttern und Scheiben ebenfalls
      aus VA.

      Geschichte: Bei einem Oldietreffen mit Freunden habe ich ungläubig einen Mercedes 190SL angesehen, mit Haken aus Gewindestangen.
      Habe den Eigentümer gefragt, ob er vielleicht unter finanziellen Problemen leidet. Er hat dann heftig reagiert, so in der Art: Wenn ich es besser
      könnte, dann sollte ich es machen ! Das ist lange her.

      Den Handschuh habe ich aufgenommen, ein Werkzeug gebaut und für einige alte Kisten diese Haken gefertigt (auch Mercedes 190SL, natürlich).
      Haken abgelängt, beidseitig gefast, mit Feinschleifvlies abgezogen, maschinell Gewinde geschnitten, Gewindeauslauf angebracht, exakt im Werkzeug gebogen.


      Bild 721 oben = Haken für P1; P2; Kapitän P2,6 unten = Haken für Mercedes 220 S Ponton.

      Wenn Du eine 77AH Batterie hast, brauchst Du einen ca. 10mm kürzeren Haken, als der abgebildete P - Haken.

      Ich habe noch Haken in diversen Größen und würde die auch gegen einen (geringen) Unkostenbeitrag abgeben / oder passig machen.

      Wegen Rahmen empfehle ich Dir ebenfalls, das Ding selbst zu bauen, Edelstahl ist allerdings äußerst verzugsfreudig, beim Schweißen.
      Ohne eine vernünftige Fixierung wird das nichts, leider habe ich die Aufspannung nicht mehr und kann dazu nicht helfen.
      Entweder man investiert Arbeit in eine Aufspannung....oder in Nacharbeit.

      So ein einfacher Winkel (wie Harry. B. aus O. beschrieb) geht auch, prüfe dann aber, ob die Spannkraft noch deutlich innerhalb der Aufstandsfläche
      der Batterie liegt und die Batterie unten einen festen Anschlag auf der Gegenseite hat, die schräge Kraft muß sich seitlich stützen können.

      Eine Fixierung von oben (Rahmen) ist stabiler.

      Gruß,

      Alfred. H.




      Bilder
      • DSC00719.JPG

        153,57 kB, 640×480, 32 mal angesehen
      • DSC00720.JPG

        152,41 kB, 640×480, 37 mal angesehen
      • DSC00721.JPG

        133,76 kB, 640×480, 42 mal angesehen
      Hallo Alfred, tolle Infos. Leider ist mein Freund der mir den Halter (Rahmen) machen könnte sehr erkrankt.
      Die Harken würde ich aber sehr gerne von dir nehmen.
      Ich habe eine 77 AH Batterie. Würde mit dem Rahmen dann noch warten bis ich jemanden gefunden habe. Schicke dir meine Telefonnummer dann können wir whatsen.
      Verstehe nicht warum du zu mir keine Emails zusenden kannst. Ich habe die eine zugeschickt. Bitte mal auf Antworten klicken und senden.
      Gruss
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/
      Den originalen Halterahmen sollte es noch geben und die Haken kann jeder in individuell ganz leicht selbst anfertigen. Einfach Alu-Stange aus dem Baumarkt, Gewinde in erforderlicher Länge draufgeschnitten und am anderen Ende umgebogen, zu Schluß das ganze schwarz lackiert.

      So zeigt man auch einem 190-SL-Fahrer, was 'ne "Harke" ist!

      Tschüß
      Klaus

      Alfred. H. schrieb:

      Geschichte: Bei einem Oldietreffen mit Freunden habe ich ungläubig einen Mercedes 190SL angesehen, mit Haken aus Gewindestangen.
      Habe den Eigentümer gefragt, ob er vielleicht unter finanziellen Problemen leidet. Er hat dann heftig reagiert, so in der Art: Wenn ich es besser
      könnte, dann sollte ich es machen ! Das ist lange her.


      altopelfreak schrieb:

      Den originalen Halterahmen sollte es noch geben und die Haken kann jeder in individuell ganz leicht selbst anfertigen. Einfach Alu-Stange aus dem Baumarkt, Gewinde in erforderlicher Länge draufgeschnitten und am anderen Ende umgebogen, zu Schluß das ganze schwarz lackiert.


      :rolleyes:
      ….Ja, da gibt es zwei Ansichten...
      Frank hat Haken bekommen, daher erstmal alles gut. Die Dinger sehen einfach aus,
      wenn sie aus Edelstahl gefertigt und Schaufensterqualität besitzen sollen, geht das nur
      mit einem Werkzeug. Gerades Gewinde geht nur mit einer Maschine.
      Für das Gewinde benötigt man zudem ein spezielles
      Schneideisen, spezielles Schneidmittel und sollte einen Auslauf anbringen.
      Dann sieht das anständig aus, siehe Bild. Absägen, Nachschneiden,
      im Schraubstock biegen, kann man ja alles machen, mein Ding ist das nicht.
      Auf die Schnelle sieht leider immer aus, wie auf die Schnelle...
      Zum Rahmen: Frank hat eine 77AH Batterie eingebaut, sie ist ca. 30mm
      niedriger, als die 84ger (Serie)….und deshalb braucht er einen angepaßten Rahmen,
      siehe Bild. Habe ich alles hinter mir, das ist nämlich mein Wagen....
      Gruß,

      Alfred. H.
      Als Camper habe ich zwei Heringe aus meinem Vorrat umfunktioniert. Auf Länge gekürzt und ans Ende ein Gewinde geschnitten.
      Bilder
      • Hering.jpg

        97,42 kB, 1.100×1.100, 23 mal angesehen
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen

      Die Sache hat aber noch einen Haken:

      Wer im P1 die Batterie mit 77 Ah gegen die größere mit 84 Ah austauschen möchte, sollte in wenig aufpassen. Diese benötigt nicht nur einen größeren Halterahmen - ich mußte einen vom frühen Rekord C nehmen -, sondern aufgrund ihrer größeren Bauhöhe kommt der Pluspol plus Klemme gefährlich nahe an die geschlossene Motorhaube! Da bleiben nur einige Millimeter dazwischen.

      Um Gewißheit zu haben, wieviel Abstand zwischen Pluspol und Haube bleiben, habe ich ein Stück Knetmasse darauf geklebt und dann die Haube geschlossen, um hinterher an der Verformung des Knetbatzens den verbleibenden Abstand zu erkennen. Diese Prozedur sollte man bei jedem Einbau einer neuen 84 Ah-Batterie wiederholen, da man nicht weiß, ob alle Fabrikate die exakt gleichen Abmessungen haben.
      Das gleiche gilt bei Ausbau oder Neujustierung der Motorhaube.

      Auf keinen Fall sollte man etwas unter die Batterie legen, etwa in der Absicht den Batteriehalter vor überlaufender Säure zu schützen, denn die klassischen Hartgummigehäuse sind nie vollständig dicht. Sonst würde die Batterie erst recht zu hoch.

      Beim P2 ist die Sache weniger kritisch, da der Batteriehalter vorne liegt.

      Tschüß
      Klaus

      opel r 3 cz schrieb:

      Harald: Du kannst Dich an die Heringe von Deinem Zelt erinnern??
      Das nostalgische Steilwandzelt ist immer noch im Angebot. Inclusive der dazugehörigen Häringe.
      :hammer2:
      Für Interessenten Bilder vorhanden.
      Obwohl das jetzt wirklich nix mehr mit dem ursprünglichen Problem zu tun hat.

      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      ….das stimmt zwar, (Problementfernung), ist aber fast schon zwangsläufig.
      Nach meiner Wahrnehmung hängt das damit zusammen, dass der "gemeine Opelfahrer"
      mit großer Vorliebe versucht, die Bedürfnisse seines Gefährtes mit Baumarktmaterial
      oder ähnlichen Alternativlösungen zu stillen...., in vielen Fällen auch aus Spaß am Basteln.
      Da ist schon der erste Grund für thematische Abweichungen (weg vom Auto) zu finden,
      so auch hier.
      Spaß aus + gutes Wochenende.

      Alfred. H.

      Harry B. aus O. schrieb:

      p2-Guenter schrieb:

      Als Camper habe ich zwei Heringe aus meinem Vorrat umfunktioniert. Auf Länge gekürzt und ans Ende ein Gewinde geschnitten.

      Aber meiner unmaßgeblichen Erinnerung nach sind solche Häringe nur aus 5 mm Material... :alt002:


      Ja, und in der Regel aus recht weichem, eher minderwertigen Material, wie ich vor über 15 Jahren feststellen durfte, als ich aus 2 Zeltheeringen so Stangen gebaut hatte... Die sind heute noch drinnen, aber die Gewinde weg... Deshalb habe ich derzeit 2 Stück vom W113 aufm Tisch liegen die auf Einbau warten... Gibt halt so gewisse Allerweltsteile die bei allen Herstellern gleich sind.

      Mark schrieb:

      Harry B. aus O. schrieb:

      p2-Guenter schrieb:
      Als Camper habe ich zwei Heringe aus meinem Vorrat umfunktioniert. Auf Länge gekürzt und ans Ende ein Gewinde geschnitten.


      Aber meiner unmaßgeblichen Erinnerung nach sind solche Häringe nur aus 5 mm Material...



      Ja, und in der Regel aus recht weichem, eher minderwertigen Material, wie ich vor über 15 Jahren feststellen durfte, als ich aus 2 Zeltheeringen so Stangen gebaut hatte... Die sind heute noch drinnen, aber die Gewinde weg... Deshalb habe ich derzeit 2 Stück vom W113 aufm Tisch liegen die auf Einbau warten... Gibt halt so gewisse Allerweltsteile die bei allen Herstellern gleich sind.


      Nichts hält besser als ein Provisorium, sagt man und meins hält schon sehr lange. ;)
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen