Motor tickert ähnlich Ventilspiel zu groß

      Motor tickert ähnlich Ventilspiel zu groß

      Guten Abend liebe Forengemeinde.Jetzt hab i ch die formalen Modalitäten zur 21 iger soweit geklärt, da tut sich ein Neues technisches Problem auf.Habe ja einen 1700 Motor komplett neu aufgebaut.1 Übermaß , KW wurde poliert beide 0,25 Übermaß , Kopf mit Ventilen , neue Nockenwellenlager also das volle Programm.Motor lif min.4 Std. Im Bock probe auch wegen Ölverlust.Alles tutti.
      Jetzt höre ich ein Tickern das so ähnlich wie defekte Hydro oder zu großes V Spiel klingt.
      Hab jetzt in der Annahme es wäre ein Pleuellager nochmal die Ölwanne ausgebaut und die Lagerdeckel gezogen.Alles in Ordnung.?
      Im Netzt hab ich bei you tube ein Video gefunden (schwarzer p1) der das gleiche Geräusch macht.Nur leider kein Hinweis zur Geräuschursache.
      Habt Ihr da noch eine Idee wo ich da weiterkomme?
      Ach so, fast vergessen, wer kann mir den auf die schnelle die korrekten Drehmomente für Pleuel und Hauptlagerdeckel zukommen lassen. Im WHB find ich da irgendwie nichts drüber.
      Dank , Danke
      Gruß Stefan
      das kann ich nur bestätigen: Rotocaps sind eine mech. Hub- / Drehvorrichtung der Auslaßventile bei einem Rek. A Zylinderkopf. Die tickern immer etwas lauter als ein ZK ohne Rotcaps.

      Zudem kommt hinzu, dass man bei einem Neu überholten Motor extrem hypersensibel auf Alles reagiert, was man vorher noch nie so richtig wahrgenommen hat.

      Wichtig ist, das Ventilspiel nach dem 4-Stündigen Einlaufen nochmals zu kontrollieren, da sich die Ventile immer noch etwas setzen und dadurch das Ventilspiel kleiner wird.

      Gruß Horst
      Orginale Rekord P1 / P2 und Kapitän Ersatzteile unter
      panorama-teile.de

      rekord59 schrieb:

      habt ihr evtl. einen vom A Rex verbaut ? Da neigen die Roto Caps gerne zu feinen Tickergeräuschen.


      Ich habe auch einen Rekord A Motor und wusste nicht dass die schon Roto Caps hatten. Unter Last habe auch ich so leichte krisselnde Geräusche. Die Ventile habe ich vor 2 Wochen, nach meinen ersten Ausfahrt mit dem Wohnwagen, nachgestellt und ich meine auch dass es etwas besser geworden ist. Wo gibt es die Roto Caps, wie sehen die aus und wie werden die gewechselt?
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen

      Hallo zusammen

      @Günni : die rotocaps sind unter den auslassventilfedern . sehen aus wie 2 dicke unterlagsscheiben , ca. 5 - 6 mm dick .

      das tickern , das mann vielfach bei motoren mit viel kilometern , aber auch bei reviedierten motoren hört , sind die kipphebel und die welle dazu . da kann man die ventile einstellen wie man will , das bringt nichts . meistens ist nämlich die welle eingelaufen und die büchsen der kipphebel ausgelutscht . ab Rekord A ist die welle 21 mm und die hebel ohne büchsen , vorher 19 mm .

      das problem ist , das man praktisch keine teile findet , weil die teile hald doch relativ lange halten und dazumal nicht an lager genommen wurden .

      eine eingelaufene welle kann man überschleifen und büchsen kann mann anfertigen lassen das es wieder passt . schwieriger wird es bei den A modellen , da muss mann zuerst die kipphebel ausbohren zum eine büchse einsetzen .

      ein schönes wochenende und gruss aus der Schweiz , Kurt Huber
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      Hallo Kurt,

      danke für die Info. Der Motor hatte nachweislich erst 63.000km gelaufen als ich ihn bekommen habe. Mittlerweile sind 20.000km dazu gekommen. Da hoffe ich mal nicht,
      dass die Welle eingelaufen ist. Leider kann man die Geräusche im Stand nicht hören, nur unter Last. Ich werde mir die Auslassventile mal anschauen um zu sehen wie die Dinger
      aussehen.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen

      Neu

      Servus Günter,

      auch auf die Gefahr hin das ich mich lächerlich mache...ein Geräusch unter Last kann auch ein Zündungsklingeln sein. Habe ich bei all meinen Autos wo die Zündung etwas strammer steht und wenn nur "Klingelwasser" getankt wurde.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:

      Neu

      Hasllo Stephan,

      ich habe Zündungsklingeln mal gegoogled, dachte erst an einen Joke von dir. ;) Was kann man tun um das abzustellen?
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen

      Neu

      Moin Günni,

      Zündzeitpunkt und Verteiler überprüfen, einen Oktanbooster beim Tanken verfüllen oder einfach von 95er Klingelwasser auf 98 oder 100/102 Oktan hochgehen beim Tanken.
      Die Mehrkosten fallen ja bei den wenigen Km nicht richtig ins Gewicht.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo: