Radioknöpfe

      Radioknöpfe

      jetzt kann ich eine kleine Freude mit Euch teilen. Die Konversation rund um Bremszylinder war doch recht ernst. Mein Sohn + ich haben ein kleines Projekt durchgezogen, mit vielen Schwierigkeiten und letztendlich doch vollem Erfolg.
      Radioknöpfe mit Notenleiter und Noten. Diese Variante habe ich schon in meinem Kadett A, Originalteile, ausgebaut aus einem Kapitän P2,6, Zustand war top.
      Nun wollte ich diese Knöpfe auch für mein Werkstattradio haben und wir sind die Sache so angegangen:

      1) Maße vom Originalknopf abgenommen und daraus ei 3D-Modell erstellt (Jens)
      2) Mit 5-Achsfräse ein Urmodell hergestellt, mit Gravur (Notenleiter + Note) ( Jens)
      3) Hochglanzpoliert (Jens)
      4) Formtopf gebaut (Alfred
      5) Deckel mit Zentrierung gedreht (Alfred)
      6) Abformsilikon besorgt (Alfred)
      7) Vakuumentlüfter gekauft (Alfred)
      8) Urmuster abgeformt (4 Nester) (Jens + Alfred)
      9) Einsatzbuchsen gedreht (Alfred)
      10) Stangen mit Gewindeenden angefertigt 6mm Messing rund ( Alfred)

      Und jetzt beide:

      11) Buchse mit Stange und mittelfestem Loctite geklebt
      12) Schwarzes PU-Gießmaterial besorgt, angerührt, eingefüllt, vakuumentlüftet
      13) Zentrierdeckel mit Buchse und Stab aufgesetzt
      14) Mit Gleitmittel den Gießling entformt
      15) Überlauf (Steiger) auf der Knopfhinterseite abgedreht und Endmaß hergestellt
      16) Gravur mit mattweißer Farbe ausgelegt
      17) In Bearbeitungsaufnahme mit geführtem Bohrer Querbohrung angebracht
      18) Weiße Auslegungsfarbe gewischt
      19) Messingwelle aus dem Knopf gezogen (Gewinde)
      20) Querbohrung M3 angebracht
      21) mit Reibahle die Bohrung 6mm nachgeputzt
      22) Inbusschraube eingesetzt, Nirosta M3

      Fertig ist der Knopf, wir haben 2 Ausführungen gefertigt, mit 2 unterschiedlichen Positionen, einmal für richtig alte Radios mit Rundwelle (Klemmschraube weiter in Richtung Knopfmitte), einmal für Radios der 70ger mit abgeflachter Welle, Klemmschraubenposition nahe Knopfende. Sieht in "echt" besser aus, als auf dem Foto, die Oberfläche ist nicht nachgearbeitet und kommt so aus der Form.
      Die Dinger sind universell verwendbar, Typisch in P1; P2; Rekord A; Rekord B, Kapitän P, Kapitän A.....
      Diesen Job haben wir wegen einer "gewissen" kreativen Veranlagung gemacht und verfolgen kein finanzielles Interesse, wenn jemand hier aber einen Satz Knöpfe haben möchte, dann geben wir den gegen eine kleine Unkostenbeteiligung ab (2 Feierabendbiere inclusive).
      Bilder
      • Ansicht von oben.JPG

        99,52 kB, 1.350×895, 97 mal angesehen
      • Ansicht von unten.JPG

        82,19 kB, 1.427×926, 52 mal angesehen
      • Schlüsselvergleich.JPG

        135,81 kB, 1.371×913, 45 mal angesehen
      • Frontansicht.JPG

        85,39 kB, 1.351×913, 46 mal angesehen
      • Schlüsselvergleich.JPG

        135,81 kB, 1.371×913, 48 mal angesehen
      • Radio.JPG

        139,41 kB, 1.326×899, 53 mal angesehen
      Tach Alfred,
      sieht super aus. Da bin ich mit meinem Gummikumpel auch dran. Nur wir sind wie immer zu langsam. Ich finde noch nicht mal den richtigen Beitrag wieder. Wir wollen die Schalterknöpfe für den P2 nachbauen. Eigentlich genauso wie Ihr das macht, nur mit dem Unterschied das wir Originalteile abformen. Die Knöpfe werden zweiteilig, cremefarben mit schwarzen Emblemen. Wenn ich morgen dazu komme mache ich ein paar Bilder und lasse sie von Mili hochladen, weil ich das immer noch nicht kann.

      Rolo
      Hallo Rolo,
      das Produkt ist Ergebnis eines ausgeprägten "Spieltriebes", über den junge (mein Sohn) und alte Ingenieure (ich selbst) normalerweise verfügen. Wir hatten uns das Ziel gesetzt, diese Knöpfe in einwandfreier Qualität anzufertigen, aus einer hochglanzfähigen Form. Dazu braucht man ein hochglänzendes Muster, deswegen das Metall-Urmuster. Die Anfertigung des Datensatzes und die Fertigung auf einer 5-Achsfräse übersteigt die Möglichkeiten der meisten Kollegen hier. Ein Originalknopf ist einfacher als Modell einzusetzen.....ob er die gewünschte Oberfläche ergibt, wirst Du sehen. Die Geschichte liest sich ganz einfach, ich kann hier allerdings sagen, dass die abgebildeten Knöpfe aus der 12. Charge stammen, 11 Chargen liegen im Mülleimer.... Die Frage nach dem Sinn stellt sich für uns nicht, der Weg war das Ziel. Viel Spaß bei Deinem Vorhaben, halte uns auf dem Laufenden.

      Jens + Alfred. H.
      @ Rolo
      in Deinem Beitrag lese ich die Farbe: Cremeweiß. So sehen die Knöpfe auch heutzutage aus. Ich meine, die waren im Original eher grau...….und reifen dann in 50 Jahren zu der cremebeigen Farbe heran ?
      in meinem Fundus hatte ich mal ein paar nagelneue Knöpfe, die waren eher grau....meine ich mich zu erinnern ?

      Gruß,

      Alfred. H.
      Hallo Alfred,

      davon hätte ich gern zwei Sätze - einen für meinen 2,5er und einen für meinen 2,6er. Standesgemäße Radios (Köln) liegen schon bereit, aber mit 60er Jahre Knöpfen ...

      Viele Grüße,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken
      Tach Alfred,
      an den Knöpfen wurschteln wir schon lange rum. Aber eben nur nebenbei, wenn es die Zeit zulässt.
      Den Beitrag, in dem ich etwas geschrieben habe, hat Milli rausgesucht.
      Das ganze läuft so ab. Ich möchte für mein Auto eine Serie gleichfarbiger Knöpfe haben. Die sind alle im laufe der Zeit andersfarbig geworden obwohl alles gleich alt ist. Mein Gummikumpel gießt mir die Sachen, nur ich muß die benötigten Vorrichtungen selber bauen. Wäre auch sonst nicht bezahlbar.
      Als Farbmuster habe ich einen noch nie eingbauten immer dunkeln gelagerten Originalknopf. Genauso werden die dann auch. Wie die Farbe wirklich heißt, weiß ich nicht. P2 zu P1 Farbunterschied ?
      Bis jetzt hat es schon genug Versuch und Irrtum gegeben, aber aufgeben gibt es nicht.
      Die Oberflächen vom Abguss sind genau so glatt wie das Original. Jetzt kommen noch ein paar Bilder von den Vorrichtungen und ersten Abgüssen in irgendeiner Farbe.





      Guckst du hier:

      Rossette fürs Armaturenbrett

      Gruß Rolo
      Hatte schon vor längerer Zeit das Glück solche Original Radioknöpfe zu bekommen, leider auch in schwarz. Habe sie dann passend zu den Stationstasten an meinem Blaupunkt Koblenz-deluxe umlackiert.
      Denke ist ganz ansehlich geworden.

      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:
      Hallo zusammen,

      erst mal, klasse Arbeit! :thumbsup:


      Ich habe mir für meinen Trog, bei König (koenigs-klassik-radios.de) einen Radio gegönnt mit dem Audioadapter für MP3, somit hab ich immer genügend Rock 'n Roll im Auto.

      Dabei habe ich auch gleich die, wie damals übliche, Noten Knöpfe in cremeweiss anbauen lassen. Diese kriegt er also noch neu.


      So, nach nutzen der SuFu klappt es nun auch mit den Bilder :first002: :lol:
      Bilder
      • DSC_7541.3.jpg

        167,21 kB, 719×405, 24 mal angesehen
      • DSC_7635.1.jpg

        189,65 kB, 886×499, 26 mal angesehen
      Hecktriebne Gruess
      Randall

      :elvis:

      Gut Ding braucht Weile:
      78‘ Rallye 2.0