Vorstellung Alfred. H.

      Hallo Alfred,

      das ist natürlich geballte Kompetenz und Fachwissen. Macht mir andererseits Angst, daß ich mit meiner Serienversion jederzeit stranden kann und macht das Fahren nicht entspannter. Werde die Optimierungen leider niemals alleine schon aus Geld-Zeit- und Fachwissen durchführen können :cry002:
      @Arni, habe keine Sorge, die Serienausführung hält der Serienleistung ohne weiteres stand und hält sehr lange. Deutliche Leistungssteigerungen erfordern allerdings die beschriebenen Maßnahmen, sonst ist das Glück von kurzer Dauer. Die Kardanwelle und die Motorlagerung sind eher Komfortthemen, wen die Brummerei nicht stört, oder wer nicht gern schnell fährt kann´s ja so lassen, wie es Opel gebaut hat.
      Mannomann, klasse Einstieg.

      Mal nicht Einer der Hilfe sucht (was normal - und auch nix Schlimmes ist),
      sondern Einer der direkt mal richtig Einen raushaut.
      :respekt1:

      Das wird bestimmt interessant mit Dir...

      Herzlich willkommen und viel Spaß hier !!!
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      :welcome003: Hallo Alfred,
      Willkommen hier im Forum. Auch ich bin noch nicht so lange hier in diesem Forum und kann es mir kaum noch vorstellen, nicht jeden Tag mal eben zu schauen was es hier neues gibt. Habe mir selber ein Ponton (Opel Olympia Rekord) von 56 zugelegt und bin diesen am ferigstellen. Allein die Informationen und Hilfe die ich hier bekomme ist gigantisch.
      Freue mich schon auf das nächste Treffen in einem Jahr. Dann vielleicht mit eigenen Auto.
      Gruss Frank (HK-56)
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders

      ponton.kaenders.net/
      Hallo Alfred,
      auch von uns aus'm Osten ein herzliches Willkommen in unserer Runde. Wir sind warscheinlich das freundlichste und hilfsbereiteste Forum das es gibt, zumindest glaube ich das. Mit deinem fundierten Fachwissen, sind wir jetzt warscheinlich auch das Kompetenteste.
      Schön, daß du zu uns gefunden hast.

      Viele Grüße aus Chemnitz von Ina und Jens
      Ina -> Opel Ascona B 16N Automatik 2-Türer EZ 02/1978
      Jens -> Opel Olympia Rekord P2 1700L 2-Türer EZ 02/1963
      Vespa V50N Spezial Rundlenker EZ 06/1973
      ​Simson SR50 CE EZ 03/1989
      Hallo Jens, so ein paar Mopeds haben wir auch: 2 x Honda SS50 und eine Simson S51, in Top-Zustand. Wir haben an der Simson einige Modifikationen für den "West-Geschmack" vorgenommen: Kreidler-Auspuff, Honda-Blinker, hoher Lenker, 60ccm. Satz; Vape Zündung, 12Volt-Anlage und einiges mehr. Tolles Ding, meine Tochter fährt sie gerne ! Muß mal sehen, irgendwo habe ich ein paar Bilder von einer gemeinsamen Ausfahrt, genannt: "Knattertag". Mein Sohn und ich fahren die Hondas, die haben als Viertakter einen eher sonoren Klang, die Simme klingt giftig (und das ist sie auch).
      Gruß,

      Alfred
      Hallo Alfred,
      den Simson-Roller haben wir durch Zufall bei uns aufgenommen. Ein befreundeter Doktor hat seine Garage ausgemistet, weil er mehr Platz für seinen neuen Wagen brauchte. Er weiß von unserer kleinen "Meise" für Altmetall, da klingelte mal sonntags das Telefon und er fragte mich, ob ich den SR50 haben möchte. Der Roller ist aus 1989 und ist hier in Chemnitz von ihm gekauft worden. Ich habe die komplette Historie, vom Kaufbeleg im IFA-Handelsvertrieb, jede Rechnung und alle Dokumente dazu bekommen. Der Roller ist unrestauriert im Originalzustand, voll funktionsfähig und hat eine phantastische Patina. Ich habe lediglich die Laufgruppe und den Akku erneuert. Ein echtes kleines Schätzchen. ;)
      Die Vespa gehört eigentlich Ina. Immer wenn wir in Italien im Urlaub waren, haben wir uns eine neue Macke mitgebracht. Ina's 500er war die erste Anschaffung ;-). Gefällt ihr eben und macht auch wenig Ärger. Nach dem letzten Urlaub schwärmte Ina von den Smallframe Vespas und naja, weil ich die auch ganz knuffig finde, haben wir uns eben eine zugelegt. Die V50 ist allerdings voll restauriert und steht in tadellosem Zustand in der Garage. Bei unserem Fuhrpark ist's mitunder schwierig, alle Fahrzeuge ausreichend zu bewegen und da ich am Ludwig ( unser P2 ) gerade an der Revision eines 17S aus einem A-Rex bin, der diese Tage auch seinen Platz im Wagen findet, sind wir dieses Jahr noch nicht wirklich dazu gekommen, mit den Rollern mal ne Runde zu drehen. Aber auch das werden wir diese Saison noch ausgiebig tun.

      Viele Grüße aus Chemnitz von Ina und Jens
      Ina -> Opel Ascona B 16N Automatik 2-Türer EZ 02/1978
      Jens -> Opel Olympia Rekord P2 1700L 2-Türer EZ 02/1963
      Vespa V50N Spezial Rundlenker EZ 06/1973
      ​Simson SR50 CE EZ 03/1989
      Hey Alfred, kannst Du evtl. Deinen Superbeitrag über die Motoroptimierung kopieren und in einen neuen Thread im “Technik“-Kapitel transferieren? So kann man später diesen Beitrag einfacher wiederfinden, denn hier in Deiner Vorstellung könnte er im Laufe der Jahre untergehen und vergessen werden - wäre schade drum. Nenne den neuen Thread doch z. B. “Motoroptimierung“ (oder was Dir passender erscheint), dann kann man diese Kompetenzfundgrube jederzeit einfach wieder hervorkramen! Vielen Dank!
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      Ergänzung Fahrzeugbilder, wie gewünscht

      ...einige Kollegen hatten sich ein paar Bilder von meinen Autos gewünscht, heute ergab es sich, dass der 57ger draußen war und der ist auf den Bildern zusehen.
      Farbe: Türkis / Alabaster, innen Leder blau, Teppiche grau, Radio Blaupunkt Köln, Automatikantenne, Hupenring ("Sporthupenring"....), große Abgasanlage mit 3 Dämpfern, Gasdruckdämpfer vorn und hinten,
      Lenkgetriebe von Buchsen auf Nadellager umgebaut, Umlenkhebel auf Nadellager umgebaut, Traglager auf Axial-Kugellager umgebaut, Rekord A-Bremse und 175/70 auf 6jx13 ET13 Wolfrace. Motor wie schon beschrieben.
      Hinterachsübersetzung von 3,89 auf 3,55 umgebaut (z.B. im P2 Coupe), Nebellampen und Lichthupentaste (Originalhebel), Elektrik 6 Volt, aber: Kabelbaum mit dickeren Querschnitten und Bremslicht / Blinklicht / Warnblinkfunktion über
      "Blinkbox" geschaltet. Vorderachsgeometrie auf Sturz 0 geändert, Schiebedach....

      das Ding läuft gut und macht Spaß, wird aber nicht jedem gefallen....dafür ist es ja auch meiner !
      Bilder
      • Frontansicht.JPG

        209,08 kB, 1.418×900, 40 mal angesehen
      • Heckansicht.JPG

        194,46 kB, 1.333×898, 34 mal angesehen
      • Innenraum.JPG

        205,16 kB, 1.366×916, 41 mal angesehen
      • Motor.JPG

        200,04 kB, 1.359×910, 40 mal angesehen
      • Seitenansicht.JPG

        247,23 kB, 1.355×907, 41 mal angesehen
      Hallo Alfred, cooles Auto. Du scheinst auch so ein richtiger Liebhaber der Autos zu sein.
      Dann auch noch einer mit sehr viel Erfahrung. Das ist eine echte Bereicherung für dieses Forum. Bin erst kurz dabei und habe schon sehr viel über diese Fahrzeuge erfahren.
      Diese Fahrzeuge müssen wir für die Zukunft erhalten.
      Gruss Frank
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders

      ponton.kaenders.net/
      hallo Rolo,
      die Stößelstangen der frühen Rekorde 54-57 und P1 mit 45 PS sind etwas länger, als die Stößelstangen der P1/P2 Modelle ab Mot.Nr. (50PS) und Rekord A. Grund: Der Motorblock der ab...Motoren ist 5mm niedriger. Der Abstand der Kolbenbolzenmitte zum Kolbenboden (heißt: "Kompressionshöhe") ist ab....von 50mm auf 45mm reduziert worden, das erlaubte die niedrigere Motorhöhe um ebenfalls 5mm.
      Davon maßlich betroffen sind die Stößelstangen (kürzer), der Seitendeckel samt Dichtung (5mm niedriger) und das Thermostatgehäuse, das Lochbild ist gleich, die Unterseite und der Wasserauslaß sind aber
      etwas anders gestaltet, damit die Riemenscheibe der Wasserpumpe nicht anschleift. Ein Wechsel des Zylinderkopfes (5PS) zwischen den "alten" und "ganz alten" Motoren ist dennoch möglich, weil die Lochbilder passen.