Marco`s Opel Rekord A Restaurations Projekt

      Marco`s Opel Rekord A Restaurations Projekt

      so, der wagen steht jetzt ein halbes jahr bei mir und es hat sich einiges getan.
      für die leute, die den bericht über meinem a rekord nicht gelesen haben und dies noch gern tun wollen, habe ich mal einen link zugefügt.

      Zu meinem P ist seit gestern auch ein A dazu gekommen.

      bei meiner damaligen opel p1 restauration, war dies noch ein vater und sohn projekt gewesen. damals diente ich noch ehr zum teile organisator, gerüst kellner und der typ für die a....loch aufgaben, wie teile entrosten usw.
      diesmal bin ich auf mich alleine gestellt, da mein vater auf die idee kam, doch mehr an der nordsee küste leben zu wollen.
      nachdem der a rekord bei mir im schuppen stand, mußte nun geld für das nötige werkzeug angeschafft werden. zuerst habe ich da an meiner freundin gedacht aber der gedanke kam mir schnell wieder aus dem sinn. achtung, ironie.
      für das schweißgerät und das sonstige benötigte werkzeug, habe ich u.a mein p2 motor projekt verkauft.
      obwohl ich schon als kleinkind durch meinem vater mit schweißen groß geworden bin, habe ich vorher noch nie selber geschweißt.
      mein schwager hat mir eine kleine anleitung gezeigt und geübt wurde vorher am schraubstock mit 0.8mm und 1mm blechen.
      anders als bei meinem p1, gab es für den a rekord nur die überbrat bleche. die wurden in der bucht als teile paket günstig gefunden.
      schnell war aber nach einer gründlichen blech begutachtung klar gewesen, das hier nix großartiges übergebraten wird, sondern alles an alten schwellern und querträger raus muß. einzig der linke vordere querträger durfte drin bleiben.
      von der a säule bis zum heck bin ich nun fast durch, sodass demnächst der motor und die vorderachse raus können.
      die achse soll gestrahlt und neu gebuchst werden. der motor kommt über winter ins haus und wird bei guter musik und gebäck überholt.
      das bodenblech habe ich wegen dem ganzen festen und teilweise feuchten antidröhn matten schon fast alles entlackt.
      hier kommt eine monza rote 506 ähnliche farbe die ich hier beim örtlichen farbenfirma anmischen lasse rein.
      aussen, soll stand heute auch nur beilackiert werden, da der restliche lack am auto noch super ist.
      hierfür fahre ich samt dem polierten tankdeckel zu einer lackfirma die mir die farbe ausmessen und mischen sollen.
      ob ich dann selber lackiere oder mein doch mein lackier kumpel, hängt davon ab, ob mein taschengeld dafür noch reicht.
      die frontscheibe kann jetzt auch raus, da ich von einem netten a und b rekord fahrer, die seltene gummidichtung bekommen habe.
      fazit, bisher hat dieses dengeln von blech und das schweißen, richtig viel spaß gemacht. klar wurde oft geflucht und sch...ße gebaut aber ohne macht es auch keinen spaß.
      so, heute noch eine schicht arbeiten und dann endlich urlaub.
      muß ehrlich gestehen, ich bin froh, wenn ich ein paar tage, den ganzen sch..ß mal nicht sehen muß. das schlaucht ganz schön.
      gruß marco
      Bilder
      • 20171230_114704.jpg

        852,82 kB, 2.500×1.406, 82 mal angesehen
      • 20180216_143328.jpg

        833,29 kB, 2.200×1.237, 66 mal angesehen
      • 20180311_135402.jpg

        720,53 kB, 2.500×1.406, 53 mal angesehen
      • 20180405_131041.jpg

        659,76 kB, 2.300×1.293, 51 mal angesehen
      • 20180408_132758.jpg

        808,88 kB, 2.500×1.406, 52 mal angesehen
      • 20180411_125401.jpg

        788,35 kB, 2.500×1.406, 51 mal angesehen
      • 20180414_143944.jpg

        875,9 kB, 2.500×1.406, 49 mal angesehen
      • 20180423_124715.jpg

        778,7 kB, 2.500×1.406, 46 mal angesehen
      • 20180414_143944.jpg

        875,9 kB, 2.500×1.406, 44 mal angesehen
      • 20180423_124715.jpg

        778,7 kB, 2.500×1.406, 49 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)
      und weiter geht`s mit bildern
      Bilder
      • 20180502_171922.jpg

        843,56 kB, 2.500×1.406, 49 mal angesehen
      • 20180506_144131.jpg

        837,21 kB, 2.500×1.406, 45 mal angesehen
      • 20180511_124250.jpg

        803,45 kB, 2.500×1.406, 44 mal angesehen
      • 20180511_174431.jpg

        943,74 kB, 2.500×1.406, 46 mal angesehen
      • 20180602_135923.jpg

        785,94 kB, 2.500×1.406, 44 mal angesehen
      • 20180620_130206.jpg

        735,37 kB, 2.500×1.406, 44 mal angesehen
      • 20180623_145353.jpg

        817,12 kB, 2.500×1.406, 43 mal angesehen
      • 20180625_130805.jpg

        886,34 kB, 2.500×1.406, 43 mal angesehen
      • 20180612_125925.jpg

        742,43 kB, 2.500×1.406, 57 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)

      Marco schrieb:

      da ich von einem netten a und b rekord fahrer, die seltene gummidichtung bekommen habe


      Glückwunsch, Marco!

      Ich denke wir meinen denselben...aus Olden- oder Cloppenburg?!
      Ich versuch mal am WE bei Dir Durchzufunken...

      Du machst nen guten Job!

      PS: Falls Du doch die Schnauze voll hast vom A-Rex, nehme ich den gern in Pflege...

      Bis densen,

      Stefan
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Das sieht super aus. Respekt Marko.
      Interessant find ich, dass die Reparaturstellen modellübergreifend sind. Bei unserem P2 sah das identisch aus. Innen- und Aussenschweller beidseitig, Quertraversen vorn, A-Säulenansätze, Bodenbleche vorn, Ersatzradmulde und Endspitze.
      Immer weiter so, das sieht gut aus.

      Daumen hoch aus Chemnitz
      Ina -> Opel Ascona B 16N Automatik 2-Türer EZ 02/1978
      Jens -> Opel Olympia Rekord P2 1700L 2-Türer EZ 02/1963
      Vespa V50N Spezial Rundlenker EZ 06/1973
      ​Simson SR50 CE EZ 03/1989
      aloha,
      danke für die glückwünsche.
      wie man beim ersten bild gut erkennen kann, das bilder imens täuschen können.
      von außen hui von innen pfui,
      nach 30 jahren standzeit in einem schuppen habe ich aber nix anderes erwartet.
      nur gehofft, das es mit dem rost nicht arg so schlimm ist.
      die karosserie von meinem p1 wurde damals gesandstrahlt und dort konnte ich schon die opel typischen schwachstellen erkennen.
      der a rekord sieht von der blech substanz etwas schlechter aus als damals mein p1. gibt sich aber nicht viel.
      für mich ist es eine kleine herausvorderung,die ich aber auch etwas übertreibe.
      geplant war eigentlich, die sache ganz easy ran zu gehen.
      scheinbar bin ich aber nicht der typ der irgendwas relaxt angehen kann. für meine gesunheit ist es aber auf dauer nicht gut, das merke ich schon.
      die meiste arbeit verreichte ich vor meiner arbeit, damit ich am we auch was von meiner madame, den hunden und meiner kleinen p1 olympia habe. letzteres habe ich wegen meinen dengel und schweiß enthusiasmus wahn etwas vernachlässigt. ich gelobe mir besserung.
      da ich nur ein kleiner junge mit seiner gitarre ähhhh schweißgerät bin und gerade versuche die welt der karosseriebauer zu erkunden, passieren mir natürlich noch viele denk fehler. wichtig ist mir erstmal, das ich die schweißpunkte besser hinbekomme und nicht einfache überbrate sondern schon den alten brösel kram gegen gutes neues blech zu ersetzen. das ist mir bisher fast immer gelungen.
      eine stelle an der unteren rechten a säule muß noch gesschweißt werden. müßte bild 16 sein. da weiß ich aber noch nicht wie ich die sache angehen werde, da dass grundgerüst anders als an der linken seite, einfach nicht mehr existierte.
      ich bekomme das schon hin. wenn nicht, schiebe ich den wagen in die weser. dass habe ich damals beim p1 auch schon gesagt und war schon oft kurz davor gewesen. das beste ist dann immer, werkzeug hinlegen, tor zu machen, einmal umdrehen, stinkefinger zeigen und dann mal 2 oder 3 tage nicht blicken lassen. danach geht es meistens kurioser weise ganz von selbst.
      ich halt euch auch dem laufenden.
      gruß marco
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)
      @Rolo, du hast aber schon den vorderen bereich angefangen, der mir noch bevor steht.
      ersteinmal motor und achse raus, damit man auch besser an den längsträgern rankommt.
      das größere problem was ich haben werde hast du schon wunderbar gedengelt.
      ich hoffe, du hast auch eins für mich mit gedengelt.:))))
      das teil scheint bei den a und b rekordern ein zusätzliches rost arsch...loch zu sein.
      als ob man beim opel nicht schon genug zu schweißen hätte.
      siehe foto
      Bilder
      • 20180630_013632.jpg

        938,59 kB, 2.500×1.406, 67 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)

      Marco schrieb:

      das beste ist dann immer, werkzeug hinlegen, tor zu machen, einmal umdrehen, stinkefinger zeigen und dann


      ...mich anrufen, sabbeln, ein unseriöses Angebot von mir anhören...

      und weitermachen
      oder
      Bierchen trinken & mit mir handeln
      oder
      dem A-Rex die "Weserrundfahrt ohne Wiederkehr" androhen
      oder...

      Bis dahin!
      Kopf hoch - Schweißschild runter - und Gas!

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      auch wenn ich über der weihnachtszeit ehr der grinch typ bin, ersteinmal von mir allen einen frohen 3ten advent gewünscht.
      habe lange hier nix mehr über meine a rex restaurierung gepostet.
      heute ist es nun endlich wieder soweit.;)
      meine persönliche challenge, die karosse dieses jahr fertig zu bekommen, werde ich wohl nicht schaffen.
      bin aber wie ich finde, gut voran gekommen.
      vor diesen berühmt berüchtigen "bananenblech" hatte ich schon ein wenig bamel. da mir die erforderlichen blechdengel erfahrungen fehlen, mußte ich mir irgendetwas einfallen lassen.
      da habe ich mir einfach mal mit meiner coolen kantbank die ich von meinem nachbarn bekommen habe, 2 u profile gekantet und diese x mal versucht habe anzupassen, bis es für meine ansprüche bzw können, gereicht hat.
      irgendwann konnte ich aber kein blech mehr sehen und wollte wieder was schrauben.
      da habe ich mir einfach mal die vorderachse geschnappt, die von ihrer alten farbe entblößt, neu grundiert und lackiert, danach mit neuen gummis, gelenke und dämpfer bestückt. die federn waren hier ohne den passenden federspanner, eine herausforderung gewesen. dank den guten tipp`s die ich hier deswegen bekommen habe, wurde die problematik auch gemeistert.
      gruß marco
      Bilder
      • 20180716_173741.jpg

        736,58 kB, 2.500×1.406, 44 mal angesehen
      • 20180717_173504 - Kopie.jpg

        946,35 kB, 2.500×1.406, 40 mal angesehen
      • 20180718_155829 - Kopie.jpg

        932,7 kB, 2.500×1.406, 39 mal angesehen
      • 20180901_133853.jpg

        881,03 kB, 2.500×1.406, 43 mal angesehen
      • 20181002_130320.jpg

        630,49 kB, 2.500×1.406, 39 mal angesehen
      • 20181004_115131.jpg

        852,44 kB, 2.500×1.406, 35 mal angesehen
      • 20181004_121413.jpg

        729,52 kB, 2.500×1.406, 37 mal angesehen
      • 20181005_165433.jpg

        872,75 kB, 2.500×1.406, 36 mal angesehen
      • 20181103_144055.jpg

        732,81 kB, 2.000×1.124, 41 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)
      weiter geht`s mit bilderkeks:))
      Bilder
      • 20181021_144320.jpg

        662,56 kB, 2.500×1.405, 42 mal angesehen
      • 20181117_145416.jpg

        878,6 kB, 2.300×1.293, 41 mal angesehen
      • 20181118_122340.jpg

        882 kB, 2.000×1.124, 42 mal angesehen
      • 20181119_130050.jpg

        970,88 kB, 2.500×1.406, 40 mal angesehen
      • 20181119_130115.jpg

        755,7 kB, 2.500×1.406, 36 mal angesehen
      • 20181119_150448.jpg

        920,66 kB, 2.500×1.406, 36 mal angesehen
      • 20181120_130640.jpg

        909,43 kB, 2.500×1.406, 38 mal angesehen
      • 20181205_120420.jpg

        922,28 kB, 2.300×1.293, 37 mal angesehen
      • 20181206_124902.jpg

        899,6 kB, 2.500×1.406, 36 mal angesehen
      • 20181209_140200.jpg

        789,47 kB, 2.500×1.406, 51 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)
      Klasse, Marco!

      VA Federn rot gelackt/gepulvert oder was "Flaches" neu verbaut? Was mich, und ich denke andere auch noch brennend interessiert - was für Buchsen hast Du verbaut in der VA?

      Wie Du vielleicht noch weißt, war es bei ziemlich Theater bei mir mit der "Passgenauigkeit" der Repros für A/B - Rex.Die Buchsen sollen ja auch für C-Rekord passen. Mich wundert nur, dass es niemand merkt/stört - oder die Dinger werden kaum gekauft, mit fast 1 mm Übermaß bei etwa 28-30 mm Durchmesser.

      Ich denke Du machst an der Kiste nen guten Job!

      Bis densen,

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      hat ein wenig gedauert, das ich hier was zu geschrieben habe aber ich war beschäftigt gewesen.
      seht selbst.
      der wagen steht jetzt auf 4 rädern und ist somit rollbbar, sodass ich endlich mal wieder meinen schuppen grundreinigen kann:)
      die bananen sind auch dran und werden im gegensatz zu den hier gezeigten bananen, keinen schönheitspreis gewinnen.
      aber wie heißt es so schön, schönheit kommt nicht von außen sondern von innen.:))
      das gute ist, mir ist das völlig wumpe. wichtig ist, die sind dran, halten und tun ihren dienst.
      eine tür war unten herum völlig durch gewesen. das problem wurde dank florian`s tipp erfolgreich behoben.
      in den letzten wochen war ich damit beschäftigt gewesen, den motor und das getriebe vom alten öl und lack zu befreien und zu checken.
      die pleuel und hauptlager waren glatt wie ein babypopo. dies haben sie wohl der high end ohv kurbelwelle zu verdanken.
      beim abnehmen der schalen, mußte ich natürlich an die lager und kurbelwelle meines P1ers denken, die damals hinüber waren und instand gesetzt werden mußten. von der damaligen motorüberholung hatte bzw habe ich hier eine thread geschrieben.
      Mein a rex soll keine so große investition und restauration werden, wie damals bei meinem p1. jeder der sowas hinter sich hat, weiß was sowas inkl. motorüberholung kostet.
      stand der dinge ist, wenn der motor vernünftig läuft freue ich mich, wenn nicht, dann wird erstmal nur der rest am wagen fertig gemacht und der motor später wenn dann mein taschengeld noch reichen sollte, revidiert.
      alles an buchsen, gummis, bremsleitung etc. kommt neu. so geizig bin ich dann doch nicht und vor allem ist mir das sehr wichtig.
      leider ist bei meiner verpackten nos ölwannendichtung einfach mal so ein korkdichtstreifen gerissen. mal wieder der beste beweiß, das manche nos teile nicht immer gut bzw brauchbar sind.
      zum glück hatte ich diese gummi ölwannendichtung von ps autoteile da. wie einige hier sicherlich wissen, ist die dichtung nicht in 4 teilen sondern in einem stück.
      naja, wat soll ich sagen??? das ding passt nicht wie "arsch auf eimer". die seitenteile ja aber die beiden dichtbänder um der welle herum mußten von den seitenteilen getrennt und angepasst werden. im ganzen, passt die dichtung hinten und vorne nicht.
      das getriebe hat natürlich alle simmeringe neu bekommen.
      oft mußte ich hören, von wegen "lass den motor und getriebe drin und lass dich üerraschen".
      nee darauf hatte ich keinen bock. ist zwar mehr arbeit für mich gewesen, bin aber froh, dass ich den kram zerlegt habe.
      die kupplungsscheibe hätte so nur auf nieten gearbeitet.
      neue scheibe und nos aussrücklager, liegen schon hier und warten auf ihren einbau.
      ich könnte jetzt noch viel mehr schreiben aber meine hunde müssen jatzt mal raus.
      wie die leute im pott sagen würden, nun ist "schicht im schacht".
      wenn mir die bastelei zu blöde ist, steige ich in meinem p1 und drehe eine runde. meistens geht die runde über bruchhausen vilsen.
      gruß und einen schönen tag gewünscht.
      Bilder
      • 20190216_133044.jpg

        886,71 kB, 2.500×1.406, 25 mal angesehen
      • 20190216_133054.jpg

        969,57 kB, 2.400×1.349, 24 mal angesehen
      • 20190217_120318.jpg

        956,41 kB, 2.600×1.462, 24 mal angesehen
      • 20190224_132604.jpg

        819,31 kB, 2.400×1.350, 22 mal angesehen
      • 20190309_132350.jpg

        893,89 kB, 2.500×1.406, 25 mal angesehen
      • 20190309_132358.jpg

        782,73 kB, 2.500×1.406, 26 mal angesehen
      • 20190323_131242.jpg

        832,05 kB, 2.500×1.406, 28 mal angesehen
      • 20190324_142835.jpg

        951,88 kB, 2.500×1.406, 29 mal angesehen
      • IMG_20190419_122545.jpg

        969,99 kB, 1.800×1.350, 24 mal angesehen
      • IMG_20190419_122555.jpg

        984,5 kB, 2.200×1.650, 31 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marco“ ()

      weiter geht`s mit bilderkeksen.
      Bilder
      • IMG_20190419_150350.jpg

        838,41 kB, 1.500×1.125, 34 mal angesehen
      • IMG_20190419_191051.jpg

        940,24 kB, 2.000×1.500, 32 mal angesehen
      • IMG_20190419_191108.jpg

        911,21 kB, 2.000×1.500, 29 mal angesehen
      • IMG_20190424_145031.jpg

        907,35 kB, 2.000×1.500, 32 mal angesehen
      • IMG_20190424_150157.jpg

        911,11 kB, 2.000×1.500, 25 mal angesehen
      • IMG_20190424_151017.jpg

        924,9 kB, 1.500×1.999, 26 mal angesehen
      • IMG_20190424_162054.jpg

        836,22 kB, 1.500×1.125, 26 mal angesehen
      • IMG_20190429_160438.jpg

        483,22 kB, 1.500×1.125, 22 mal angesehen
      • IMG_20190429_164204.jpg

        915,09 kB, 2.000×1.500, 21 mal angesehen
      • IMG_20190502_120817.jpg

        854,35 kB, 2.000×1.500, 24 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)
      immer noch nicht fertig mit den keksen:)) Jetzt aber
      Bilder
      • IMG_20190503_133513.jpg

        869,36 kB, 2.000×1.500, 27 mal angesehen
      • IMG_20190503_134409.jpg

        846,96 kB, 2.000×1.500, 26 mal angesehen
      • IMG_20190503_134420.jpg

        822,03 kB, 2.000×1.500, 24 mal angesehen
      • IMG_20190504_091915.jpg

        895,78 kB, 1.800×2.399, 27 mal angesehen
      • IMG_20190504_130454.jpg

        889,02 kB, 1.500×1.125, 32 mal angesehen
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)