Reifengrößen

      @'AgendP': Beim 5.60er ist 165 / 80 R 13 ziemlich o.k. Bei den 5.90ern sieht man den Unterschied schon deutlicher. Daher auch die 175 / 80er bei den Heckflossen-Benzen und den Isabellen. Einen Versuch beim TÜV oder seinen Konkurrenten ist es auf jeden Fall wert.
      Zum Thema Schlauch oder nicht hat @schaper schon das Nötige und Richtige gesagt. Das ist ein echtes Dilemma, weil inzwischen viele (die meisten? alle?) Radialreifen innen Versteifungsrippen, analog zu Sicken im Blech, haben. Und die haben, selbst wenn sie klein sind, die unangenehme Angewohnheit, dass sie, wenn man sie mit Schlauch fährt, diese aufscheuern. Hatte ich schon.... Bei meinem Panoramatreffen habe ich deshalb einige P-Modelle mit Kadett B / C-, Ascona /Manta- oder Rekord-C-Felgen gesehen. Die haben einen Hump (mit "P"), sind für schlauchlose Radialreifen vorgesehen und freigegeben, man ist auf der sicheren Seite, man erspart sich unangenehme Erlebnsse, die originalen Radkappen passen und es gibt passende Zierringe. Schlagt mich jetzt nicht, aber auch wenn ich das Versaubeuteln oder Verferkeln von automobilen Klassikern ebenso wenig mag wie das Herumschnitzen an Karosserien oder das Herumdilettieren an der Arbeit professioneller Formgestalter, muss ich zugeben, dass so manche Alu- oder Chromfelge auch auf einem P-Modell ausgesprochen gut aussieht. Man sieht aber natürlich sofort, ob derjenige Besitzer, der solche Felgen montiert, Stil und Geschmack hat. Mattschwarze 18-Zöller im Softline-Design, nur, um mal ein willkürliches Beispiel zu nennen, wären da dann eher unpassend. Aber alte, zeitgenössische Ronal, ATS, Fuchs o.ä., auch amerikanische Cragar etc. können durchaus ansprechdend sein. Wie gesagt, sie können.... Aber das nur nebenbei.
      Mit der Weißwandreifenreinigerflasche winkt
      der Harry
      Hi Harry,

      "Weißwandreifenreinigerflasche":

      Also eins steht fest: Mit Dir werde ich niemals Scrabble spielen. :phat:
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Hi!!!
      Danke erst einmal für die unterhaltsame Diskussion hier ;)

      Wir müssen hier jetzt auch mal neue Reifen drauf machen. Noch sind 165 SR 13 auf 4J 13 Felgen aufgezogen.

      Ich wollte jetzt 165 80 13 aufziehen lassen. Da gibt es ja noch genug Auswahl. Anstelle von Weißwandreifen habe ich einen Satz weisser gummiringe die beim montieren zwischen Felge und Reifen eingeklemmt werden. Ich denke Ihr kennt die bestimmt.
      Ich könnte mir vorstellen, dass so eine Kombination unruhiger läuft als richtige Weißwandreifen...
      Hat da einer Erfahrungen??
      mit besten Grüssen aus Nord-Ost


      Bernd
      Die Ravus-Weißwandringe sind wohl ganz ordentlich, alle anderen sind totaler Schrott und m.E. nicht zu empfehlen.

      Für die Ringe spricht der verhältnismäßig günstige Preis. Am besten aussehen tun - so finde ich - Diagonal-Weißwandreifen (z.B. B.F.Goodrich). Kompromiss in Preis und Optik sind die (Radial-)Weißwandreifen von Maxxis, allerdings empfinde ich die Weißwand auf den P1 Modellen als zu schmal, Ende der 50er Jahre waren breitere Weißwände üblich, bei A- und B-Rekord passt die schmale Weißwand dann schon eher. Auch wenn ich persönlich die breite auch beim Rekord A ganz toll finde (siehe z.B. bei Hajos rotem Rekord A).
      Gruß Jochen

      Wohnort : Ostallgäu
      Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Coupé


      Und mit den Klemmdingern zwischen Reifen und Felge gibt's keinen TÜFF
      (falls der Prüfer Ahnung hat...)
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Snailys Möhrchen hatte beim Kauf die Atlas-Klemmringe zwischen Reifen und Felge aufgezogen. Offensichtlich war das Auto damit schon oft unterwegs gewesen, denn die WW-Ringe hatten sich in die Reifenflanken regelrecht hineingefräst - die Spuren kann man noch immer “bewundern“. Diese Atlas-Ringe haben wir SOFORT runtergeschmissen, jetzt drehen sich Ravus-Ringe auf dem Möhrchen. Die haben 'ne ABE und sehen in unseren Augen gut aus.
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Danke für das Feedback! :daumen1:

      Weisse Ringe hatte meiner schon drauf, als ich den gekauft hatte. Die sehen jetzt aber auch schon echt schlimm aus...

      Deshalb hatte ich mir neue besorgt.

      In Kombination mit nem normalem Reifen ist das ganze ja erschwinglich.

      Wenn die aber so schlecht sind, dann muss ich mal gucken, ob ich hier vielleicht die Maxxis Reifen bekomme. Die sind bei reifen.com nicht mal sooooo teuer.

      Allerdings muss ich die irgendwie hier hin bekommen. :rolleyes002:

      Sollte das nicht klappen, oder zu aufwendig werden nehme ich erst einmal die Notlösung mit den Ringen.

      Später in Deutschland kann ich mir ja immer noch mal neue mit Weisswand besorgen, wobei mir die anderen Hersteller zwar besser gefallen aber doch ziemlich teuer sind.

      Da waere ja schon mal locker für ein Satz ein Tausi weg - muss echt nicht sein ;)

      oldtimerreifen24.de/index.php?…h&searchparam=165%2F80r13
      Bilder
      • IMG-20180817-WA0019.jpg

        185,17 kB, 900×1.600, 9 mal angesehen
      mit besten Grüssen aus Nord-Ost


      Bernd

      Bernd1970 schrieb:





      Da waere ja schon mal locker für ein Satz ein Tausi weg - muss echt nicht sein ;)

      oldtimerreifen24.de/index.php?…h&searchparam=165%2F80r13


      Das wäre aber Schade, wenn "ein Tausi weg" wäre, wir haben doch nur einen hier im Forum. :phat:
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke