Reifengrößen

      rekord59 schrieb:

      Jepp,sind B-Kadett Felgen und genau genommen nicht die richtigen für den P 1,aber meist fällt das keinem Prüfer auf da bei der Prüfung die Daten aus der ABE nicht herangezogen werden und in den Papieren heutzutage nix drinsteht. Wenn du orschinol fahren möchtest solltest du dir natürlich welche in 4" organisieren.

      Gruß aus WZ Stephan


      Hallo und danke Stephan ,
      da bei mir auch mal neue reifen Fällig werden muss ich mal sehen ob ich dann doch "Orschinol" besorgen solte

      ;)

      Gruß Michael
      Fahrzeuge :
      Opel Rekord Olympia P1 Bj.05.1958
      Opel Astra H Caravan Bj.05.2007
      Die Maxxis waren zumindest vor einigen Jahren, als ich mal einen Satz für meinen Alltags BMW E21 montierte ausgesprochen schlecht im Fahrverhalten bei Nässe. Weiß nicht, ob sich das inzwischen gebessert hat.
      Ich persönlich bevorzuge die Optik der Diagonalreifen bei den P-Modellen, nicht überalterte Reifen dieser Bauart sind durchaus akzeptabel im Fahrverhalten bei den PS-Regionen dieser Fahrzeuge, das Preis-Leistungsverhältnis ist da aber sicher nicht jedermanns Sache. Da ich kein großer Freund der Weißwandreifen bin erübrigt sich für mich zumindest diese Mehrausgabe.
      Interessante Tabelle. So ausführlich haben wir das selbst dienstlich nicht.
      Aber er schreibt auch dabei, dass das privates Wissen ist und er keine Verantwortung übernimmt.

      Also bitte nicht auf diese Informationen stützen, könnte Ärger beim TÜFF geben.
      Früher hatten die Reifenhersteller in ihren Katalogen Umrechnungstabellen,
      leider habe ich online sowas nicht mehr gefunden - lohnt wohl nicht mehr für die paar Kunden...
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Hi Freunde,
      also mich hat das jetzt doch alles ein wenig verwirrt. Momentan sind 165 SR13 Reifen drauf. Wenn ich das
      richtig Deute von 1989 also mehr als Alt. Die schreien bei jedem Lenker wackeln wie bei einem Rennwagen.
      Ich würde mir gerne die Maxxis mit Weisswand kaufen. In der Größe 165 80 R13. Nun weiß ich aber nicht mehr
      ob das auch richtig ist.
      ​Bei der P II Limousinengröße 5.90 - 13 wäre die korrekte Reifengröße nicht, wie im Umrüstkatalog angegeben, 165 / 80 R 13, sondern 175 / 80 R 13. Ich habe mich mal ziemlich lang mit ein paar Borgwardianern unterhalten. Die Isabellen haben ja auch die Reifengröße 5.90 - 13 - und die meisten fahren, eingetragen, 175 / 80 R 13
      von Big Harry. Was soll ich nun machen und was wäre die Lösung was auch TÜV konform wäre.
      Ich danke Euch schon mal

      LG Michl
      :thumbup: Ihr seid doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.

      Meine Fahrzeuge:
      Kia Optima GT Line
      Opel Rekord A Bj63
      Kawasaki ZX 10 R Ninja
      Hallo in die Runde.

      Ich wollte mir auch die Maxxis kaufen, habe mich aber dann doch für Diagonalreifen entschieden.
      Die sehen passen einfach viel besser zu meinem Auto.
      Ich bin im Reifengeschäft tätig so konnte ich beim Reifenkauf ein paar Prozente einheimsen. (grins)
      Ich habe die Firestone mit Weiswand gekauft, sind gester gekommen und als ich sie mir so ansah habe ich schon überlegt ob ich nicht doch die Schwarze Seite nach außen mache...(grübel grübel grübel)
      Wenn mann es mal Ganz original betrachtet, sollten doch "Schwarzwandreifen" druff oder irre ich mich da? WW war vor den 30er Jahren.
      Hat jemand Erfahrung mit den Firestone?

      Ach ja, mein Opel hat laut Werkstattbuch. 5.60-13. Momentan sind aber 165R13 druff.
      Bilder
      • DSC_0975-1200x1600.JPG

        342,52 kB, 1.200×1.600, 3 mal angesehen
      • DSC_0974-1600x1200.JPG

        329,5 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • DSC_0976-1600x1200.JPG

        353,26 kB, 1.600×1.200, 4 mal angesehen
      Grüße von Björn aus Weil am Rhein

      OPEL FAHR'N IS WIE WENNZE FLIECHST

      Rekord Olympia Cabrio-Limousine
      Nissan 300ZX
      Standart C-Klasse Kombi S203
      Zündapp Sport-Combinette
      DKW Hummel
      Sorry das wusste ich schlicht weg nicht.

      Rostallergie schrieb:

      Hallo Michl
      du schreibst das du z. Zt. die 165 SR 13 fährst und die 165/80R13 montieren möchtest, das sind die selben Reifengrößen. Nur halt die ältere Bezeichnung.


      @ Björn darf ich fragen was die Reifen kosten? Und wenn Du die dann doch anderst rum drauf machst warum verkaufst Du sie dann nicht eher wäre doch schade ;)

      LG Michl
      :thumbup: Ihr seid doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.

      Meine Fahrzeuge:
      Kia Optima GT Line
      Opel Rekord A Bj63
      Kawasaki ZX 10 R Ninja
      @Michi Stück. 143+Mwst.
      In komplett schwarz gibts nur diese Camac und die sagen mir nicht zu. Firestone ist meiner Meinung nach ein Classicer Höchstwarscheinlich werde ich sie schon korrekt montieren aber trotzedem montiere ich mal eine Wagenseite andersrum um zu gugen wie es aussieht.
      Grüße von Björn aus Weil am Rhein

      OPEL FAHR'N IS WIE WENNZE FLIECHST

      Rekord Olympia Cabrio-Limousine
      Nissan 300ZX
      Standart C-Klasse Kombi S203
      Zündapp Sport-Combinette
      DKW Hummel
      @'Michl': Zur unterschiedlichen Bezeichnung 165 SR 13 und 165 / 80 R 13 hat Werner ja schon das Nötige und Richtige gesagt. Das ganze Problem der Umrüstgrößen ist, dass die entsprechenden Tabellen aus einer Zeit stammen, als Pi mal Daumen als ordentlich, akkurat und genau galt. Die Abrollumfänge stimmen hinten und vorne nicht. Daher mein Tipp, als Umrüstgröße für 5.90 - 13 175 / 80 R 13 zu nehmen, weil hier die Abrollumfänge fast identisch sind. Heutige TÜV-Prüfer sind lange nicht mehr so klotzköpfig wie noch vor etwa 20 Jahren, als sie gerne so taten, als sei der TÜV eine Behörde und eigentlich Polizei, Justiz und Gesetzgeber in Personalunion. Behörde war nur das TÜA in Hessen. Aber das nur nebenbei. Ich würde mit dem TÜV-Prüfer meines Vertrauens Rücksprache wegen der Größe 175 / 80 R 13 halten, auch - freundlich und höflich - auf Borgward Isabella und Mercedes Heckflosse mit der selben Diagonalreifengröße verweisen, bei denen im allgemeinen der entsprechende Eintrag problemlos möglich ist, und die 175er eintragen lassen. Wichtig: Keine 175 / 70er, bei denen ist der Abrollumfang geringer und dann kannst Du gleich bei den 165ern bleiben. Opel selbst hat bei den C- und D-Rekorden mit originalen 13-Zoll-Diagonalreifen 14-Zöller beim Umrüsten auf Radialreifen vorgeschrieben, ebenso von 12 auf 13 Zoll bei Kadett B und C. Das Problem ist also bekannt. P II CarAVan mit 175 / 80 oder 185 / 80 R 14 war beim TÜV Koblenz einschließlich O.K. vom Ober-Cheffe überhaupt kein Problem. Ich bin mit einem Prüfingenieur vom TÜV Limburg befreundet, der es gerade erst bestätigt hat. Die Jungs sind entspannt und haben Ahnung. Da hat sich in den vergangenen Jahren einiges geändert. Es ist ja auch ein Riesenunterschied, ob man mit einem gepflegten Klassiker dort aufschlägt oder mit einer versaubeutelten Tiefbreithartlaut-Bastelkiste. 175er sind ja auch alles andere als Breitreifen. 175er gab es als / 70er Serie schon für den deutlich kleineren B-Kadett in den 60er Jahren. Nach heutigem Verständnis, in Zeiten rollender Panzer und Trutzburgen, würde man dazu "Trennscheiben" sagen.
      Diagonalreifen gut und schön. Sie sehen tatsächlich besser aus. Aber sie fahren sich, sobald es nass wird, richtig sch.... Frag mal Maverick, der kann ein gar garstig Lied davon singen. Mir ist im Zweifel ein intaktes Auto mit falsch aussehenden Reifen (was ohnehin Blödsinn ist, weil es Gürtelreifen schon lange vor Produktionsbeginn der P-Modelle gab) lieber als ein Haufen originaler Schrott.
      Grüße aus dem dünstenden Koblenz
      vom Harry
      Alles klar Harry, so werde ich es machen. Ich werde einfach mal zu meinem TÜV Prüfer in der Arbeit gehen
      (Arbeite ja in einem großen Busunternehmen) und mal fragen. Der ist eigentlich immer
      sehr zugänglich. Entscheiden werde ich mich dann wohl für 175er.

      Danke für das ganze wissen das Ihr weitergebt

      LG Michl
      :thumbup: Ihr seid doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.

      Meine Fahrzeuge:
      Kia Optima GT Line
      Opel Rekord A Bj63
      Kawasaki ZX 10 R Ninja
      Der Harry ist nicht der Reifenguru, der ist unser wandelndes Forumsgedächtnis. Der liebe Harry hat ein fotografisches Gedächtnis für eigentlich alles. Da gibts fast nichts, was er nicht weiß, wenn er mal damit zu tun hatte.
      Ina -> Opel Ascona B 16N Automatik 2-Türer EZ 02/1978
      Jens -> Opel Olympia Rekord P2 1700L 2-Türer EZ 02/1963
      Vespa V50N Spezial Rundlenker EZ 06/1973
      ​Simson SR50 CE EZ 03/1989
      @'Hermann': Zuviel der Ehre, Hermann. Ich bin bestimmt vieles - groß, dick, manchmal nervig, meistens humorvoll, oft viel redend - , aber ganz sicher kein Guru. Für nichts. Ich habe mich nur von Berufs wegen - in der Serviceredaktion - öfter mit der Problematik beschäftigt. Und dabei etliche Höhen, Breiten, Abrollumfänge etc. berechnen müssen, weil immer wieder Beschwerden, besonders von Besitzern klassischer (englischer) Sportwagen kamen, die sich darüber mokierten, dass bei korrekter Radialumrüstung nach der gängigen Tabelle die Autos zu hoch drehten, Tachoanzeigen und Kilometerzähler nicht mehr korrekt funktionierten und und und. Bei 5.60 - 13 würde ich 165 / 80 R 13 aufziehen. Das müsste sogar von der unsäglichen Tabelle abgedeckt sein. 175 / 80 R 13 müsste aber auch beim 1200 möglich sein, weil es 5.90 - 13 auch beim P I, meines Wissens beim CarAVan, gab. Geh einfach mal auf eine der Netzseiten der Oldtimerreifenhändler. Da stehen meist die Abrollumfänge der angebotenen Diagonalreifen drin. Dann die Hälfte des Durchmessers der 13-Zoll-Felge, also 6,5 Zoll, mal 2,54 nehmen. Dann hast Du den Felgenradius in Zentimetern. Radialreifenbreite in Zentimetern, also 16,5 bei 165ern, mal 0,8 nehmen, dazu addieren und das alles mit 2 x Pi, der Kreiszahl, also 3,1416 multiplizieren. Dann hast Du den Abrollumfang des Radialreifens. Die Formel ist immer gleich, also bei / 70er Reifen die Breite mal 0,7 nehmen usw., zur Hälfte des Felgendurchmessers addieren und weiter wie oben. 2 x Pi x Radius = Abrollumfang.
      Viel Erfolg und Grüße vom Rhein
      Harry
      wenn ich die Reifen montiere, das wird nächst Woche sein, mach ich mal n Foto. Den 165R13. und den 5.60-13 die stell ich dann mal nebeneinander das man mal den Höhenunterschied bzw. Durchmesser sieht.
      Grüße von Björn aus Weil am Rhein

      OPEL FAHR'N IS WIE WENNZE FLIECHST

      Rekord Olympia Cabrio-Limousine
      Nissan 300ZX
      Standart C-Klasse Kombi S203
      Zündapp Sport-Combinette
      DKW Hummel
      @'Bendleb Jens': Danke für die Blumen, Jens ! Das ist wohl wirklich so. Das gute Gedächtnis habe ich wahrscheinlich von meiner Mutter geerbt. Ist aber nicht immer angenehm. An so manches würde ich mich lieber nicht erinnern können....
      Zum Beispiel an den einfarbig javabraunen 2.6er Kapitän auf dem Rüsselsheimer Werksparkplatz...
      :phat: :thumbsup: Kleiner Insiderscherz. Ich bin da, was diese Farbe anbelangt, nicht so strikt und emotionsgeladen wie ein gewisser, den Solmser Stammtischlern bekannter, Altopelaner. Der hatte mir mal, als ich ihm im Scherz sagte, dass ich meinen eigenen 2.6er javabraun lackieren lassen will, damit gedroht, mir die Freundschaft zu kündigen, mich vom Hof zu jagen und noch schlimmeres. Wenigstens hat er nichts gegen Gürtelreifen.... :daumen1:
      Kurz vor dem Schmelzpunkt stehend grüßt
      der Harry
      P.S.: Bei dem derzeitigen Wetter und angesichts meiner Isolierschicht kommt mir gerade der Gedanke, dass sich Speck, wenn er zu Schmalz ausgelassen wird, genau so fühlen muss wie ich jetzt....
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „P1-Caravan“ ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().