komme ganz gut voran :-)

      so jetzt komme ich. Der abgebildete Schalter ist der Warnblinkschalter der Firma Bosch und besitzt einen eignen Taktgeber für die Warnblinkanlage, den Schaltplan kann ich dir dafür schicken wenn benötigt. Vorerst würde ich diesen nicht sofort mit einbinden.
      Für die Original Schaltung brauchst du am Blinkerschalter sw-ws und sw-gr für links bzw. rechts. ein weiters Kabel kommt vom Blinkgeber damit ist der Schalter fertig. Die weitern Kabel können für die Blinkerkontrollleuchte sein oder die Lichthupe am Blinkerhebel oder die Hupe.
      Alle anderen Kabel könne vom nachträglich eingebauten Warnblinkschalter kommen. Original von Bosch müsste es ein schwarzes für rechts ein blaues für links sein. Die Anschlüsse am Schalter einfach mit dem Multimeter durchmessen. (vermutlich hast du so viele Kabel weil jemand den Warnblinkschalter direkt am Blinkerschalter eingebunden hat. Der Schaltplan ist richtig, wenn du dir nicht sicher bist zieh dir einfach neue Kabel von den Bauteilen.
      Hallo Frank
      Ich hab gerade Festgestellt das ich dich noch nicht hier begrüßt habe!
      Also auch von mir ein herzliches :welcome003:!
      Mach doch bitte bei weiteren Fragen eine eigenen Tread dafür unter 'Technik' auf...Dann kann man es später besser wiederfinden!
      Gruß aus Hagen
      Stadt der vier Flüsse: Ennepe, Ruhr, Lenne und Volme !
      Udo :wink:
      Hallo Frank,
      Dein Auto besitzt die kombinierte Bremslicht / Blinklichtfunktion mit nur einer Lampe für beide Signale (Amerikanisch). Ich habe auch einen 57ger und einen P1, die haben das auch so. Die ganze Herumbastelei mit den universellen Warnblinkanlagen bringt nur sehr bescheidene Ergebnisse, so meine Erfahrung. Bei der seriellen Ausführung ist der Blinkerschalter für die "Logik" zuständig, er bekommt vom Bremslichtschalter den Bremslichteingang und besorgt die Umschaltung. Wenn Du eine Warnblinkanlage herkömmlicher Art einbaust, so muß die diese "Logik" nochmals überstimmen, das heißt, die Blinker sollen alle 4 blinken, die Stromversorgung muß von Klemme 15 auf Klemme 30 (Dauerplus) gelegt werden und es darf keinen Rückstrom geben, sonst blinkt die Zündung mit. Hinzu kommt, dass Du eine Menge mehr Übergangswiderstände bekommst und die Kabellängen steigen. Das ist Gift für schnelles Aufleuchten der Signallampen. Bei unseren Autos habe ich deshalb eine Schaltbox gebaut, die über Relais und Taktgeber (der Takt ist einstellbar) den Strom direkt auf die Lampen gibt, ohne Umwege über Warnblinkschalter und Blinkerschalter. Sie vereint die Funktionen: Warnblinken / Blinken / Bremslichtbetätigung und Blinkrelais. Der Warnblinkschalter ist ein einfacher Kippschalter, die Warnblinkkontrolle ist eine kleine LED in Chromfassung. Warnblinkschalter, Blinkerschalter und Bremslichtschalter "sagen" der Box nur noch, was sie "tun soll". Das hat sich bewährt, in meinen eigenen Wagen, diversen DKW, Ford und Amis. Wenn Du möchtest, kann ich Dir weitere Infos, Bilder und den Schaltplan geben, brauche aber Deine E-Mail, wegen Bildern / Bildgröße. Noch etwas: Die Kabel zu den Blinkern sind nur in 0,75mm² (Serie) ausgeführt, das ist zu knapp für schnelles Aufleuchten, wenn Du etwas gutes tun willst: Lege die Kabel neu, in 1,5mm².

      Gruß,

      Alfred. H.
      Hallo Alfred, danke für die Infos. Möchte auf jedenfall alles wieder so herstellen wie es war bzw Orginal ist. Damit bin ich auch angefangen. Was ich nicht ganz versteh vorne die blinken soweit. Dort ist alles ok. Aber hinten ist das Problem das ich trotz richtigen Schaltplan (hier bekommen) nur funktioniert wenn ich nach rechts blinke.
      Vom Blinkschalter kommen 7 Kabel.
      Blau Blinkkontrollleuchte und klein schwarz.
      Zwei für getrennt Blinker rechts hinten und rechts vorne.
      Zwei für getrennt Blinker links hinten und Links vorne.
      Soweit gut. Nun kommt aber noch ein braunes für die Hupe und noch ein schwarzes wo ich nicht genau weiss ob das an 15 oder an 30 angeklemmt wird.
      Schließe ich das an geht nur ein Blinker oder die Zündung blinkt mit und das nur wenn ich den Blinker nach rechts stelle.
      Nun suche ichcdss Problem obwohl ich einen guten Schaltplan auch im Internet gefunden habe und auch noch einen bekonmen hier im Forum.
      Bilder
      • eplan2.jpg

        75,96 kB, 540×960, 50 mal angesehen
      • plan2.jpg

        86,94 kB, 576×1.024, 54 mal angesehen
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/
      ...ich kenne mich mit der Technik aus, aber nicht mit dem PC. Schreibe bitte an meine E-Mail: alfred.hasselmeyer@t-online.de, dann habe ich Deine mail auch und kann Dir große Bilder senden.

      Wegen des Auspuffkrümmers hatte ich Dich angeschrieben.

      Wegen der Blinkerei: Es gibt Gründe, die mich dazu veranlasst haben, eine vernünftige Lösung zu finden und das ist inzwischen 32 Jahre her, das weiß ich noch. Die Box verschwindet oberhalb der Lenkung unter dem Armaturenbrett, der Schalter ist klein und die Kontrollleuchte für Warnblinken ebenfalls. Alles bleibt im Auto, bis auf das Blinkrelais, das ist original ein Hitzdrahtinstrument und aus heutiger Sicht ungeeignet (meine Meinung). Wichtig ist, dass die Blinker relativ langsam laufen (und konstant), sonst leuchten sie nicht voll auf und verlöschen auch nicht richtig, das ist an einem elektronischen Relais einstellbar, über das Zeitglied, das ist in aller Regel eine Kombination aus Widerstand und Elko.
      Warum das so ist, und warum dickere Kabel gut sind, ist einen eigenen Bericht wert, kann ich machen, bei Interesse.

      Gruß,

      Alfred. H.
      Nicht zu viel Info auf einmal Alfred. Sonst komme ich mit dem Lesen nicht nach... :zwinker1:
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Bitte macht für all diese Technikthemen eigene Threads auf, sonst sind all die wunderbaren Informationen auf lange Sicht gesehen hier im Vorstellungskapitel verschollen. Hier an dieser Stelle geht um nur um die Vorstellung von HK-Olympia Rekord und seinem Auto.
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lennecruiser“ ()

      Hallo Leute, nachdem ich nun den Krümmer wieder ausgebaut habe und ihn zum Stefan zum schweißen geschickt habe mache ich mit anderen Dingen weiter.
      Auch mit der Elektrik bin ich nicht wirklich weiter gekommen. Alfred hat eine gute Lösung für die Probleme mit der Elektrik bzw. Blinker, Bremse und Licht. Werde dieses umsetzen, doch erst ist der Urlaub dran. Wenn dann noch was über bleibt werde ich die Sache die Alfred mir empfohlen hat an gehen.
      Aber ich kann ja noch so viele Dinge bis zum Urlaub fertig stellt.
      Mit den Blinkern hst es geklappt. Wie unten auf dem Bild zu sehen habe ich Aluminiumfolie genommen. Diese wird benutzt um den Wintergarten mit dem Mauerwerk abzudichten gegen Wasser.
      Diese klebt wie hulle und geht auch nicht mehr ab. Reflektiert perfekt und leitet auch noch. Was will ich mehr.
      Bilder
      • Blinker.jpg

        28,67 kB, 800×450, 46 mal angesehen
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/
      So dann nach zwei Stunden habe ich das Schloss endlich montiert. Glaube bestimmt 3 mal wieder ausgebaut, weil ich den Sicherungsring an dem Schloss vergessen hatte.
      Auch das Kabel von der Nummernschild Beleuchtung falsch verlegt!
      Ja nun man lernt nicht aus.
      Bilder
      • Auto2.jpg

        39,73 kB, 800×450, 45 mal angesehen
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/
      Nun auch schon ein wenig die Front montiert. Erst einen Blinker dran, weil bei dem anderen die Schraube abgebrochen ist. Also wieder bohren und Gewinde schneiden. Habe ich schon übung drin, glaubt mir. ;)
      Schön war und ist, man kann alles direkt versiegeln und Waxen, so das ich die nächsten Jahre hoffentlich etwas ruhe mit dem Rost habe.
      Hinter dem Grill richtig viel Wax drauf. Natürlich Fluid FIlm. Sollte reichen!!
      Bilder
      • Auto5.jpg

        60,55 kB, 800×450, 55 mal angesehen
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/
      Hallo Leute,

      bis vor meinem Urlaub bin ich eigendlich schon recht weit gekommen. (Auch durch die Hilfe hier im Forum). Ich mache eigendlich sehr viel Fotos von den Teilfertigstellungen. Es tauchen immer wieder sehr große Probleme auf, ob Elektrik, Krümmer, Züge, Bremsen usw.
      Teilweise wurden diese hier im Forum schon gelöst , teilweise müssen die noch gelöst werden. Wäre schön wenn ihr diese dann auch mit mir hier lösen könnt.
      Diverse Probleme werde ich dann hier noch niederschreiben.
      Wenn ihr mal sehen wollt wie weit ich bin, habe ich eine Bildergalerie erstellt. Dort schiebe ich dann nach und nach die kleinen Fertigstellungen hin.
      Hier ist der Link:
      ponton.kaenders.net/#collections
      Ihr könnt ja vielleicht schon einmal euere Meinung zu den arbeiten geben. Vielleicht auch noch Hinweise und Verbesserungen. Auf jedenfall könnte ich ohne das Forum nicht mehr. Hier habe ich schon sooooo viele Infos geholt, einfach klasse was ihr drauf habt.
      Gruss Frank K. (HK)
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/
      Hallo Opelfreunde, mitlerweile bin ich schon sehr weit. Durch die Hilfe hier im Forum ist die Frontscheibe wie schon in einem anderen Thema beschrieben auch drin und super dicht.
      Das Gummi für die Heckscheib habe ich bestellt und wird dann auch in der nächsten Woche mit der Scheibe eingesetzt. Es Fehlen noch die Spritzbleche unter den Holmen, die aber noch bearbeitet werden müssen. Der Motor ist soweit nun komplett. Habe nun auch noch die Zündkabel, Kerzen diverse Halter ausgetauscht oder erneuert. Probleme gabs noch bei dem Stabbi, doch durch Flo wurde auch diese Problem gelöst. Den Dichtring (Konus) habe ich bei meinem Nachbarn auf der Drehbank angeferigt und past super. Den Motor habe ich aber noch nicht gestartet, kein Benizin drinne! Die Zündung wurde auch nur von Hand grob eingestellt. Bin nun doch sehr stolz,, dass ich mit eurerer Hlfe so weit gekommen bin und bedanke mich auch noch dafür.
      Die restlichen Kleinigkeiten (Auspufftopf, Bremsen, Reifen, TÜV usw. sollten nicht mehr so große Herausforderungen sein. Wenn doch weis ichg ja wo ich die Themen einsetzen kann!!
      Hier jetzt noch einmal ein paar Bilder wie er nun aussieht. Den originalen Lack bekommt er dann in ein paar Jahren!

      Gruss Frank K. (HK)
      Bilder
      • rps20181106_233819[1].jpg

        59,48 kB, 1.024×487, 33 mal angesehen
      • rps20181103_055652.jpg

        74,12 kB, 1.024×487, 32 mal angesehen
      • rps20181107_130836.jpg

        73,55 kB, 1.024×487, 32 mal angesehen
      • rps20181107_130902.jpg

        49,47 kB, 487×1.024, 29 mal angesehen
      • rps20181107_130927.jpg

        59,81 kB, 487×1.024, 27 mal angesehen
      • rps20181107_130947.jpg

        46,29 kB, 1.024×487, 29 mal angesehen
      • rps20181114_164120.jpg

        63,15 kB, 1.024×487, 32 mal angesehen
      • rps20181114_164206.jpg

        34,54 kB, 406×854, 32 mal angesehen
      • sitze.jpg

        97,82 kB, 1.024×487, 37 mal angesehen
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/

      HK-56 schrieb:

      Den Motor habe ich aber noch nicht gestartet, kein Benizin drinne!

      Moin Frank

      Da warte mal lieber noch etwas mit tanken bis der Rhein wieder watt mehr Wasser hat. Im Moment isset watt teuer, aber nich zu lange warten, sons musse wieder die langen Stiefels anziehen wenn der Rhein überläuft.

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1