Aufbau Rekord Olympia Patina Bomber

      Bisher noch nicht. Muss erst mal kucken obs mit dem biegen hinhaut. Hab dafür nicht das Equipment.
      Und am Arbeitsplatz mehrere Sätze biegen findet mein Chef glaub ich nicht so prickelnd.

      Solltest du aber Bedarf haben und der Versuch bei mir gelingen würde ich mich zu nem zweiten Satz überreden lassen;-)

      Wenn ich irgendwo Zugriff auf ne ordentliche Abkantbank bekomm, wär das natürlich was anderes...

      Abgesehen von den Bodenblechen hab ich bisher von allen Teilen die ich nachgebaut hab CAD Modelle und Normgerechte Zeichnungen gemacht.
      Dann muss der Azubi net immer von nem Schmierzettel ablesen:-D

      Das Meisterstück war bisher n Kupplungslammellenkörper für ne Maico M250b aus vergütetem 42CrMo4 mit Innen- und Ausenverzahnung.


      Grüße Steimal
      Rostloch? Das is ne Revisionsöffnung^^
      Danke für dein Angebot, aber in meinem Eimer passen die Träger nicht. War auch nur so eine Vermutung weil es richtig gut geplant aussieht. Eine Kantbank kann ich Dir auch nicht bieten. Mit ein paar Winkeleisen sollte es auch klappen, auch wenn es dann nicht so Profimäßig aussieht.

      Rolo
      Hallo zusammen,

      Ich war wieder fleißig.

      Meine verzinken Teile sind fertig. Der Großteil der Vorderachsteile ist lackiert. (mir sind nur die Haken ausgegangen) Der Motor hat neue Dichtungen und erstrahlt in neuem Lack. Getriebe folgt noch.
      Zusätzlich hab ich das hintere Drittel am Unterboden jetzt fertig. Die Hinterachse kann also wieder rein und liegt nicht länger im Weg rum.

      Die Längsträger hab ich innen mit Rostschutz für Seewassertanks versiegelt und die Querträger gedeihen.

      Jetzt fehlt noch der Vorderachskörper. Der muss noch zum Strahlen. Und natürlich unmengen Kleinkram. Aber alles in allem bin ich recht zufrieden.

      Dazu hab ich noch eine Bohrschablone für meine abgerissen Krümmer Schrauben gemacht.

      20201231_124123_copy_2000x1500.jpg

      20201231_124321_copy_1500x2000.jpg

      20201230_143542_copy_1500x1125.jpg

      20201228_164311_copy_1500x1125.jpg

      20201228_163958_copy_1500x1125.jpg

      Grüße und n gutes Neues

      Steimal
      Rostloch? Das is ne Revisionsöffnung^^
      Prima, so geht es dann Stück für Stück weiter, find ich gut :)

      Ist die Farbe denn besonders für Motoren oder hält das normaler Lackt aus ?
      BITTE HELFT ALLE MIT bei der ,, Sammlung von Betrieben´


      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Hmmm... nur 300°?.....ich hätte an die 600 geraten.
      Hast du das schonmal gemacht ?
      BITTE HELFT ALLE MIT bei der ,, Sammlung von Betrieben´


      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Laut Verkäufer ist er explizit für MotorGehäuse. Ansonsten Ärger ich mich und darf nochmal ran.

      Für Krümmer etc. hab ich mir 1000°C hitzefest besorgt.



      Heute gings weiter. Habe das Getriebe neu gedichtet und ebenfalls lackiert. Farblich passend zum Motor. Dazu die hinteren Radhäuser genauso versiegelt wie die Längsträger. Am Sa oder So folgt dann der endgültige Anstrich.
      Rostloch? Das is ne Revisionsöffnung^^
      Guten Abend + ein gutes Neues Jahr !

      Ein wassergekühlter Motor wird an seinen Außenseiten (Motor) nicht wärmer, als das Kühlwasser.

      Grob: 100°C. Das muß jeder 2K-Auto-Lack aushalten (und das ist auch so).

      Sieh mal mein Avatarbild, der Motor ist schon über 30 Jahre mit 2K-Lack lackiert, ohne Befund.

      An der Ölwanne können höhere Temperaturen auftreten (um 120°C), auch das steckt Autolack weg.

      Am Abgaskrümmer (Fläche) kommt es schon mal zu 400°.....500° > Spezialfarbe erforderlich.

      Die im Motorraum heißeste Stelle, ist der Einlauf in das Auspuffrohr, hier gibt es wenig "Masse"

      wegen dünner Wandungen und deshalb keine bedeutende Wärmeableitung.

      Der Ansaugkrümmer (obwohl direkt mit dem Abgaskrümmer verschraubt) zeigt bei uns auch keine

      Auffälligkeiten.

      Gruß,

      Alfred. H.
      Moin Steimal,

      machst ja riesen Fortschritte ! aber wenn ich so eine schöne Werkstatt hätte, wäre ich auch schon weiter.....
      wie sehen bei deinem Auto die Wagenheberaufnahmen aus ? wenn du da noch Bleche für anfertigst, wie du weiter oben beschrieben hast, würdest du mir auch eines machen ? für die Fahrerseite ! ist bei meinem Auto fällig.....

      gruß
      Thomas
      @trashman
      Also die hinteren Wagenheberaufnahmen sind bei mir noch gut. Vorne mach ich die Querträger neu. Hab grade keinen schimmer welches Blech du genau meinst. Hättest du mir vielleicht ein Bild?
      Sweit ich schon erfahren hab sind die Querträger bei den späteren anders.

      Die kurzen, Trapezförmigen Querträger sind nicht 100% originalgetreu nachgebaut. Für den Zusatzknick fehlt mir leider das Werkzeug.

      So gut sortiert an Equipment bin ich dann auch wieder nicht. Vor allem fehlt mir Deckenhöhe und Belüftung. Schleifen und Lackieren ist in unserem Kellerloch kein Spaß. Und sanitäre Einrichtungen sind mehr als dürftig.


      @Alfred. H.
      Der Ansicht war ich auch. Wenn mir am Motor der Lack flöten geht, hab ich viel dringendere Probleme als die unschöne Optik.

      Grüße Steimal
      Rostloch? Das is ne Revisionsöffnung^^
      Wagenheberaufnahmen hat er nur eine zentrale pro Seite, da ist meine auf der Fahrerseite schon etwas angegriffen. Seltsamerweise vom Innenraum her schlimmer als von unten. Wer weiß, was sich da noch verbirgt, wenn man das Teil abnimmt. Hier mal Bilder davon, ich musste das überlackieren, weil mein Schweisser das erst im Frühjahr machen will....
      Dabei fällt mir grade auf : ich habe gar keinen originalen Wagenheber......
      Dateien
      • whaufnahme1.JPG

        (161,34 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • whaufnahme2.JPG

        (122,18 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wenn die Aufnahmen bei deinem noch ok sind, ist ja alles gut. Da brauchst du nicht extra eine für mich fertigen, das mache ich denn mit meinem Schweisser zusammen. Ich dachte nur, wenn du eh' grade dabei bist, welche zu machen.....
      Ansonsten ist meine Kiste ja von der Karosserie her um Welten besser als deine, immerhin hat der Apparat TÜV und ist zugelassen 8)
      Davon träum ich im Moment noch. Hab noch ein zwei Revisionsöffnungen im vorderen Fußraum.

      Heute hab ich erst mal nur bissel Querträger gestaucht und gestreckt. Bis mir dann von den ganzen Lackdämpfen zwei Rosa Gorillas bei der Arbeit Gesellschaft geleistet haben. Morgen geht's dann weiter. Vielleicht ist der Dampf bis dahin etwas verflogen.
      Rostloch? Das is ne Revisionsöffnung^^
      Hallo zusammen,

      So ein bisschen ist wieder was passiert. Hab weiter den Motor schick gemacht und an meinen Blechen weitergefummelt.

      Da ich den Motor noch so ergonomisch aufm Ständer habe, werd ich gleich noch das Ventilspiel einstellen.

      Hätte mir da jmd. Werte bei kaltem Motor?

      Das Handbuch sagt ja 0,2mm Einlass und 0,3mm Auslass bei Leerlauftemperatur. Nur bekomm ich die ja momentan nicht hin.

      Grüße Steimal
      Rostloch? Das is ne Revisionsöffnung^^
      Guten Morgen zusammen,

      Bei mir gings wieder weiter. Beide Achsschenkeln sind montiert und warten auf den Achskörper, der beim Strahler liegt.
      20210110_160807_copy_2250x1687.jpg

      Nur hab ich jetzt ein Problem beim Getriebe. Das bekommt ja pauschal mal neue Dichtungen.
      Nur wie bekomme ich die Schaltwelle zum Simmerringwechsel raus???
      20210113_180723_copy_1500x2000.jpg

      Grüße Steimal
      Rostloch? Das is ne Revisionsöffnung^^
      Guten Morgen Steinmal,

      laut WHB sind auf der Schaltwelle im Inneren des Gehäuses zwei Schaltzwischenhebel montiert, welche jeweils mit einer Sicherungsschraube gesichert sind. Diese sollen mit einem "kräftigen" Schraubenzieher (was auch immer das ist :) ) entfernt werden. Ich tippe also Mal auf Schlizschraube :) Danach solltest du die Welle entfernen können...

      Selber habe Ich die Schaltwelle noch nicht in der Praxis entfernt, deswegen nur Mal soweit die Theorie. Aber vielleicht hilft dir das ja schon weiter...

      Die komplette Getriebeüberholung wird bei mir auch demnächst anstehen :)

      Grüße aus Augsburg
      Stephan