Öl im Kühlwasser ?

      Öl im Kühlwasser ?

      Moinsen ,

      Hurra habe endlich meine "Oma" Opel Rekord A 1700 auf die Strasse bekommen und jetzt das ....


      leider bin ich mir nicht ganz sicher ob es öl ist... noch nie so gehen habe und auch kein Fachmann bin.
      Und ich ein Ölwassergemisch eigentlich anders in Erinnerung habe ( gelblich schlammig)
      das am Finger ist Schwarz und schaumig....
      Kein Kühlwasser Verlust...Kein messbarer Öl Verlust
      Der Kühler spuckte aber bei Warmen Motor unter Volllast ( 80-90 Km/h) ca 5 km Autobahn fahrt
      das schwarze zeug quer durch den Moterraum

      Hatte bei Inbetriebnahme nach ca. 1,5 Jahren Standzeit nur das Kühlwasser auf Frostschutz geprüft ( - 18 Crad )
      Öl und Benzin neu usw....

      jemand ne Ahnung oder vergleichbare schon erlebt ?

      Beste grüße Kai
      Bilder
      • 850b5b77-836b-4e2f-95a3-d3399a86488b-min.jpg

        37,99 kB, 716×1.280, 25 mal angesehen
      Hi Kai!

      80-90 km/h unter Vollast am rotzen, Öl - Wassergemisch aus dem Kühler, schaumig. Kopfdichtung Richtung Kühlkreislauf fratze, meine Befürchtung. Aber Dein Finger sieht "nur" nach Öl aus. Am bestem laut nach Floridaboy, SaveOldCars, Harry B. aus O., oder Rennfox rufen.
      Ich drücke Dir die Daumen und schaue wieder hier rein,

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Nein Die ZKD ist nicht neu.... wahrscheinlich noch die erste !!! bei einer ca. Laufleistung von 152200 Km.
      Habe jetzt nur alles Bremsen neu / Simmerringe / Öle / Zündung/ viel Elektrik/
      seit zwei wochen erst das H gutachten und die Zulassung bekommen und noch keine 250 Km gefahren...
      Hallo Karl, wie hat der Kühler das schwarze zeug durch den Motorraum gespuckt? Ist der Kühlerdeckel geplatzt oder ist es am überlaufrohr an der Kühler nach drausen gelaufen? Kann es sein das der KÜhlkreislauf stark verschmutzt ist? Wurde der Kühlkreislauf im motorblock und Kühler im vergangenheit mal gereinigt oder gespült? Sonst kann es sein das sich viel schmutz in der Kühlkreislauf gesammelt hat. Wenn das auch im Kühler so ist, funktioniert die Kühlung nicht richtig und das kann der ursache sein das der Kühler das Kühlwasser und dieser schmutzt nach drausen spuckt.

      Gruss, Louis. :daumen1:
      Ich weiß nicht, wie viele Zylinderkopfdichtungen wegen dieses Schadbildes unnötig getauscht wurden.

      Ich würde mal das Kühlmittel ablassen und den Kreislauf mit Kühlerreiniger spülen (Heizung voll auf nicht vergessen) und dann sauber entlüften, wenn Du wieder Frostschutz auffüllst...
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:
      Ich hatte das beim Rekord A auch mal. Es war jedoch weniger Öl im Kühlwasser, sondern ein sichtbares Brodeln im Kühler während der Motor lief. Es kam dann auch ein paar mal vor, daß während der Fahrt Kühlmittel durch den Überlaufschlauch herauskam.

      Ich habe keine Kopfdichtung gewechselt, zumal das meine damaligen Möglichkeiten überstiegen hätte, sondern löste das Problem durch literweises Zugeben von Holts "Kühlerdicht". Danach war für die nächsten 20 000 KM Ruhe. Nur die Kompression auf einem Zylinder blieb stets etwas schwach.

      Ich würde einfach mal das ganze Kühlsystem gründlich durchspülen und nach Neubefüllung erst mal weiter beobachten. ZKD tauschen kann man dann immer noch.

      Viel Glück
      Klaus
      Männers,

      Dank für eure hinweise und Tipps.

      Habe mir in der "Schlaflosen" Nacht noch paar Gedanken gemacht.
      Werde als erstes das Kühlwasser ablassen und die Leitung spülen mit Kühlereiniger.
      um den Schwarzen Schaumigen Scheiß raus zubekommen.
      Wohl ich die Vermutung habe das es kein ÖL ist sondern Abgase mit Russablagerung sind da es ja auch Blubbert im Kühler.
      Und bei Volllast ja auch alles raus saut durch den Überlauf am Kühler.
      (werde noch zur letzten Sicherheit ein CO² test machen.)

      und das wäre dann ja die ZKD.... X/

      beste grüße Kai
      Schau dir doch mal bitte das "Spritzbild" genau an.
      Ist es wirklich überall ? oder ist es im Umkreis des Propellers ?
      Bei mir war mal die WaPu undicht und der Propeller schleuderte das rostbraune Kühlwasser genau im Kreis.
      Dieser Kreis ist dann gut zu sehen.
      Scharf abgegrenzt innen auf der Motorhaube, Kotflügel, Holme etc war eine braune Rostspur, wie mit einem Pinsel gemalt
      Sieht man natürlich nur, wenn Motorraum vorher sauber war
      Opel 1.3Ltr, 1934, 2 Türer Cabrio
      Opel P1, 1958, 2 Türer Limo
      Also wenn Du das Kühlmittel rausgelassen hast und zur Probe mit einfachem Wasser befüllst, solltest Du bei laufendem Motor und Betriebstemperatur um die 60 ° bei geöffnetem Kühlerverschluss
      a) keine Blasenbildung beobachten
      b) dem rundpumpenden Wasser zuschauen können.
      Ist eines davon nicht der Fall, geht die Suche richtig los. Kannste einen Kompressionstest machen? So ein Teil kostet heute nicht mal 20 €. Sogar ein Equipment für einen Druckverlusttest bekommt man heute schon für 25 €. Vielleicht hat das auch der Nachbar schon und kann es Dir leihen.
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Wenn das blubbern andauert, ist ein Zeichen undichter Kopfdichtung. Dann kommen Abgase ins Kühlwasser. Wenn der Motor unrund läuft - also auf 3 Pötten - ist evtl Wasser in einem Zylinder. Dafür braucht es noch keinen Kompressionsmesser, einfach mal die Kerzen ansehen
      Opel 1.3Ltr, 1934, 2 Türer Cabrio
      Opel P1, 1958, 2 Türer Limo
      Wenn es dann doch 100%ig ZKD ist mach die neu, ist ja kein teures Vergnügen oder Hexenwerk.

      Dazu nur eine Neue Dichtung samt Schrauben und Scheiben, ein Haarlinel zum prüfen der Planflächen,Drehmomentschlüssel und/oder Gradwinkel ,Anzugsmomente/Winkel dann gehts los ;)
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      WUNSCH = Rekord P1 2 türig ES MUSS Bj 1957 sein !

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Bei der Verdichtung braucht man eigentlich keine neuen Schrauben. Die sind eigentlich nur bei neueren Modellen erforderlich. Bei den alten Motoren wurden die selten erneuert. Die teuersten Ersatzteile sind Zylinderkopfdichtung und die Korkdichtungen. Hexenwerk ist das wirklich nicht. Ich habe bei solchen Arbeiten nie neue Schrauben genommen

      gruß Winfried

      Kopfdichtung Neu

      Moinsen , so Kopfdichtung ist neu mit allem Drum und dran... und läuft super !
      Außer auf der Autobahn ... Da wird der Motor viel zu Heiß und Kocht dann auch über....

      Könnte es an einer verstellten Zündung liegen ?
      Weil ich finde sie lüppt sehr gut aber was weiß ich schon ;)

      beste Grüße
      Bilder
      • d5d9ad34-fd43-4fef-9743-2b641735e0ae.jpg

        155,56 kB, 900×1.600, 20 mal angesehen
      • 514fa11e-f29e-4cdc-8f99-7f02d15f061b.jpg

        200,65 kB, 900×1.600, 17 mal angesehen
      • cfaf54bb-298c-456a-b854-ddddddbe00ed.jpg

        192,46 kB, 1.600×896, 17 mal angesehen
      • ef57ef3f-f9b7-48ae-84e8-5aa0cdc1f5a6.jpg

        115,89 kB, 896×1.600, 17 mal angesehen
      Grüße dich, hattest du den Kopf auf Risse geprüft?
      Oft sind bei den Köpfen Haarrisse, die man nur schwer erkennen kann.
      Sicherlich kann die Zündung eine kleine Rolle spielen, aber die Temperatur so hoch zu kriegen sollte es an etwas anderes liegen.
      Hast du im Kühlstem irgendwo Luft eingeschlossen?
      Geht das Ventil offen, eventuell ausbauen und ohne laufen lassen.
      Wenn das Ventil nicht öffnet hast du nur einen kleinen Wasserkreis, Motor wird sehr schnell warm.

      Gruss Frank K.
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/