Radio Entstörung

      Radio Entstörung

      :hilfe:

      Mein Blaupunkt Frankfurt ( Transitorausführung ), 6 Volt im P1, stört ( leichtes Kratzen, bei laufendem Motor ). Aber erst seit ein paar Tagen, abhängig von der Motordrehzahl. Vorher war das nicht.
      Kann mir jemand sagen, wo ich da anfangen suchen soll ? Bzw. was da ausgetauscht werden muß :?:
      Nimm mal die Verteilerkappe ab und lasse den Motor von einer zweiten Person starten. Wenn du am Unterbrecher stärkeres Blitzen zu sehen bekommst, tausche den Kondensator aus. Ist ne häufige Ursache. Der Kondensator löscht den Abreißfunken am Unterbrecher. Wenn der Funken nicht gelöscht wird, gibt's Störungen am Rundfunkempfänger.

      Grüße aus Chemnitz
      Ina -> Opel Ascona B 16N Automatik 2-Türer EZ 02/1978
      Jens -> Opel Olympia Rekord P2 1700L 2-Türer EZ 02/1963
      Vespa V50N Spezial Rundlenker EZ 06/1973
      ​Simson SR50 CE EZ 03/1989
      danke für die Antworten. Verteilerkappe, Finger, Unterbrecher sind neu, Lima ist überholt. Alles vor ca. 2.500 km.
      An den Kondensator habe ich auch schon gedacht. Aber da wo der, bei meinen 12 Volt Oldtimern sitzt, ist beim P1 nichts. Lediglich am Regler ist so ein Teil, das wie ein Kondensator aussieht, angebracht. Dieses Teil, so denke ich, ist ein Funkentstörer. Ist das richtig ? Wo ist den dann beim P1 der Kondensator ? Kann es sein, daß mein Auto gar kein Kondensator hat ?(
      Hallo Wiku,

      der Kondensator müsste auch am Verteiler angebracht sein. Viellleicht hat ihn jemand weggelassen. Theoretisch könnte das Auto auch so laufen, hab ich noch nie probiert. Man müsste es auf jeden Fall am schnelleren Verschleiß des Unterbrechers erkennen.

      Der Kondensator am Regler entstört dessen Kontakt, auch der erzeugt einen Funken.
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:
      Auch bei den 6V Zündanlagen gehört ein Kondensator verbaut. Die Zündspannung ist ja ähnlich hoch wie bei 12V Anlagen. Der Unterschied liegt in der Wicklungszahl der Spule. Schau dir wirklich mal den Abreißfunken am Unterbrecher an. Der Regler hat auch einen Löschkondensator, der könnte auch eine Ursache sein.
      Ina -> Opel Ascona B 16N Automatik 2-Türer EZ 02/1978
      Jens -> Opel Olympia Rekord P2 1700L 2-Türer EZ 02/1963
      Vespa V50N Spezial Rundlenker EZ 06/1973
      ​Simson SR50 CE EZ 03/1989
      so, nun habe ich nochmals in der Garage nachgeschaut. Mein Auto hat am Verteiler einen Kondensator. Den sieht man leider nicht von vorn, aber man kann diesen ertasten und wenn man sich anstrengt, dann sieht man ihn auch. Hätte ich auch schon früher drauf kommen können.
      Kann man hier jedes handelsübliche Teil verwenden od. muß das speziell für 6 Volt sein ? Und wie ist das bei dem Kondensator am Regler ? Würde diese beiden Teile gerne gegen neue ersetzen.
      Was mir aber noch eingefallen ist : Habe vor ein paar Wochen, hinten am Radio, so ein kleines Teil mit einem runden Stecker ( wie man sie früher an den Tonbandgeräten hatte ) angeschlossen. Das Teil hat einen Schalter und ein 2. Kabel mit einem Klinkenstecker welcher in einen CD Player eingesteckt wird. Man kann dann an dem Schalter einfach zwischen UKW-Sender u. Player hin -u. her schalten.
      Ich hatte das früher an einem W111 mit 12 Volt u. Blaupunkt Frankfurt in Betrieb - ohne Störungen.
      Kann es sein, daß mein jetziges Stören von diesem Teil kommt ? Kann man einen zusätzlichen Entstörer am Radio anbringen ?
      Wenn das Störgeräusch Motordrehzahlabhängig ist, werden es die Radkappen wohl kaum sein, das hat sich mit den Stahlgürtelreifen auch weitestgehend erledigt.

      Wer kennt noch die Antistatikbänder, die am Boden streiften und die man als Zubehör kaufen konnte ? Sollte gegen Reisekrankheit uvm helfen.

      Wenn Du eine nicht abgeschirmte NF-Einspeisung hast, dann wette ich um ein Bier, dass es daran liegt. Lässt sich einfach durch Abklemmen prüfen.
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:
      Günther,

      Unsere Motorn drehen aber mit NF. Und Zündfunke = Motordrehzahl / 4. D.h. die Störungen hörst Du sogar, wenn Du eigentlich ein Hörgerät brauchst.

      Bei den Kondensatoren gibt es zwei. Der am Verteiler ist für den Funken zuständig. Ohne den läuft die Karre nicht. Zur Entstörung hängt ein zweiter an der Spule (an Klemme 15). Wenn der nicht da ist, stört es garantiert. Ist auf der Lima auch ein Kondensator? Da gehört der zweite Entstörkondensator hin. Dicke Spule in der Speisung des Radios kann auch helfen.

      Viele Grüße,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken
      ich sehe schon, außer die beiden Kondensatoren tauschen kann ich nichts selber unternehmen. Werde diese gegen Neue ersetzen.
      ​Deshalb nochmal die Frage : Müßen die Dinger speziell für 6 Volt sein ? Und wo kann ich die am preiswertesten bestellen / kaufen ?
      ​Wenn nach dem Tausch das Kratzen immer noch da ist, werde ich einen Bosch-Dienst ansteuern.