Erich ist eingemottet, es kann los gehen: Rekord A Caravan Restaurierung

      Noch 'ne Frage an Rollo: Auf deinen Fotos sieht es so aus, als würdest du die überlappenden Stellen mit Dichtmasse versiegeln.
      Oder täuscht das und es ist die weiße Grundierungsfarbe?

      Macht es überhaupt Sinn die aufgesetzten Bleche an den Kanten abzudichten?
      Wenn ja mit was (Karosseriedichtmasse) und wenn ja, vor oder nach der Grundierung?
      Im Innenraum sind die Überlappungen ja gerne recht großzügig werksseitig mit Dichtmasse überschmiert.

      Danke für hilfreiche Tipps!

      Gruß, Frank
      61479 Glashütten im Taunus / OPEL Rekord B Coupé 1,7 S, Bj.66

      Neu

      Rostlaube66 schrieb:

      Das mit dem Lasso musst du mir erklären


      Wenn man einen Gag erklären muss, war er wohl nix.

      Es gab sinngemäß die Aussage: Stellen die in Ordnung sind, so zu belassen.
      Diese Aussage habe ich wiederholt: Lass es so - Kurzform: Lass so - Gag: Lasso

      Aber wie schon gesagt, der Witz kam wohl nicht an...
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C

      Neu

      Hallo Rolo (diesmal ein "L" gespart ;)

      Gibt es da deinerseits eine Empfehlung bei der Dichtmasse?
      Und: Werkseitig sind die Aussennähte eigentlich nie abgedichtet, aber innen fast immer.
      Was mag der Grund dafür sein? Sollte man das so beibehalten oder auch die Nähte in den Radhäusern mit Dichtmasse versiegeln?

      Zu den Themen der Entlackung: Trockeneis wäre bei der Witterung auch meine erste Wahl! Und ich würde mit der Karre darin baden wollen ;)
      Aber mal im Ernst: Das würde ich versuchen wenn das Zeugs weich wäre (also wie Unterbodenschutz oder Ölpampe). Dann hätte man damit eine realistische Chance.
      Aber diese weiße "Grundierung" ist eigentlich knochentrocken - wird aber bei mechanischer Bearbeitung wieder weich. Und genau das ist mein Problem!
      Mit der Flex und der Drahtbürste schmiert das Zeugs und mit dem Fön gehts auch nur Millimeterweise.
      Da würde ich mir doch etwas "effizienteres" wünschen.

      Gruß aus den Taunus-Höhenlagen
      vom Frank
      61479 Glashütten im Taunus / OPEL Rekord B Coupé 1,7 S, Bj.66