Kapitän P2.6 Fragen eines Neuling

      BS-Panorama schrieb:

      Hallo Christian,
      Man sollte das beim Kauf eines PL immer beachten !!!!
      Hmm, ich denke es ist gar kein 'L '?

      Mal eine andere Frage: In der Regel sieht man ja Lenkräder in der Standardfarbe albastergrau. Aber weiss jemand genau innerhalb welcher Bauzeiten farbige Lenkräder bzw. Lenksäulenverkleidungen m. Schalthebel in passender Farbe zur Innenausstattung verbaut wurden? Das gab es auch schon bei den Vorgängermodellen. Beim P 2,5 habe ich schon welche in grüngelb gesehen, beim P 2,6 relativ oft in einem hellblau, ähnlich hawaiiblau oder lapisblau, aber auch dunkelgrau und bei möglicherweise ganz späten Modellen in schwarz.

      Irgendeine Regelmässigkeit konnte ich bisner jedoch nicht ausmachen.

      Klaus
      Ich habe einen Teilespender von 1960 der ist außen blau und innen auch alles blau. Die sitzpolster waren braun aber das Kunstleder wieder blau.
      Lenkrad, alle Blechteile, Armaturenbrett, alles in blau.
      Bei meinem Weißen ist wiederum alles in weiß gehalten. Der ist von 63.
      Rockabilly is not a trend. Rockabilly is a way of life :elvis:
      Hallo zusammen, wir fuhren heute die 3 Stunden zum Kapitän hin und sind ihn auch probegefahren.
      Also der Wagen steht gut da, und macht einen sauberen Eindruck. Patina hat er natürlich.
      Wie von mir erwähnt, das Amaturenbrett hat gelitten. Es hat Risse und Verfärbungen.

      Rost technisch sieht es sauber aus.

      Das der Kapitän gross ist wusste ich, aber das er riesig ist.. Kam mir bei der Probefahrt so vor. Frage mich momenten ob ich mit dieser Grösse zurecht kommen würde
      Die Bremse ohne Bremskraftverstärker ist gewöhnungsbedürftig. Da ich vom Kadett C her komme für mich komplette Neuwelt. Konntet ihr euch daran gewöhnen oder habt ihr einen Verstärker nachgerüsstet?

      Was gemacht werden muss wäre der Tankschwimmer, bei noch 1/4 der Tankanzeige, geht dem Vergaser der Most aus.

      Innnenraum: Sitze bis auf einen Riss sehr gut, Türverkleidungen top, Himmel auch 1A.
      Teppich hinten gut, Gummimatte vore rissig, da sollte man vorne gegen einen neuen Teppich tauschen. Glaube bei Ebay hatte ich mal was gesehen.

      Kosten soll der gute 17'500 SFr. frisch ab Kontrolle.

      Was meint ihr?

      Gruss aus der Schweiz
      Hecktriebne Gruess
      Christian

      :elvis:

      Gut Ding braucht Weile:
      78‘ Rallye 2.0
      Hallo Christian,
      - der Tankschwimmer ist reparabel bzw. der Draht zum Schwimmer kann ggf. etwas nachgebogen werden.
      - geplatzte Nähte einer Kunstlederausstattung kann ein Sattler gut wieder vernähen. Bei echten Rissen im Material siehts nicht so gut aus; die kann man zumindest von der Rückseite aus stabilisieren
      - verfärbte Armaturenbrettverkleidung: lässt sich mit Kunstlederfarbe auffrischen. Bei Lederzentrum.de mischen sie dir den passenden Farbton an.
      Wegen der Größe und des Fahrverhaltens musst du dich, wie du schon gesagt hast, dran gewöhnen und vorausschauend fahren.
      Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung! (von den Bildern her finde ich ihn sehr schön)
      Viele Grüße,
      Michael
      Michael mit 1959er Olymat-P1 aus 86971 Peiting
      Wenn die Internet-Auskunft richtig ist, sind das ungefähr 15.200,-EURO.

      Meine persönliche Meinung mal weggelassen, scheint das heutzutage ein Okay-Kurs zu sein. Mir wurde von deutlich schlechteren Autos berichtet, die ähnliches, oder mehr Geld gekostet haben sollen. Perfekt sind die alle nicht. Schon gar nicht für den Kurs.

      Der extremste Ausreißer soll in letzter Zeit eine Diplo-A-Limousine für 57.000,- EUROnskis gewesen sein - dafür aber in perfektem Zustand. Also vergiss das mit dem "perfekt" einfach.

      Wenn Blech Lack und Chrom für das Geld einigermaßen gut sind, hast du sehr kostenintensive Positionen schon im "Haben". Grobe Peilung für Sattlerarbeiten Innenraum erneuern: 5.000,-EURO
      Alles eine Frage der Ansprüche...

      Wenn man sich an die Bremse gewöhnt hat, funzt die eigentlich ganz gut. Das kann man nicht mit 700kg im C-Kadett, oder modernem Kram mit ABS, ESP, City-Notbremsassistent und Abstandsradar vergleichen. Mit so einem Auto hat man es nicht so eilig. Das Dahinschweben beruhigt auch enorm - das kommt dann von ganz alleine.
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-Coupé
      Also ich bin ja auch "erst" seit Oktober 2016 auch Käpitän-Fahrer. Ich habe meinen auch um den Preis herum gekauft...mit Hagelschaden, den ich bei "Emil Fry Classics" in Safenwil hab richten lassen. Da er absolut rostfrei war und ist, habe ich zugeschlagen. Der Wagen ist gross, ohne Zweifel, aber ich fahre ihn gerne und fühle mich auch sicher damit. Die Bremsen...klar, die sind, mit heutigen Massstäben verglichen, echt "gewöhnungsbedürftig". Den Preis finde ich OK, dann mal los!
      Bilder
      • Kap4.jpg

        59,94 kB, 618×312, 10 mal angesehen
      Roland vom Bodensee mit seinem P2 und neuerdings auch Kapitän PL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „loschinger“ ()

      Hallo Christian,
      herzlich willkommen im Rekord-P2-Forum! Ich bin sehr gespannt, wie Du Dich entscheidest und welcher Wagen es am Ende wird. Viel Glück bei der Suche nach Deinem Rock'n'Roll-Opel!
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      hoi Chrigi

      ich bi a dä veterama gsi , wiä fasch jedes jahr wäns wäter stimmt . äs häd au kapitänteili gha , aber nöd würkli vill und dänn zu guätä priisä , wänt weisch was i meinä :floet002: .

      häsch diä chisctä jetz eigäntli kauft oder bisch än nur go aluägä gsi ?

      gruäss us äm aargau , Kurt
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      Ha! Ich hab Euch verstanden, Jungs!

      Wenn man nach ca. 4 Hefeweizen mit 3-4 Obstlern den Thread LAUT sich selber vorliest, versteht man es!
      Alternativ kann man sich auch ne aufgeribbelte Socke in den Mund stecken.

      Ohne meine paar Jahre am Bodensee hätte ich noch länger gebraucht, das zu verstehen....

      Bis densen,

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Ach Übrigens, sali Christian und herzlich Willkommen im Forum,
      da hast du dir ja ein schönes Auto ausgesucht. Die Größe sollte dich nicht allzu sehr schrecken. Damit kommt man ganz gut zurecht. Die Bremsen, ja, die sind schon etwas gewöhnungsbedürftig, aber man kann sich ja drauf einstellen. Es ist halt ein Kapitän und Schiffe haben nun mal einen langen Bremsweg. Der Preis ist meiner Meinung nach auch in Ordnung. Heute muss man den Fränkli 1:1 zum Euro umrechnen. Aber passt trotzdem, vor allem vor dem Hintergrund, dass die Schweiz nun mal generell etwas teurer ist. Kauf ihn und du wirst Spaß damit haben, so wie auch mein Bruder und ich mit unserem Schiff.
      Grüße aus Werl,
      Michael

      O Käpt´n, mein Käpt´n!
      ...... und alles fortwerfen, das kein Leben barg,
      um nicht an meinem Todestag innezuwerden,
      dass ich nie gelebt hatte
      Sali zäme ;)

      Da die Rekord C Freunde vom Kaiserstuhl mich alle Jahre ohne Probleme verstanden haben kann unsere Sprache nicht so schwer sein ;)

      Kurt, kannst du mir mal deine Nr. senden damit ich dich anrufen kann?

      Frage in die Runde, welches Motorenöl fahrt ihr in den Autos?
      In den Kadetten und Mantas, Rekord C ect. fahren wir alle 20W50.

      Ein 50er Einbereichsöl oder dicker? Der noch Besitzer des Kapitäns hat irgendein 70er Oel drin, was mich jetzt ein bischen arg dick dünkt.

      @ Michael, ja ich denke daran gewöhn ich mich. Zuerst muss ich die Garage mal umgestalten und das Lager um ordnen, den bei 4,83m wirds eng^^
      Hecktriebne Gruess
      Christian

      :elvis:

      Gut Ding braucht Weile:
      78‘ Rallye 2.0