Verklebte Ventile

      Fabian schrieb:

      Bis auf die Bremse und das Motorproblem ist alles ok für die HU

      Dann lass Dich bitte so kurz vor dem Ziel nicht entmutigen!
      Die Bilder zeigen mir ein Auto das meines erachtens zu schade zum Schlachten ist!
      Vielleicht schlummert in Dir doch noch der Erhaltungstrieb!

      Ich bin kein erfahrener Schrauber, aber ich glaube (vielleicht hoffe ich auch) das Dein Motor nach einem Geistesblitz oder einem heißem Tipp wieder 'sauber' wird!

      Vielleicht kommt die Idee mit dem Austauschmotor ja auch in Betracht, verdient hätte es Dein P2
      Gruß aus Hagen an der Volme
      Udo :wink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kirsche“ ()

      Lasst den Jung in Ruh !!!

      Hilfestellung ist das Eine, aber alles besser zu wissen als er... ...,schon ein bischen unverschämt.

      Ich sag mal: An einen von uns hier im Forum zu verkaufen sollte nicht das Problem sein.
      Nach DER Diskussion könnte sich Keiner auf "verdeckte Mängel" berufen. Dann muss halt mal jemand konkret werden, hinfahren, gucken und ein Angebot machen. - Wenn Fabian das will!

      Aber ganz ehrlich. Die Taktik gute Autos zu schlachten und in Teilen zu verkaufen, hingegen die Gurken am Stück zu verkaufen, ist seit Jahrzehnten Praxis bei den altbekannten Teilehändlern - manche nennen sich sogar Museum. Das ist anstrengender, bringt aber mehr Kohle. Seine Entscheidung!
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit 2016 auch Diplo-A-Coupé
      Nach langem, stillen Mitlesen, melde ich mich nun doch noch. Ich denke Tausi und die Andern haben recht mit: "Einem ausm Forum verkaufen"...oder eben in Teilen, wie auch immer. Ich würd ihn am Stück hergeben, da wird es keine Probleme von wegen versteckte Mängel geben.
      Hm. und diese Masse im Zylkopf lässt mir keine Ruhe. Könnte das Zucker sein? War da nicht schon mal von Andern ausm Forum der Verdacht? Löst sich das Zeugs mit Wasser am Ende?
      Roland vom Bodensee mit seinem P2 und neuerdings auch Kapitän PL
      So: Masse habe ich mal trocknen lassen. Wird ganz hart, ist spröde.

      dunkel Braun. Weder löslich in Wasser noch in Bremsenreiniger.

      gleich lasse ich mal den vor 3 Tagen eingefüllten Diesel aus dem Tank.

      im. Benzin was das Zeug ja wie Sirup. Mal schauen.

      werde berichten.

      motor gerade noch mal kontrolliert. Ventile komischerweise frei.

      naja. Vielleicht doch komplett weg. Muss eben dann ein neuer Tank und Leitungen rein

      Fabian schrieb:

      naja. Vielleicht doch komplett weg.


      Hallo Fabian
      Jetzt muß auch ich mal meinen Senf dazu geben.
      Mit einem Komplettverkauf bist du, meiner Meinung nach, auf dem richtigen Weg. GROSSES LOB!!
      Es ist dein Fahrzeug und du kannst damit machen was du millst, jedoch reagiert dieses Forum sehr empfindlich wenn ein gutes Fahrzeug zur Teilegewinnung zerlegt wird. Ob du mit einem Teileverkauf besser darstehst bezweifle ich, die Rekord P Leute sind sehr sparsam beim Teilekauf.
      Was ich stark vermisse sind Fotos, hiermit wurden schon oft Unstimmigkeiten im Keim erstikt oder Lösungen gefunden.
      Ich wünsche dir nach den vielen Rückschlägen noch viel Erfolg.
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach aus Kreis Paderborn
      Fotos der Ablagerung ist eben schwierig. Dazu müsste viel auseinander gebaut werden, wozu mir derzeit einfach der Elan fehlt.

      immerhin sind ja scheinbar die Probleme jetzt "nur" noch vor der Benzinpume zu suchen.

      Sonwienihr mir mut zusprecht und auch auch ein Stück weit Mitleid für den Opi zeigt, kommt ja eventuell noch ein andrer Tank rein. Und die Leitung neu.
      Hallo Fabian,
      ich drücke dir und deinem P 2 die Daumen... dass er bald gut läuft.
      :daumen1:
      Aber manches Mal reparieren sich die Autos auch von selbst. He,he!
      Mann, der Fehler muss doch zu finden sein!
      :pleasantry:
      Ich bin gespannt.
      Ich habe gestern meinen P wieder geweckt und heute eine Ausfahrt gemacht....
      es ist einfach toll, super, klasse mit diesen Wagen zu fahren, hat richtig
      Spaß gemacht.
      Grüße aus Waldaschaff
      Wolfgang


      Opel gut, alles gut!
      Opel P I / Bj. 4/60 in der Schweiz gebaut
      Opel Rekord C Coupè / Bj. 3/70

      Fabian schrieb:

      Sei gegrüßt.
      Kann dir gerne etwas Hilfe anbieten.

      Mich trieb mein Ventiltrieb an den Rand der Verzweiflung.
      Dank Zureden des Forums habe ich dann letzte Woche die Bremse gemacht. Tank diese Woche und dann zur HU.

      Gruß vom Niederrhein




      Hey SUPER!!!
      Warum Postest du das nicht hier?
      Hast Du das Problem gefunden und ausgeschaltet?
      Wenn ja, GLÜCKWUNSCH dazu !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Gruß aus Hagen an der Volme
      Udo :wink:
      dass er nun läuft, sagte ich ja.

      Also: Tank geöffnet, scheinbar eine alte Beschichtung, die vom modernen Sprit aufgelöst wurde. Erkennbar war das vorher nicht, der Tank sah in der unteren Hälfte top aus.

      Jetzt alles entfernt, Geschweisst, von Aussen kommt morgen eine Epoxyd-Versiegelung drauf, um die Naht zu versiegeln.
      Dann innen eine Tankbeschichtung.

      HU spätestens nächste Woche.
      Hallo Fabian,

      es ist schön zu lesen, dass Du den Fehler gefunden hast und dein Auto wieder auf die Straße kommt. Ich
      drücke Dir die Daumen für die HU :daumen1:
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen

      Wegen der Tankversiegelung möchte ich Dich bitten, noch mal Erfahrungswerte einzuholen. Ich hab mir die von Fertan angetan und hatte den Eindruck, dass die mindestens ein Jahr zum Durchhärten braucht, und davor muss man immer wieder mit kleinen Bröckchen rechnen, die die Filter verstopfen.
      Wenn das Auto immer mit vollem Tank (eventuell bei längeren Standzeiten mit Benzinstabilisator) abgestellt wird, ist meiner Meinung nach eine Versiegelung unnötig.
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Hallo Fabian,

      ich bin zwar kein Schrauber, habe aber mit Interesse den Thread verfolgt. Es freut mich sehr, dass du den Fehler gefunden hast. Herzlichen Glückwunsch. Schön, dass wieder ein Stück Kultur gerettet werden konnte. :trinken1:
      Grüße aus Werl,
      Michael

      O Käpt´n, mein Käpt´n!
      ...... und alles fortwerfen, das kein Leben barg,
      um nicht an meinem Todestag innezuwerden,
      dass ich nie gelebt hatte
      Freut mich, dass nun alles doch geklappt hat und das Auto läuft. Trotzdem viel Wind um eine Sache, die mit systematischer Fehlersuche recht einfach zu finden gewesen wäre. Denn das "Tankproblem" ist eigentlich "typisch"...

      Jörg_250SE schrieb:

      Das ist zwar frustrierend, aber das "klebrige Zeug" muss ja irgendwo herkommen. Systematische Fehlersuche ist angesagt.

      Ich würde als nächstes versuchen, Tank und Kraftstoffleitungen auszuschließen, indem ich einen (neuen!) Benzinkanister im Motorraum (oder meinetwegen "am Seitenfenster hängend") befestigen und dort einen Benzinschlauch in frischen Sprit reinhängen würde. Das ganze natürlich - da das ja ein öffentlicher Tipp ist - unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen, und nur auf Privatgelände kilometerweit im Kreis fahren usw. bla bla...

      Wenn ich einen Wagen versuche "wiederzubeleben" der 10 Jahre oder länge rgestanden hat, bekommt der von mir auch nur neuen Sprit aus dem Kanister unter Umgehung der alten Leitungen, Schläuche, Tank.

      Kannst du ein paar Bilder hier einstellen, auch von den Zündkerzen und Kolbenringen? Vielleicht hilft ja die Schwarmintelligenz hier.

      Welches Öl nimmst Du (Marke, Viskosität)?

      Grüße, Jörg
      Hab den Tread vefolgt,da ich schon öfter gehört hab,das die Versiegelung nicht trocknet oder sich wieder auflöst ,hab ich es gelassen.
      Über Winter oder sonstigen längeren Standzeiten hab ich immer zugesehen,das der Wagen vollgetankt abgestellt ist.
      Ich bin der Meinung, das es reicht und wenn der Wagen mal ein paar Tage während der Saison abgestellt bleibt,rostet der sooo schnell auch nicht.Ich tanke übrigens immer Bleiersatz dazu,ob es hilft ,bilde ich mir einfach mal ein,ich meine es funktioniert.

      Sonst kann ich mich Sigi nur anschließen und dir die Daumen drücken, das der Tüv keine Probleme macht!
      Grüße aus der Volmestadt Hagen :wink: von Schorni!