Verklebte Ventile

      Lieber Fabian,
      das Forum besteht aus Enthusiasten, die Oldies lieben und sie als Kulturgüter erhalten wollen. Das ist eigentlich auch der Sinn der Oldrimerei und der Beschäftigung mit Historie. Was ich nicht verstehe ist, warum du dich mit deiner Rücksichtslosigkeit und Schnoddrigkeit dann überhaupt mit Oldtimern beschäftigst und dir nicht einfach ein praktisches Auto kaufst, das immer fährt, wenn einem danach ist. Oldtimer machen das hin und wieder eben nicht.
      Dass ein Oldtimer nicht immer fährt unda was der Sinn dieses Hobbys ist, ist mir absolut geläufig.

      es ist ja auch nicht mein erster Wagen.

      die Hilfe im Forum ist ja nett. Alle Tips wurden zu Anfang umgesetzt, dann auf Geheiß der Beiträge, nochmals umgesetzt.

      alles ohne Erfolg.

      wenn ich das Fahrzeug jemanden verkaufe, hat er die selben Problem. Das gibt immer Ärger. Also werden nur Teile verkauft.

      Wieso sich hier Leute einklinken, die keine Lust haben alles zu lesen und dann noch Dinge aus dem Zusammenhang reißen, verstehe ich nicht.

      wie dem auch sei.

      ich verabschiede mich an dieser Stelle und wünsche allen eine Problemlose Saison.

      Dank an Alle, die mit Rat und Tat zur Stelle waren.
      Ruhig bleiben Jungs,einfach ruhig bleiben-manchmal ist es so das geschriebene Wörter einen ganz anderen Sinn ergeben usw. usw..
      Letztlich bleibt es dem Eigentümer überlassen was er mit seinem Eigentum macht oder auch nicht. Nur nicht die Emotionen hochkochen lassen. Ich glaube es hat noch keiner Fotos gesehen oder kennt den Zustand des Wagens-wir hatten solche Situationen schon öfter hier-wir sollten uns davon befreien zu glauben alle auftauchenden Opel Körper retten zu wollen-dann doch lieber einen gesunden Status an gebrauchten Teilen erzeugen um die Guten am laufen zu halten-sprich schlachten ! Darüber hinaus sollte man realistisch sein in Hinsicht auf die kommenden demografischen Veränderungen unseres Hobbys ist es meiner Ansicht nach zu verkraften wenn "mal" einer geschlachtet wird-es kommen noch einige wenn die ersten Sammlungen aufgelöst werden in den nächsten Jahren.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:

      rekord59 schrieb:

      Ich glaube es hat noch keiner Fotos gesehen oder kennt den Zustand des Wagens


      Da muss ich dir Recht geben Stephan. Hab den Thread von Anfang an verfolgt aber es gab kein einziges Foto.
      Warum hat Er denn kein einziges Foto eingestellt??
      Ein konkretes Angebot der Teile gibt es auch nicht, schon komisch das ganze, ist doch noch nicht April :denk1:
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:
      Schön dass du, P2Coupe deinen Senf dazu gibst.

      Der Kopf wurde fachgerecht überholt. der Wagen lief!!!!

      Da keine Schweißarbeiten anstehen, Bremse eine kleinigkeit darstellt, habe ich eben schon Reifen gekauft.

      Genau wie andere Teile, die erst vor der Haupuntersuchung verbaut werden!!!!

      wie weit er von der Straße theoretisch entfernt ist, weisst du sicherlich!
      bin halt davon ausgegangen, dass nach der erfolgten INSTANDSETZUNG des Kopfes die Haupuntersuchung bevor steht.

      Also habe ich Reifen erworben.

      Oder fährst du ohne Reifen zum TÜV?

      Echt intelligente Aussage.

      Hat etwas von der ART: Hauptsache ich sage mal etwas dazu.

      Jetzt war es das nun aber wirklich. Kommentiere nun nicht mehr.

      Nochmals allen engagierten Teilnehmern eine tolle Saison.
      Damit ich die nicht schuldig bleibe.

      Gerade verladen den zur Einlagerung.
      Ostern wird zerlegt.

      nur weil hier ja scheinbar gezweifelt wird.

      was die Bilder nun ändern, zumal hier nicht der Marktplatz des Forums ist, entzieht sich meinem Verständnis
      Bilder
      • IMG_6929.JPG

        290,41 kB, 1.600×1.200, 37 mal angesehen
      • IMG_6932.JPG

        222,38 kB, 1.328×747, 37 mal angesehen
      Irgendwann hat man halt die Nase voll.

      Trotzdem bleibt dieses Phänomen. Irgendwelches Zeug fällt beim Motorlauf aus (ausfallen im Sinne von Fällungsreaktion) oder löst sich auf. Von der "Klebmasse" möchte ich gerne mal ein Foto sehen. Sowas lässt sich bestimmt auch chemisch analysieren um herauszufinden, was es ist (ggf. ein interessantes Studienobjekt für eine Chemieklasse im Gymnasium?).

      Schon mal versucht, einen Gebrauchtmotor für kleines Geld aufzutreiben? Ein überholter Kopf ist ja da...

      Gruß Jörg
      Mensch Fabian,

      Fotos können lügen aber der sieht ja wirklich nicht so schlecht aus und dann auch noch´n Faltdach drin-damit kann man sicher doch noch Spaß haben-überleg´s dir nochmal. Ansonsten kurz weggestellt Gemüt beruhigt und schlimmstenfalls nach nem anderen Motor gesucht und eingebaut.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:

      Jörg_250SE schrieb:

      Irgendwann hat man halt die Nase voll.

      Trotzdem bleibt dieses Phänomen. Irgendwelches Zeug fällt beim Motorlauf aus (ausfallen im Sinne von Fällungsreaktion) oder löst sich auf. Von der "Klebmasse" möchte ich gerne mal ein Foto sehen. Sowas lässt sich bestimmt auch chemisch analysieren um herauszufinden, was es ist (ggf. ein interessantes Studienobjekt für eine Chemieklasse im Gymnasium?).

      Schon mal versucht, einen Gebrauchtmotor für kleines Geld aufzutreiben? Ein überholter Kopf ist ja da...

      Gruß Jörg


      Das sieht aus wie Bitumen. Es lässt sich nicht in Benzin lösen. Wird aber weich. Ohne Benzin fast hart wie Beton.

      Auch Diesel, Aceton, Bremsenreiniger und Nitroverdünnung brachten keinen Erfolg.

      Neuer Motor? Was soll das bringen?

      naja. Ostern kommt, da habe ich mehr Zeit.

      Analyse des "Zeugs" könnte ich auch machen.
      habe, wenn ich will Zugriff auf ein Labor, Chemie- LK und Machinenbau- Studium. Auch wenn es manche meinen: ganz unbedarft bin ich nicht. Aber weder Zeit noch Lust.


      Fab,
      was ich auf den 2 Bildern sehe ist alles andere, aber nichts vor dem man weglaufen muss. Schrott sieht anders aus.
      Musst auch sehen , dass das Zerlegen und Beurteilen einzelner Bauteile enorm Zeit veschlingt , die Du in Deine überschlägige Kostenanalyse einbeziehen solltest.
      Nimm erstmal ein bisschen Abstand und dann nimmst den Motor raus,Ölwanne ab und schaust was da los ist.
      ich vermute jetzt nicht mehr alten Öldriss, der wird nicht hart wie Beton, sondern eher dass sich dort unten irgendein Kunststoff auflöst, der da gar nicht hingehört. Vllt hat der letzte Besitzer einfach von der Bitumen-Schweißbahn einen Streifen abgeschnitten, um ihn als Dichtung Ölwanne-Kurbelwelle, oder KW-WeDi zu verwenden. Der wollte sich vllt den Wedi sparen. Sowas wirst Du entdecken.
      Bei der Gelegenheit schaust dann gleich, ob die Pleuellager neue Schalen brauchen, neuen Dichtsatz .... dann spülen ... dann freuen.
      Besorg Dir mal 20L 20W50 und spül den Motor ein paar mal.

      Zerrupfen (machen Schrottis) ist Dir nicht würdig, als Maschbauer ! Doch nicht wegen so einem überschaubarem Prob ! Echt, Herr Kollege.

      Auch möglich wäre, eine 1500er Maschine einbauen, irgendeine die läuft, den TÜV machen und den Problem-Motor als Untersuchungsobjekt mitgeben.
      Dürfte bestimmt die preiswerteste und schnellste Variante sein.
      Dann bekommst Du auch Deine ganze Vorarbeit mit den Bremsen und den Weißwandreifen im Gesamtobjekt untergebracht, was beim Schlachten einfach verdampft.


      Gruß mek (Dipl.-Ing.)
      Olympia Rekord P2 CarAvan 1700 55PS, Kadett C 22i CarAvan, BMW Einzylinder R25/3 ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mekgyver“ ()

      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „Projekt 58“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Lennecruiser“ aus folgendem Grund gelöscht: Beitrag vom System doppelt gepostet. ().

      Fabian schrieb:

      Damit ich die nicht schuldig bleibe.Gerade verladen den zur Einlagerung.Ostern wird zerlegt.nur weil hier ja scheinbar gezweifelt wird.


      Hallo Fabian,
      ich habe nicht daran gezweifelt und kann Dich gut verstehen, jedoch möchte ich Dich mit meiner Geschichte motivieren. Ich habe meinen Wagen in den 80ern restauriert und hatte mich oft gefragt, warum tue ich mir
      den Sch... eigentlich an. Es gab keine Szene, kein Internet, kaum Händler und Teilewaren rar. Ich habe einige Rückschläge hinnehmen müssen oder kam nicht weiter, weil z.B. meine A Säulen so weggegammelt waren, dass ich die noch nicht mal rekonstruieren konnte. Trotzdem habe ich es nach 5 Jahren geschafft, mein Auto durchgeschweißt und es lackieren lassen. Die erste Probefahrt
      mit roter Nummer, endete in einer Katastrophe. Obwohl ich den Motor während der Resto kpl. zerlegt habe, Block und Kopf habe planen lassen und mit einem neuen Dichtsatz alles zusammengebaut
      habe, hatte er ein Problem. Ich habe die ganze Straße in weißen Nebel gehüllt, weil Kühlwasser in den Brennraum gelangte. Nachdem ich mit dem Motor noch einige Anstrengungen unternommen habe, hatte ich dann irgendwann aufgegeben. Ein paar Monate passierte dann erst mal nichts, Frust. :( Die ersten Händler hatte nur Motoren, zu für mich astronomischen Preisen angeboten, das Geld hatte ich nicht. Es verging weitere Zeit und ich bekam einen anderen Motor über eine Annonce. Der wurde erst mal schön gemacht, mit meinen Anbauteilen versehen und eingebaut. Leider wollte das Biest nicht anspringen und nach etlichen Versuchen über viele Abende habe ich aufgegeben. Da war für mich auch der Punkt erreicht und ich habe aufgegeben. Hätte es Ebay oder andere Plattformen schon gegeben, hätte ich ihn verkauft, ich hatte die Schnauze sowas von voll. Nach einigen Wochen, las ich durch Zufall in unserem Wochenkurier, da verkauft einer für günstig Geld einen Motor. Den Motor fahre ich jetzt seit 27 Jahren und bin heute froh, dass es damals weiterging.
      Stell das die Karre weg, lass Gras darüber wachsen, recherchiere eine mögliche Lösung und versuch es später noch mal, wäre doch Schade um das schöne Auto.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Wohnort: 58099 Hagen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „p2-Guenter“ ()

      Moin,
      ich versuche es auch mal unter wirtschaftlichen Aspekten!!! Auf den Bildern sieht der Wagen gut aus. Er braucht keine Schweißarbeiten, und die Bremse scheint auch kein Großes Problem zu sein. Damit hast Du bei einem Oldtimer schon mal 90 Punkte.
      Wenn die Innenausstattung noch einigermaßen ist, steht auch einem H-Kennzeichen nichts mehr im Wege. Ich würde folgendes vorschlagen:
      Wagen auf dem Trailer zum TÜV fahren und HU machen lassen. Ist bei der alten Kiste kein Problem. Der Motor muss zur HU Abnahme nicht laufen, da er keinen Bremskraftverstärker hat. Die Bremsen können ohne laufenden Motor geprüft werden. Alles andere ebenso. Der Wagen bekommt auch ohne laufenden Motor die TÜV Plakette. Habe ich selbst schon gemacht. Ein Fahrzeug muß verkehrsicher sein, braucht aber nicht am Verkehr teilzunehmen. Anschließend kannst Du den Wagen problemlos verkaufen. Ganz wichtig: Kumpel zum Schieben mitnehmen. Wenn die Prüfer schieben müssen, werden sie sauer!
      Wirtschaftlich gesehen, mußt Du auch Deinen Zeiteinsatz einkalkulieren. Den Opel zerlegen, Teile sortieren und einlagern bis zur Abholung, einstellen von Text und Bildern ins Forum oder bei ebay kosten Zeit. Aus Erfahrung weiß ich, das es sehr lange dauern kann, bis man alles (zu einem vernünftigen Preis) verkauft hat.

      Gruß

      Michael

      Tach Michael,

      also den Vorschlag ohne laufenden Motor zum TÜV fahren und einen Abnahmeversuch starten würde ich vorher auf jeden Fall erfragen wollen-da sagt nicht jeder uneingeschränkt ja zu. Im Regelfall muß der Wagen versichert sein !! Also mindestens ein Kurzzeit oder rotes Kennzeichen dran. Und wenn er im Bremsenprüfstand hängt und nicht genug Leute zu schieben da sind gibt es sicher keinen Freudesausbruch der prüfenden Zunft. Das schließt natürlich nicht aus das jemand so gute Verbindungen zu einem Prüfer hat der dies alles klaglos mitmacht-den hat aber sicher nicht jeder sofort am Stengel. Bitte beachten !

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „rekord59“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Lennecruiser“ aus folgendem Grund gelöscht: Beitrag vom System doppelt gepostet. ().
      Moin,
      das mit der Versicherung hatte ich ganz vergessen. :love: Und nachfragen würde ich vorher auf jeden Fall. Ich wollte auch erstmal einen Lösungsweg in den Raum stellen. Vielleicht kann man das Fahrzeug auch einfach mit Blick auf die HU hin untersuchen lassen. Dann bekommst Du halt ein Mängelliste ohne HU. Mit solch einer Liste kannst Du das Fahrzeug ja auch verkaufen.