Rekord B CarAvan

      Denkfehler bei der Spritzwand

      Update:
      Zu Tausi`s Frage: Wir sind beide durch unseren lukrativen Brennholzverleih finanziell unabhängig und können dadurch relativ häufig am Auto arbeiten. Eigentlich fahren wir historische,rote Ferraris, aber wir wollten jetzt endlich mal ein seltenes Auto haben und sind so auf den CarAvan gekommen.
      Ne, Blödsinn, das mit den Ferraris,......die Ferraris sind nicht rot sondern gelb und schwarz!

      Ernsthaft: durch unsere (unterschiedlichen) Job`s können wir über relativ frei über viel Zeit verfügen. Ich, Bernd, kann z.B. von unterwegs (ich bin im Vertrieb) alles mögliche an Teilen schon mitbringen, z.B. Türen aus Bayreuth oder Schweller aus Frankfurt...

      Anbei ein paar Fotos: die Spritzwand auf der Fahrerseite soll ersetzt werden. Welchen Fehler haben wir gemacht? :wut002:
      Wer findet den Fehler?
      Die erste, richtige Einsendung gewinnt dieses Mal:


      ein original Matchbox Modell, Opel Diplomat A, gold, fehlende Motorhaube, eingedrücktes Dach, AHK abgefummelt, ohne TÜV

      Viel Spaß beim Raten!


      Grüße von Günther und Bernd
      Bilder
      • fast fertig!.JPG

        139,65 kB, 800×600, 50 mal angesehen
      • jetzt auf Buchenholzplatte übertragen.JPG

        140,99 kB, 800×600, 40 mal angesehen
      • Pappschablone 2.JPG

        174,98 kB, 800×600, 32 mal angesehen
      • Pappschablone.JPG

        151,31 kB, 800×600, 31 mal angesehen
      • Hauptgewinn!!.JPG

        116,12 kB, 800×600, 36 mal angesehen
      Ist mir auch schon passiert, Jungs.

      Das Holzbrett als Form ist seitenverkehrt gefräst bzw. die im Übrigen gut gemachte Pappschablone hätte von der anderen Seite aufgelegt werden müssen.

      Das heisst, Eure "Dreiecke" stehen nicht "nach außen gewölbt" sondern nach innen zur Fahrgastzelle.

      Hab ich gewonnen? Wäre ja super, kaum ausgenüchtert schon nen V8 am Start. Was würde sich Oscar freuen!

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Die "Dreiecksaussteifungen" sollten so nicht stören. Ich würde es vielleicht als persönliche Note sehen. Oder konsequent die nächste Form bauen.
      Ihr macht das so oder so schon gut, Jungs!

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Der Fehler? Ihr habt die Bilder in der falschen Reihenfolge eingestellt! Hehe!
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      Spritzwand, die zweite!

      `Nabend,

      erst einmal: allerherzlichsten Glückwunsch an unseren Dauergewinner DT-OS! :first002:

      Wieder ist Ihm gelungen den fantastischen Gewinn abzustauben. Unglaublich....der Diplo geht Anfang der Woche in einem netten Päckchen an die uns ja mittlerweile bekannte Anschrift....viel Spaß beim restaurieren, leider dreht der Motor nicht und die Lackierung ist auch nicht mehr die Beste.

      Anbei wieder ein paar Fotos, ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen.
      Leider stellt sich heute heraus, dass unser Schweißgerät nicht in Ordnung ist. Beim rumprobieren mit dem Ding war bei gleichbleibender Geräteinstellung, kein gleichmäßiges Bild bei den Schweißpunktens zu erzielen. :search:
      Glücklicherweise habe ich einen Nachbarn, der in seinem Keller und in der Garage sprichwörtlich alles an Werkzeug und Maschinen hat. Und dann auch keine Baumarktware sondern alles Profizeugs. Der hat dann auch attestiert, das unser Scheissgerät einen Unsicherheitsfaktor darstellt. Nicht auszudenken: man fährt mit dem CarAvan und beim parken auf der Bordsteinkante macht es überall "plop plop plop" weil die Schweißpunkte aufspringen....
      Na, jedenfalls stellt er uns sein Schweißgerät zur Verfügung, weil er es auf absehbare Zeit nicht brauchen wird. Manchmal hat man auch eben Glück!

      Grüße vom Niederrhein
      Bilder
      • Dengeldengeldengel.JPG

        88,87 kB, 800×600, 26 mal angesehen
      • neues Brett, diesmal richtig....JPG

        102,75 kB, 800×600, 25 mal angesehen
      • noch nicht fertig.JPG

        109,98 kB, 800×600, 20 mal angesehen
      • Spritzwand 1.JPG

        101,71 kB, 800×600, 19 mal angesehen
      • Spritzwand 2.JPG

        106,47 kB, 800×600, 19 mal angesehen
      • Spritzwand von innen.JPG

        167,73 kB, 800×600, 33 mal angesehen

      Bodenblech Teilersetzen = 3455 AW

      Neu

      Weiter geht`s...

      Die Spritzwand ist fertig gedengelt und die nächste Herausforderung wartet schon. In dem Bereich im Fußraum kommen viele unterschiedliche Blechteile an einem Punkt zusammen: Innen/Aussenschweller, Stehblech, Querträger Bodenblech, besagte Spritzwand und natürlich die A-Säule. Und darum heißt es ganz besonders konzentriert zum Werke gehen. Man muss das ganze Gekröse zusammenbringen und natürlich ist es von Vorteil, wenn das alles an der richtigen Position passiert. Dann passt auch der Kotflügel wieder und die Türe lässt sich schließen etc.

      Langsam geht es ans Zusammenbauen, heute haben wir das fehlende Stück Bodenblech nach Schablone aus der Blechtafel geschnitten und es passt gut. Aber wie gesagt: aufpassen:!! Wenn wir als erstes das Bodenblech einschweißen, muss später der innenschneller da irgendwie ranngearbeitet werden, oder doch lieber umgekehrt arbeiten?

      Es bleibt spannend...darum:

      Schalten Sie auch morgen wider ein, wenn Sie Dr. Bob sagen hören: "Arghhrhhhgrrgghhh"

      Grüße vom Niederrhein!
      Bilder
      • Bodenblech in neu.JPG

        132,52 kB, 800×600, 21 mal angesehen
      • durch die Spritzwand gesehen.JPG

        151,62 kB, 800×600, 21 mal angesehen
      • mit andekoriertem Querträger.JPG

        152,24 kB, 800×600, 26 mal angesehen

      Neu

      Das ist ein Superbericht hier, spannend zu verfolgen. Vielen Dank für's teilhabenlassen! Und weiterhin viel Erfolg!!!
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      Neu

      Keine Atempause, der Opel wir gemacht, es geht voran!

      Gestern noch einmal Feinschliff am Bodenblech: die Spritzwand passt gut an das Bodenblech, fast hätte ich doch die Vertiefung im Bodenblech für den Fernlichtschalter vergessen.... :undwech003:
      Als nächstes muss ich mich noch mal um das selbstgebaute Stehblech kümmern, da sind noch diverse Änderungen zu machen.

      Günther ist vorgestern in den Urlaub nach Chalkidiki (oder wie das heißt) entflogen, insofern mach ich für die kommenden 2 Wochen den Alleinunterhalter.

      Wenn das alles mal fertig ist, machen wir aus den ganzen Buchenholzplatten ein Freudenfeuer!
      Bilder
      • das wird doch nie was.....JPG

        80,52 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • fast fertig.JPG

        119,91 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • langsam wird`s was.JPG

        185,91 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • Maschinenpark.JPG

        183,74 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • Original und Fälschung.JPG

        200 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • passt noch nicht.JPG

        131,52 kB, 800×600, 9 mal angesehen

      Nochmabodenblech

      Neu

      `Nabend,

      hier zum Wochenabschluss nochmal was zum gucken.

      Das Bodenblech und der Innenschneller treffen ganz gut aufeinander. Lieber hätte ich das Bodenblech oder auch den Schweller an der Stelle etwas umgebördelt, was aber wg. der runden Kante wohl eher schwierig geworden wäre. Das Ganze ist aber aus 1 mm Blech gemacht, so das die Verschwendung stabil werden sollte.

      Bis jetzt geht eigentlich nichts schief, das erstaunt mich eigentlich. Vielleicht aber lauert im Verdeckten das erste größere Problem. Aber wie sagen wie hier am Niederrhein: et kütt wie et kütt!

      Im Forum im Bereich Technik frage ich heute, ob uns jemand aussagekräftige Fotos geben kann, die die korrekte Form vom Übergangs des Bodenbleches an den Schweller wiedergeben. Weil ja bei uns nichts mehr im Originalen vorhanden ist....

      Grüße vom sonnigen Niederrhein! :wink:
      Bilder
      • Bodenbelch und Innenschweller.JPG

        143,6 kB, 800×600, 6 mal angesehen
      • Bodenblech:Querträger:.JPG

        115,71 kB, 800×600, 6 mal angesehen