Angepinnt Viele Opel im Angebot...

      So die erste Probebesichtigung des P1 durch Wohei ist erfolgt und es gab viele eindrucksvolle Bilder durch ihn.

      Jetzt kämpfe ich so ein bisschen mit mir,....wegen dem Faltdach und dem Preis.

      Wie selten ist so ein Faltdach gewesen bzw heute ?
      Ist das auch in der Plakette vermerkt ? ...könnte ja nachgerüstet sein....
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Dennis, mach Dir keine Sorgen wegen des Faltdaches.
      Wegen Eintragung: Früher stand das im Brief, seit 20 Jahren heißt auch ein Auto mit Schiebedach: "Geschlossen" Wir haben 2 davon.

      Das Faltdach ist nicht verloren, wenn Du das Dach abtrennst. Es sitzt in einer Kassette, die kannst Du in jedes andere P1-Dach umbauen
      und den Ausschnitt nachher anbringen. Das geht, wegen eines Unfalls mit Überschlag mußte ich das bei meinem 57ger nämlich schon einmal machen.
      - Unfalldach abgetrennt (war mit Schiebedach)
      - Dach von einem Spenderfahrzeug aufgebaut (ohne Schiebedach)
      - Kassette aus dem Unfalldach genommen und gerichtet
      - in das Spenderdach eingesetzt (erst geschraubt, dann ausgeschnitten, die Ränder ungelegt + gepunktet)
      - die seitlichen Dachspriegel mußt Du mit umbauen, sie sind kurz und haben einen Gummischutz am Ende
      - Himmel anpassen

      ERLEDIGT !

      Du kannst das Schiebedach genau so in jeden anderen P1 bauen, es ist nicht verloren !
      Von dem Umbau habe ich noch ein paar Fotos, wenn Du wissen willst, wie jung ich vor 28Jahren aussah,
      dann kann ich mal versuchen, die hier einzustellen, als Scan ???

      Gruß,

      Alfred. H.

      Dennis, kämpfen solltest Du idealerweise nicht mit Dir selbst, sondern mit der Erbin, um einen möglichst vernünftigen Preis für das Projekt auszuhandeln.

      Auch wenn, wie Alfred schreibt, die Faltdachkassette beim Abschneiden des Daches nicht verloren geht, ich würde gerade diesen Wagen nicht köpfen und da auch gar keinen Gedanken dran verschwenden, aber letzten Endes ist das Deine Baustelle und Deine Entscheidung ...

      Den Coupéumbau zusätzlich mit (leicht gekürztem) Faltdach zu realisieren, wäre natürlich auch ein ganz besonderer Hammer ...

      Ich wünsche Dir jedenfalls ein gutes Händchen bei der Preisverhandlung und alles erdenklich Gute und viel Glück bei der Restaurierung des tollen P1.

      Auf dass er wieder so schön werden möge, wie er ursprünglich mal war oder sogar noch schöner ?!

      Gruss aus DO
      Klaus
      Moin
      Eine Frage an die Technikfreaks. Würde die Faltdachkassete in meinem Ponton umbaubar sein und wie viel Arbeit würde das sein? Das ich das bekannterweise nicht selber machen kann ist klar.
      Dann würde ich dem Dennis das Ding gerne entsorgen.Soll sich schon mal was realistisches ausdenken.

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      hoffentlich demnächst: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Moin Wilm,

      Ich dachte du bist bald Olympiarekordp2lieferwagenfahrer.

      Warum willst du aus deinem Jupp den Dosendeckel
      öffnen?
      Wer mit größtmöglichem Aufwand,
      den geringstmöglichen Nutzen erzielt,
      der hat ein Hobby
      Opel Rekord P2 Bj 1962
      Ford Ranger Bj. 2016
      Opel Adam Bj. 2014

      Dachumbau / Schiebedach

      Hallo Wilm,

      wenn Du das möchtest, sehe ich morgen nach, wegen der globalen Maße, ein P1 und ein 57ger stehen in unserer Garage.

      Die Bilder zeigen einige Aufnahmen aus der Reparatur und ein Foto läßt die Dachkassette gut erkennen. Einfach ansehen, vieles erkärt sich daraus allein.

      Der Umbau ist nicht ganz ohne, wenn man weiß, wie es geht, können schon mal 3 volle Tage (zeitlich, nicht Alkohol) dabei draufgehen (Blech).

      Heute sehe ich anders aus, in Würde gealtert. Meine Frau ist schön geblieben.

      Gruß,

      Alfred. H.


      Dateien
      • 10011902.PDF

        (144,65 kB, 76 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10011903.PDF

        (151,86 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10011904.PDF

        (159,23 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10011905.PDF

        (149,34 kB, 70 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10011906.PDF

        (169,93 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      wohei schrieb:

      Ich dachte du bist bald Olympiarekordp2lieferwagenfahrer.


      Hallo Wolfram

      Haben wollen. Er soll seinen Dienst als Lieferwagen wieder aufnehmen.Nostalgische Werbung bekommen und kalte Buffet ausliefern.Wenn er denn dann gerade zur Verfügung steht und nicht unsinniger Weise auf irgendwelchen Treffen rumgammelt und sich einen schönen Tag macht. Showfahrzeug für den Betrieb des Juniors sozusagen.
      Warum könnte Jupp auch gerne offen sein? Man fährt eh nur wenn schönes Wetter ist, zumal ja dann auch noch Nr. 2 zur Verfügung steht. Im vergangenen Sommer habe ich dann die Erfahrung gemacht das die Klimaanlage nicht wirklich gut funktioniert, und wenn ich dann nach oben öffnen könnte........Ich habe den Jupp nun einmal, mit all dem Verdruß den ich hatte soll er dennoch in der Familie bleiben, und jetzt ist es auch egal ob er noch weitere Kosten einfährt. Hätte ich das vorher alles so geahnt, hätte ich sofort was offenes gekauft.Hätte, hätte...Fahrradantrieb.
      Hallo Alfred

      Schönen Dank für dein Angebot. Mich interessiert zu allererst ob die Möglichkeit besteht das überhaupt zu machen,danach die ungefähren Kosten und dann natürlich das Dennis das Ding nicht zum Schrottplatz bringen muß.
      Also unbedingt sein muß das nicht, und wenn das mit Dennis seinem Dach nicht hinhaut, werde ich auch nicht weitersuchen um die spontane Idee umzusetzen.

      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      hoffentlich demnächst: P II Schnelllieferwagen 1500 Bj 63
      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      ...was ist denn da los ? Die Leute aus dem Alpenland haben ja realistische Preisvorstellungen.

      Das sind beides mal gute Anhaltspunkte (meine Meinung) gegenüber einigen Scheunenfunden,
      die zu Geld gemacht werden sollten.
      Klar, da wird Arbeit dran sein, auf den ersten Blick sind die Buden aber komplett, die Zierteile
      dran und nicht verwest. Könnte man sich wirklich mal ansehen, bei Interesse.

      Gruß,

      Alfred. H.

      Dennis schrieb:

      Wie selten ist so ein Faltdach gewesen bzw heute ? Ist das auch in der Plakette vermerkt ? ...könnte ja nachgerüstet sein....


      In den 50er/60er-Jahren, als Arbeitslohn vergleichsweise billig und Material vergleichsweise teuer war, war es gang und gäbe, Faltdächer ( = einfachere Ausführung) und Schiebedächer (Stahlkurbeldach = schwierigere Ausführung) nachzurüsten. Von Golde z.B. gab es für die gängigen Autotypen Nachrüstsätze, die in fähigen Werkstätten eingebaut werden konnten. Auch die heute noch bekannten Werkstätten Autenrieth oder Rometsch verdienten damit ihr Geld.

      Ich würde eine solche Nachrüstung nicht als Nachteil ansehen, ein Falt- oder Schiebedach dagegen als positiv (weil eher selten). Negativ wäre z.B. eins dieser Klapp-/(Plexi-)Glasdächer, die man in den 80ern bei Großmärkten während des Einkaufs einbauen lassen konnte... - hab' ich auch schon an 60er-Jahre Fahrzeugen gesehen (Opel, Käfer, Karmann Ghia, ...), und das ganze wird dadurch nachvollziehbar, wenn man sich (wieder) bewusst wird, dass die Auto-Massenware der 50/60er Anfang der 80er in "mittelmäßigem Zustand" für ein paar hundert DM erhältlich war.

      Grüße, Jörg

      Alfred. H. schrieb:

      Dennis, mach Dir keine Sorgen wegen des Faltdaches.
      Wegen Eintragung: Früher stand das im Brief, seit 20 Jahren heißt auch ein Auto mit Schiebedach: "Geschlossen" Wir haben 2 davon.

      Das Faltdach ist nicht verloren, wenn Du das Dach abtrennst. Es sitzt in einer Kassette, die kannst Du in jedes andere P1-Dach umbauen
      und den Ausschnitt nachher anbringen. Das geht, wegen eines Unfalls mit Überschlag mußte ich das bei meinem 57ger nämlich schon einmal machen.
      - Unfalldach abgetrennt (war mit Schiebedach)
      - Dach von einem Spenderfahrzeug aufgebaut (ohne Schiebedach)
      - Kassette aus dem Unfalldach genommen und gerichtet
      - in das Spenderdach eingesetzt (erst geschraubt, dann ausgeschnitten, die Ränder ungelegt + gepunktet)
      - die seitlichen Dachspriegel mußt Du mit umbauen, sie sind kurz und haben einen Gummischutz am Ende
      - Himmel anpassen

      ERLEDIGT !

      Du kannst das Schiebedach genau so in jeden anderen P1 bauen, es ist nicht verloren !
      Von dem Umbau habe ich noch ein paar Fotos, wenn Du wissen willst, wie jung ich vor 28Jahren aussah,
      dann kann ich mal versuchen, die hier einzustellen, als Scan ???

      Gruß,

      Alfred. H.



      Danke Alred, DAS hilft mir schon enorm weiter, ich denke ich bin verliebt und WILL IHN HABEN ! ...ich rufe da nochmal an,...


      Manic Mechanic schrieb:

      Dennis, kämpfen solltest Du idealerweise nicht mit Dir selbst, sondern mit der Erbin, um einen möglichst vernünftigen Preis für das Projekt auszuhandeln.

      Auch wenn, wie Alfred schreibt, die Faltdachkassette beim Abschneiden des Daches nicht verloren geht, ich würde gerade diesen Wagen nicht köpfen und da auch gar keinen Gedanken dran verschwenden, aber letzten Endes ist das Deine Baustelle und Deine Entscheidung ...

      Den Coupéumbau zusätzlich mit (leicht gekürztem) Faltdach zu realisieren, wäre natürlich auch ein ganz besonderer Hammer ...

      Ich wünsche Dir jedenfalls ein gutes Händchen bei der Preisverhandlung und alles erdenklich Gute und viel Glück bei der Restaurierung des tollen P1.

      Auf dass er wieder so schön werden möge, wie er ursprünglich mal war oder sogar noch schöner ?!

      Gruss aus DO
      Klaus


      Danke schön ich weiß deine Gedanken zu schätzen, ich werde mal sehen wie es sich so entwickelt ;).... bevor ich nur einen Schnitt wage, messe ich nochmal alles akriebisch aus...villeicht passt das ja überhaupt gar nicht, dann wird er wie vom Band + Rostschutz und etwas Patina im inneren ;)
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      HI Dennis,
      Einerseits bin ich immer noch der Meinung das dieser P1 zu schade ist zum Köpfen.
      Andererseits scheint er so oder so eine gute Basis für jedweden Neuaufbau zu sein.
      Wenn alles passt kannst Du, nach meiner Meinung, mit dem Aotu so oder so nichts falsch machen.
      Außer zu viel zu zahlen, weil Du dich in das Auto verguckt hast. Da spreche ich ein wenig aus Erfahrung :)
      Gruß aus Werl
      Rudi

      Koralle60 schrieb:

      HI Dennis,
      Einerseits bin ich immer noch der Meinung das dieser P1 zu schade ist zum Köpfen.
      Andererseits scheint er so oder so eine gute Basis für jedweden Neuaufbau zu sein.
      Wenn alles passt kannst Du, nach meiner Meinung, mit dem Aotu so oder so nichts falsch machen.
      Außer zu viel zu zahlen, weil Du dich in das Auto verguckt hast. Da spreche ich ein wenig aus Erfahrung :)
      Gruß aus Werl
      Rudi


      Ja es stimmt, ich habe mich in den Wagen verschossen !
      Villeicht gefällt er mir ja mit jedem mal im original besser wenn ich daran arbeite um erstmal die SOLLstellen zuzuschweißen ;)

      Jetzt hängt der Kauf ,gerade an meinem Freund der evtl noch einen Stellplatz für mich hat, das muss er nochmal mit seinem Vater beschnacken....man hab ich Bammel das es daran scheitert. :(
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Na dann will ich mal....

      Gestern Mittag hatte ich einen Termin mir den P1 für Dennis zu begutachten. Es war ein sehr netter Kontakt und aus der geplanten halben Stunde wurden eineinhalb. Dazu aber später mehr.

      Gleichzeitig mit der Verkäuferin angekommen, ging es durch das Haus, welches gerade renoviert wird, in den Keller und da steht er... aufgebockt und teilweise zusammen gesteckt. Also los gehts, von allen Seiten begutachtet und Fotos für Dennis gemacht.

      Das Auto steht seit ca. 30 Jahren in der Garage und der verstorbene Besitzer hat hier und da daran gebastelt. Gebastelt ist leider der richtige Ausdruck. So hat er die Schweller mit Bauschaum gefüllt und gespachtelt. Beruflich hat der Besitzer erst bei Borgward gearbeitet und dann bei Opel. Er hatte wohl auch ein Autohandel. Mit zunehmendem Alter ist er in das Messisyndrom verfallen. So war nach seinem Ableben von dem P1 im Keller nichts zu sehen, außer Müll.
      Aber nun weiter zum Auto: Die Karosse hat einige Durchrostungen. Obwohl er schon 30 Jahre in einem warmen Keller steht. Die Schweller müssen komplett neu. Am Unterboden ( Beifahrerseite) wurde auch schon ein Stück rausgetrennt.
      Ansonsten nichts schlimmes. Der Motor ist teilweise zerlegt und fest. Da dreht sich nix. Es sind aber wohl alle Teile da. Kann man nicht so genau sagen, da die Teile in einer Doppelgarage untergebracht sind und das sehr unübersichtlich ist. Aber das wird bestimmt ein Spaß die Teile zu sichten... Bremsen auch zerlegt und im Kofferraum gelagert.
      Die Zierteile sind alle da und in einem brauchbaren Zustand, auch die Schwalben. Die Chromteile müssen überarbeitet werden oder eben Patina. Die Scheiben sind in einem guten Zustand.
      Die Innenausstattung ist top. Keine Risse, Flecken oder sonstige Beschädigungen. Stand ausgebaut 30 Jahre abgedeckt in einer Ecke. Sauber machen und gut iss.

      Meiner Meinung nach ein Projekt was sich lohnt. Aber je nach eigenem Wunsch, eine voll Resto.

      Doch dann ging es weiter, Besichtigung der Garage. Eine Hälfte der Doppelgarage voll bis unter die Decke mit Teilen. Da ist alles dabei. Und dann erzählt mir die Anbieterin das dass ja noch nicht alles ist. Wenn ich Lust hätte könnten wir zu einem Außenlager fahren, da hatte er über 30 Autos stehen und mehrere Blechhallen mit Teilen. Von den Autos wären schon 28 auf den Schrott gewandert. Und was noch steht ist fast alles Opel.
      Ein Glück habe ich Gleitzeit um mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Also nix wie hin, großes Tor auf und wie geil ist das denn, <3 da steht ein Opel P4, ein 52er Oly, ein Ponton Rekord, ein 38er Kadett, ein Chevy-Bus, ein Hanomag und ein Vorkrieg von dem ich nicht weiß was es ist. Unzählige Fahrräder und überall verstreut liegen Teile auf einem Gelände fast so groß wie zwei Fußballfelder. Der Zustand der Fahrzeuge ist teilweise noch gut. Für einen vernünftigen Preis hätte ich den Oly gekauft.
      Leider sind aber die emotionalen Bindungen noch zu groß.

      Das wird auch das Problem für dennis werden den Preis zu drücken. Und sie haben Platz.

      Fotos vom P1 werde ich noch nachreichen. Allerdings hat mich die Anbieterin gebeten die Fotos vom Platz nicht zu veröffentlichen. Da werde ich mich natürlich dran halten.
      Wer mit größtmöglichem Aufwand,
      den geringstmöglichen Nutzen erzielt,
      der hat ein Hobby
      Opel Rekord P2 Bj 1962
      Ford Ranger Bj. 2016
      Opel Adam Bj. 2014
      Das hört sich ja alles sehr schön an. Bin gespannt ob Dennis den Wagen noch zu einem guten Preis bekommt. Ist bestimmt ein tolles Projekt.
      Jetzt schreibt ihr das auf einem großen Platz noch beim Ponton Rekord steht. Jetzt habt ihr noch neugierig gemacht. Was ist denn mit dem, verkäuflich?
      Gruss HK.
      Opel Olympia Rekord 1956 Ponton, 1,5 L Motor
      Frank Kaenders
      ponton.kaenders.net/