Angepinnt Viele Opel im Angebot...

      Moin Jungs!

      Den B hatte ich gesehn - irgendwie kommt der mit bekannt vor - hatte mal Kontakt mit nem Kim, der schon lange nach dem Betätigungshebel der Handbremse suchte. Wer weiß...klingt nach nem guten Einstieg.

      So, fertig werden!

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden

      pat... schrieb:



      Wer schon ein wenig länger in der Oldtimerszene unterwegs ist weiß, dass hinter Elsa Maria Wilhelm auch der ziemlich bekannte Tassilo steckt. Die Firma "Tassilos Veteranendienst für Klassische Fahrzeuge GmbH" (aus Obermaßfeld-Grimmenthal) gibt es nicht mehr, und Tassilo scheint wieder mal einen anderen Nachnamen zu haben (nicht Salz sondern ...), früher "von Würzburg zu Heidingsfeld" (daran müssten sich die "alten Hasen" noch erinnern können...)

      "Obermaßfeld-Grimmenthal" löst bei mir immer eine Art Reflex aus, ähnlich wie das Örtchen "Neuried" bei den Opelanern.

      Grüße, Jörg

      Jörg_250SE schrieb:

      [

      "Obermaßfeld-Grimmenthal" löst bei mir immer eine Art Reflex aus, ähnlich wie das Örtchen "Neuried" bei den Opelanern.

      Hallo Jörg, nichts für ungut, ich persönlich halte von solchen pauschalen Urteilen nichts.
      Fairer wäre es, wenn Du schreiben würdest : bei "einigen" Opelanern" oder bei "vielen".

      Ich hatte in der Vergangenheit einige Male dort bestellt und nie Ärger gehabt. Es mag sein, daß die Kommunikation mit dem Verkäufer etwas hakelig war, aber ich habe gute Ware zu einem guten Preis erhalten und nichts ging verloren.

      Später hatte ich dann hier im Forum in einem anderen tread vom Ärger einiger Opelaner gelesen. Und ich meine mich zu erinnern, dass sich
      in diesem tread auch user gemeldet hatten, die keinen Ärger hatten.

      Mit Gruß zu spätabendlicher Stunde
      vom Matthias
      nicht mehr so ganz Neu-Frankfurter Ex-Berliner mit rheinischem Migrationshintergrund

      P II 4 TL EZ 05.62 in royalblau mit alabastergrauem Dach
      Senator A1 2,8 S EZ 10.78 in aquamarinblau
      Astra TwinTop EZ 06.10 in karbongrau
      Ja, schönes Ding & sehr fairer Preis...schicke Pontonaise...aber z, Zt. nix für mich. Kann das sein, dass diese Modelle einen sehr kleinen Liebhaberkreis haben? I. d. letzten Monaten tauchen gefühlt relativ viel preiswerte Fahrzeuge in div. Zuständen auf, sogar gelegentlich mein heimlicher Liebling, das 53er Modell.

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Hehe...hab beim öffnen des Links erstmal groß geguckt und gedacht es hat sich einer meinen aus der Scheune geholt-könnten Zwillinge sein. :-). Jepp, es gibt einige von den Dingern im Angebot in der letzten Zeit weil die älteren Herrn die da zum Liebhaberkreis zählen so langsam ans reduzieren oder einstellen des Hobbys denken,wird wohl noch das ein oder andere Modell ins Angebot kommen in der nächsten Zeit..sind für den Verkäufer sehr undankbare Wagen die Pontonmodelle,mal abgesehen von den Cabriolimos vielleicht. Und Jörg hat recht...da kann man sich durchaus einen Wolf schweißen bei den Teilen schon allein deswegen weil es so gut wie nix gibt an vorkonfektionierten Blechen...da darf alles selbst gedengelt und gekantet werden. Ich befürchte da der schon ein paar Tage im Angebot ist das er doch noch rapide mim Preis runter muß oder auf dem Wagen sitzen bleibt...denn die Pontons sind im Grunde tot.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Ja mein lieber,leider finden sie immer weniger Beachtung und Aufmerksamkeit in der Szene. Der Kreis des harten Kerns der diesem Opel Modell die Treue hält ist sehr klein und wird kleiner. Ist eben kein Kadett C Coupe oder vergleichbares. Ich kann keine nennenswerten Verkäufe feststellen es sei denn es werden sehr gute Autos zu sehr guten Preisen angeboten. Einen günstigen Einstieg in die Oldtimerei stellen sie aber trotzdem dar. Wer an dieser Form gefallen findet kann für sehr wenig Geld sicher ein gutes Objekt und auch gleich den ein oder anderen Schlachter am Markt finden,etwas Geduld vorausgesetzt. Mein bisheriger Dumping"rekord" war eine 55er Limo in schwarz für´n Zwanni mit leichtem Unfallschaden vorne rechts zum schlachten. Das zum Thema! Gibt auf jeden Fall viel mehr Wagen die in Kürze abgängig sind wie mögliche Käufer. Alles eine Sache der Demografie und der gesellschaftlichen Veränderungen die nicht aufzuhalten sind.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Hmm, passt wohl. Die Fans sind wohl mittlerweile Ü70, neue kommen wohl wenig nach, weil das Fahrgefühl und die "Performance" sich auf einem Level befindet, dass viele nicht mehr kennen. Wenn Du meinst, der Wagen ist überbewertet, glaube ich das mal. Ich kenne die Bodengruppe der Pontons nicht gut, behaupte aber mal einschätzen zu können, ob es sich für mich persönlich lohnt bzw. mit vertretbarem Aufwand zu schweißen ist. Was Rep. Bleche angeht, sieht es ja z. T. auch bei späteren Modellen immer ärmer aus - mir kommts vor, als wenn man "Unfall" Teile wie Seitenwände, Hauben etc. noch einfacher bekommt als Schweller, Front- und Heckbleche, Endspitzen oder gar Kastenprofile. Aber Selbstbau macht mir Spaß - bis zu einem gewissen Maß, hehe...

      Na ja, ein Ponton Modell ist für mich kein "Muß", ich suche auch nicht aktiv - aber ein 53er wäre "nice to have"....

      Bis dahin einen guten Rutsch!

      Stefan
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Meine Ausführungen sind ja auch nur "meine" persönliche Darstellung meiner Wahrnehmung-das kann muß und soll ja nicht auf alle anderen passen. Man kann auch nicht sagen das der Wagen über oder unterbewertet ist,das muß ja jeder selbst für sich entscheiden. Nur wer ehrlich zu sich selbst ist und mit offenen Augen durch das Marktgeschehen geht wird sich zumindest einem Teil meiner Ausführungen nicht verschließen können. Für viele kommt das meist sehr miesepetrig rüber aber für mein dafürhalten gibt es eben so gut wie keinen Markt für diese Wagen....deshalb gilt wieder Angebot und Nachfrage regeln den Preis !! Was leider nicht ausschließt das Unwissende immer wieder auf´s Neue in eine Spekulantenfalle tappen. :)

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      also ich finde da nix miesepetrig.
      es sind durchaus fakten und entwicklungen die auch nachvollziehbar sind.
      man kann sich mit solchen autos halt auch kaum auf einer autobahn geschweige denn auf einer bundesstrasse bewegen,
      das ist schon purer stress da zu fahren wenn man nicht ausreichend motorisiert ist.
      ich fahre ja auch lieber nen granada im alltag, der hat ein vernünftiges fahrwerk, vortrieb, sicherheit und spritverbrauch sind durchaus alltagstauglich.
      und mit autos aus den 1950er und 60er jahren sind halt eher die verbunden die solche dinger auch noch real kennen...