Rekord A 1963 meets BMW E36

      Mal ein kleines, bilderloses Update:
      - an der Karosserie ist leider nicht mehr viel passiert, da der Karosseriebauer im Urlaub ist
      - Farbkombination steht nun endgültig fest :)
      - daher hab ich nun auch alle Chrom- und Zierteile nochmal gekauft. Den Großteil NOS, ein paar Sachen gebraucht in gut bis sehr gut

      Sobald mal wieder was sichtbares passiert gibt es auch wieder Bilder...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1986 BMW E28 525e
      Hallo Pat,

      unglaubliche Aktion!
      Man muss nicht Fan von solchen Totalumbauten sein, aber in jedem Fall bewundernswert! Ich müsste vor der Vorstellung beim TÜV vorher eine Flasche Baldrian leeren...

      Wir schweißen an unserem CarAvan munter rum und fragen uns bei jedem Schweißpunkt, ob der wohl später auch dem TÜV-Prüfer Gefallen findet oder rumgemeckert wird. Und du lässt da echt nichts wo es und wie es war. Absoluter Respekt!


      Weiterhin gutes Gelingen!
      Gruß
      Bernd
      Moin, Freunde der freien Blechumformung!

      Meiner Meinung ist das Alles nicht so schlimm. @JaKlaP2 Wenn man einen Prüfer zwischendurch darüberschauen lässt (eine reine Kosten-oder-Kumpel-Frage) wird es noch besser laufen bei Eurem Kombi als bisher. Pat hat sich für seinen "Mutanten-B-M-Wopel" ja auch beraten lassen. @pat... Lässt Du Deinen Betreuer über die Kiste in der Schweißphase mit drüberschauen?

      Sollte ich es in diesem Jahr schaffen, meinen blauen Kurzstreckenbomber hier vorzustellen, werde ich die Stellen der Kiste aufzeigen, die, warum auch immer, freundlich oder dämlich "übersehen" oder als "geringfügig" bezeichnet wurden.

      An dieser Stelle noch mal nen schönen Gruß an die hoffentlich mitlesende Innenrevision der sogenannten "GTÜ" - wenn mal Langeweile herrscht oder jemand eingearbeitet werden muß - ich kann einen Prüfer mit Nummer und Dienststelle in Norddeutschland nennen, dessen HU Plakette an meinem A-Rex definitiv nix, aber auch gar nix zu suchen hatte.

      Schönen Samstag noch,

      DT / Stefan
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Hab mich mal mit den Scheinwerfern beschäftigt.
      Als erstes mal alles zerlegt.







      Die Scheinwerfergläser wurden in der heimischen Spülmaschine gereinigt :)



      Lampentöpfe und Scheinwerferrahmen wurden gestrahlt und gepulvert, dann ging es ans zusammenbauen:



      Leider vor dem pulvern vergessen, dann eben hinterher: die Halteschrauben für die Zierringe werden durch M5 Edelstahlschrauben ersetzt. Also Gewinde schneiden





      Als nächstes ne neue Auflagedichtung aus selbstklebendem Moosgummiband herstellen:





      Dann alles zusammen setzen & fertig:

      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1986 BMW E28 525e
      Steter Tropfen höhlt den Stein.
      Das neue Heckblech ist endgültig drin, somit sind alle Bleche 'untenrum' ein mal neu :)

      Die originale Verriegelung im Heck wurde in der Höhe auf des neuen (recht flachen) Kofferraumbodens angepasst und verschweißt. Somit bleibt die Heckklappe nun eigenständig in Position und es entfällt der Öko-Heckspoiler ;)

      Die Heckleuchten & Stoßstange wurden auch probemontiert. Sieht schon fast wieder wie ein Auto aus. Die Aussparung für das Endrohr sowie die Löcher der Embleme müssen noch weg, dann ist der Hintern fertig.









      [
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1986 BMW E28 525e
      Kleine Schritte, aber es geht vorwärts:

      Die Löcher für die Opel- und das Rekord Embleme sowie die von der nachgerüsteten Griffleiste in der Heckklappe sowie die Auspuffaussparung im Heckblech sind zugeschweißt.



      Außerdem kamen meine Beckengurte

      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1986 BMW E28 525e
      Hab gestern wieder Bildervom Karosseriebauer bekommen; am Donnerstag fahre ich mal wieder persönlich hin & mach mir ein Bild...

      Hier mal zwei Bilder:
      - Schiebedach ist endlich zu
      - Tankstutzen ist an der neuen Position eingeschweißt




      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1986 BMW E28 525e
      Bin gespannt. Das Blech wird/sollte etwas vorgewölbt bzw. getrieben sein, sonst wird´s ja ne Dachterrasse.
      Oder Ablagefläche für 5 kg Spachtel. Mit Schnur oder Lineal kann man ja kontrollieren. Zumindest ob die Richtung passt.
      Bestimmt fragt wer, ob das denn auch alles "geeckholdet" wurde...

      Bis gespannt, was Du nach dem Besuch einstellst, Pat!

      Bis dahin,

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden

      DT_OS schrieb:

      Bin gespannt. Das Blech wird/sollte etwas vorgewölbt bzw. getrieben sein, sonst wird´s ja ne Dachterrasse.
      Oder Ablagefläche für 5 kg Spachtel. Mit Schnur oder Lineal kann man ja kontrollieren. Zumindest ob die Richtung passt.
      Bestimmt fragt wer, ob das denn auch alles "geeckholdet" wurde...

      Bis gespannt, was Du nach dem Besuch einstellst, Pat!

      Bis dahin,

      DT


      Ja, das mit der entsprechenden Wölbung wurde auch im Vorfeld so besprochen.
      Meine Vorgabe ist, max. 1mm Spachtelmasse am Fahrzeug zu haben. Alles darüber wird verzinnt.

      Ich bin auch gespannt & werde berichten
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1986 BMW E28 525e

      DT_OS schrieb:

      Bestimmt fragt wer, ob das denn auch alles "geeckholdet" wurde...


      Wen kannst du nur meinen? :denk1:

      Wer käme da in Frage??? :hmm:

      Aber sollte er sich melden, so denn is_t es für alle ersichtlich. :zwinker1:
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C